Was macht eigentlich ...

Jörg Sobottka?

präsentiert von:

"Ich verfolge immer noch das Geschehen auf aufmplatz.net“

Von David Wirsch

Jörg Sobottka.
Jörg Sobottka.

Nach dem Aufstieg in der Saison 2010/2011 in die Kreisliga B konnte sich der erst 2010 gegründete Verein Alemannia Gladbeck in der Spielzeit nach dem Aufstieg den Klassenerhalt sichern. Vor Beginn der Saison 2012/2013 wurde schließlich mit Jörg Sobottka ein neuer Trainer an den Krusenkamp geholt.

    Der neue Übungsleiter hatte sich viel für die Spielzeit vorgenommen, doch oftmals hatte er mit argen Personalproblemen zu kämpfen. Auch mit der Einstellung und der Disziplin der damaligen Alemannen-Kicker haderte Sobottka, so dass er bereits im September die Reißleine zog und in Einverständnis mit dem Vorstand sein Traineramt niederlegte. Doch eine lange Pause legte der Ex-Alemannen-Trainer nicht hin. Kurze Zeit später übernahm Sobottka den A-Ligisten Preußen Duisburg, doch nach nur zwei Monaten musste er dort ebenfalls sein Traineramt niederlegen. "Ich musste mit einer Lungenembolie ins Krankenhaus. Nach der Behandlung musste ich mich noch einige Zeit schonen, so dass es keinen Sinn gemacht hätte weiter Trainer zu bleiben", gibt Sobottka offen zu. "Das war schon eine harte Zeit, aber nun geht es mir wieder gut", so der Ex-Coach der Alemannen.

Nachdem es mit Sobottka gesundheitlich bergauf ging, bekam er eine Anfrage von Viktoria Wehofen, die dortige zweite Mannschaft zu übernehmen. "Ich habe nicht lange überlegt und dann schnell zugesagt", so der aktuelle Trainer des B-Ligisten Viktoria Wehofen II. Am 16. Juli bat Sobottka seine neue Mannschaft zum Trainingsauftakt, die er nun in schweißtreibenden Wochen fit machen wird - alles im Hinblick auf den ersten Spieltag am 25. August. Zur Zielsetzung äußerte sich Sobottka wie folgt: "Ich denke, dass es machbar ist unter die ersten Sechs zu kommen." Dafür wird in der Vorbereitung auch viel getestet unter anderem gegen zwei Vereine aus dem Kreis 10. Am 7. August geht es gegen die Batenbrocker Ruhrpott Kicker und am 18. August gegen die Drittvertretung von GW Holten. 

    Zwar ist Sobottka nicht mehr im Kreis 12 tätig, doch ganz aus den Augen verloren hat er Gladbeck nicht. "Ich schaue regelmäßig bei Auf'm Platz rein um mich über das Geschehen auf den Gladbecker Plätzen zu informieren. Ich habe natürlich auch geschaut, was die Alemannia gemacht hat. Es hat mich gefreut, dass sie die Klasse halten konnten."

 

Testspielübersicht von Viktoria Wehofen II:

Mi, 24. Juli: Preußen Duisburg II (Kreisliga B, Heim, 19 Uhr)

Do, 28. Juli: BSV Beeck 05 (Kreisliga B, Auswärts, 15 Uhr)

Sa, 3. August: SCV Hünxe II (Kreisliga C, Heim, 14 Uhr)

Mi, 7. August: Batenbrocker Ruhrpott Kicker (Kreisliga B, Heim, 19.30 Uhr)

Sa, 10. August: SV Spellen IV (Kreisliga B, Heim, 13 Uhr)

So, 18. August: GW Holten III (Kreisliga C, Heim, 13 Uhr)

Mi, 21. August: SF Marxloh (Kreisliga A, Heim, 19 Uhr)

 

Das Auf'm Platz-Team bedankt sich recht herzlich bei Jörg Sobottka für das interessante und angenehme Gespräch. Wir wünschen Jörg privat und natürlich auch beruflich alles Gute.