F2-Jugend holt Turniersieg

Auch für die Jugendmannschaften des BV Rentfort stand am Wochenende der letzte Spieltag der Hinrunde an. So holte sich die A-Jugend einen "Sensationspunkt beim Spitzenreiter" SV Horst-Emscher 08 II. Die B-Junioren traten ebenfalls gegen die Gelsenkirchener an, siegten am Ende aber mit 4:1. Pleiten gab es hingegen für beide D-Juniorenteams des A-Ligisten.

A-Junioren SV Horst 08 II - BV Rentfort 2:2 (1:1)

Sensationspunkt beim Spitzereiter:

Am letzten Spieltag der Hinrunde gelang der Rentforter A-Jugend eine Überraschung bei Spitzenreiter Horst 08 II. Auf dem ungewohnten Ascheplatz sicherte man sich mit einer starken Mannschaftsleistung einen Punkt und fügte somit dem Tabellenführer den ersten Punktverlust in dieser Saison zu. Die Rollen waren vor dem Spiel klar verteilt: der Tabellenerste mit 100-prozentiger Punkt-Ausbeute empfing den Neunten. Zudem machten viele Ausfälle die Ausgangslage für den BVR nicht besser. So fuhren man mit genau elf Spielern nach Horst. Bei den Spielanteilen gab es keine Überraschungen: Horst hatte mehr Ballbesitz und spielte sich immer wieder gefährlich vor das Rentforter Gehäuse, jedoch bekam immer ein Spieler im entscheidenden Moment irgendein Körperteil zwischen Ball und Torlinie. Rentfort wurde hingegen zum ersten Mal in der 15. Minute durch einen Konter gefährlich, den Anel Mlinarevic mit dem Führungstreffer abschloss. Von diesem Rückstand und von der starken Rentforter Kampf- und Laufbereitschaft ließ Horst sich ein wenig beeindrucken, wodurch man ein paar mehr Spielanteile bekam. Jedoch fiel in der 30. Minute der unglückliche Ausgleich für den Gastgeber da dies aus klarer Abseitsposition erfolgte. Neun Minuten nach Wideranpfiff gelang dann die erneute Führung: Henri Ivens schlug einen Freistoß von der rechten Seite scharf in den Strafraum, Horst bekam den Ball nicht weg und Felix Mehrhoff stand goldrichtig und konnte aus fünf Metern zum 2:1 einschieben. Doch nur drei Minuten später konnte Horst nach einem Eckball erneut ausgleichen. Anschließend hatte Horst eine Vielzahl von Möglichkeiten, in Führung zu gehen, doch sie scheiterten jedes Mal an Justin Kirstein im Rentforter Tor bzw. verfehlten dieses knapp. In der Schlussphase ließen bei den Gästen dann mehr und mehr die Kräfte nach und Horst kam noch zu der ein oder anderen Chance, konnte aber keine davon nutzen. Sowohl mit der geschlossenen Mannschaftsleistung als auch mit dem Ergebnis war Trainer Volker Dyba absolut zufrieden. So sollte man auch dann etwas besser in die Rückrunde starten um dem Abstiegsgespenst schnell zu entkommen.


B-Junioren BV Rentfort - SV Horst 08 4:1 (3:1)

Bei der Rentforter B-Jugend kann man sicherlich von einer erfolgreichen Hinrunde sprechen. Zum Abschluss gab es einen 4:1-Erfolg gegen die Zweitvertretung vom SV Horst 08. Von Beginn an war es ein temporeiches Spiel. Einen Abwehrfehler der Horster Hintermannschaft nutzt Anil-Can Elemen nach knapp 20 Spielminuten und schob den Ball, nachdem er alleine auf den Torwart rannte, ins rechte untere Eck. Die Rentforter spielten weiter nach vorne, die Rückwärtsbewegung jedoch war wieder einmal schleppend. So kam man in der 29. Minute nicht schnell genug hinter den Ball und es stand plötzlich 1:1. Im direkten Gegenzug jedoch brachte Nikolai Rakowsky seinen BV Rentfort wieder in Front, bevor Anil-Can Elemen auf 3:1 erhöhte. Kurz nach dem 3:1 gab es jedoch eine unschöne Szene. Ein Horster-Akteur durfte nach einer Tätlichkeit noch in der ersten Halbzeitpause duschen gehen. In Hälfte zwei spielte man den Stiefel runter, Elemen konnte mit seinem dritten Tor den 4:1-Endstand klar machen. „Ich bin stolz auf die Mannschaft. Wir haben nach den Startschwierigkeiten eine richtig gute Hinrunde gespielt“, freute sich Holger Zilcher.


D3-Junioren BV Rentfort – Beckhausen 05 III 6:0 (5:0)

Das Team von Trainer Khalid Gül gewann das letzte Spiel der Hinrunde deutlich und verdient mit 6:0 und sicherte sich so zusammen mit dem SV Hessler 06 die inoffizielle Herbstmeisterschaft. Die Treffer erzielten Manuel Helwig 4 und Mohammed Gül 2. Die Tordifferenz war etwas schlechter als die der Gelsenkirchener dafür gewann man aber den direkten Vergleich. Doch beides wird in der Spielklasse nicht wirklich bewertet. Für die tolle Hinrunde belohnten ein Sponsor und die Eltern die Spieler mit Jacken und Pullover als Weihnachtsgeschenk. Nach einem anschließenden tollen Mannschaftsabend mit leckerem Essen und Bowlen hofft das Team auf eine ähnlich starke Runde nach der Winterpause.


D2-Junioren Eintracht Erle II - BV Rentfort 3:1 (1:0)

Im letzten Meisterschaftsspiel gegen eine der stärksten Mannschaften aus dem Kreis Gelsenkirchen verloren die Rentforter verdient mit 1:3 und verspielten somit die alleinige Hinrundenmeisterschaft. Macht aber nichts, denn am Ende der Hinserie, die mit vielen Schwierigkeiten, Verletzungen usw. geprägt war, holte die D2 des BVR in einer nicht einfachen Gruppe 24 Punkte aus zehn Spielen und steht mit unserem heutigen Gegner zurecht auf Platz Eins der Gruppe 4. Passend zum Ende einer Halbserie trafen die beiden besten Mannschaften aufeinander. Es wurde das erwartet schwere Spiel für die Rentforter. Unter der Woche war man noch auf der Suche nach genügend Spielern, um einen Kader zusammen zu bekommen. So gingen wir mit ein paar angeschlagenen Kickern ins Spiel. Erle nahm von Beginn an das Heft in die Hand. Ähnlich wie beim Pokalfinale in der letzten Saison fuhr der Gastgeber einen Angriff nach dem Anderen. Man hielt tapfer dagegen und erst in der 18. Spielminute hatte der Flügelspieler auf unserer rechten Abwehrseite leichtes Spiel und brachte eine herrliche Flanke vors Tor, die der großgewachsene Stürmer gekonnt einköpfte. Bis zur Pause drängten der BVR auf den Ausgleich. Bei den dicken Chancen von Berin Dono, Yannick Rheinberg und Finn Heselmann wollte aber kein Tor fallen. Mit dem 0:1 ging es dann in die Pause. Direkt nach Wiederanpfiff machte Erle wieder richtig Druck. Diesmal dauerte es nur sechs Minuten und wieder war es ein Kopfballtreffer, diesmal nach einer Ecke. Gegen die großen Spieler des Gegners fanden man einfach keine Mittel. Das die Rentforter auch kontern können bewiesen sie dann nur zwei Minuten später. Yannick Rheinberg schickte Berin Dono auf die Reise, der vor dem Tor die Nerven behielt und den Anschlusstreffer erzielte. Spielerisch hatte die Partie nun etwas an Fahrt verloren. Torchancen waren dadurch erstmal Mangelware. 13 Minuten vor Schluss dann die Entscheidung und da blitzte die Qualität des Gegners noch mal auf. Ein wirklich toller Spielzug wurde aus spitzem Winkel traumhaft im langen Eck vollendet. Eine verdiente Niederlage für die Jungs des BVR, die sich am Ende mehr über die Niederlage ärgerten anstatt sich über Tabellenplatz 1 zu freuen. Trainer Markus Beer zog nach dem Spiel ein positives Fazit.


D1-Junioren BV Rentfort – VFB Bottrop 2:6 (0:3)

Die D1 schien bereits mit den Gedanken in der Winterpause zu sein. Kein Mumm, kein Biß, kein Zweikampfverhalten, keine Laufbereitschaft. Der VfB als ELE-Cup Sieger 2014 übernahm von Anfang an das Kommando und gewann auch in der Höhe völlig verdient. Dank Robin Slawinski, der sich ganz kurzfristig in die Dienste der Mannschaft gestellt hatte, konnten wir noch eine kleine Ergebniskosmetik betreiben. Robin traf selbst zum 1:5 nach Vorlage von Julian Grehl und war der Vorbereiter zum 2:6, das Tom Schlieper erzielte.

F2-Junioren Turniersieger in Kirchhellen

Mit dem Turniersieg kehrte am Sonntag die F2 Jugend des BV Rentfort aus Kirchhellen zurück. In der Vorrunde gab es zum Auftakt einen 2:0 Sieg gegen den Gastgeber, dem eine knappe 1:2 Niederlage gegen Tusem Essen folgte. Danach stand man bereits unter Zugzwang, denn da es keine Finalrunde gab, mussten Rentfort Gruppenerster werden um in das Endspiel zu kommen. Im dritten Gruppenspiel gegen Rhenania Bottrop gab es ein hart umkämpftes Spiel. Die Rentforter Spieler bogen einen Rückstand kurz vor dem Schlusspfiff noch durch zwei Treffer zum 2:1 Sieg um. So stand vor dem letzten Gruppenspiel fest, dass der BVR mit einem Sieg ins Finale einziehen könnte. Diese Aufgabe meisterte die Mannschaft vom BVR bravourös. Gegen den VfL Grafenwald gab es einen deutlichen 3:0-Erfolg. Finale!!!!!!!!!!!!! War erreicht. Im letzten Spiel des Tages stand man dann der SG Suderwich dem Gruppensieger der anderen Gruppe gegenüber. Es war ein packendes Finale gegen einen starken Gegner mit Chancen auf beiden Seiten, wenngleich die Vorteile leicht auf Rentforter Seite lagen. Als dann bereits die letzten 30 Sekunden des Finales eingeläutet waren, glaubten schon alle an ein 9m-Schießen. Doch der gegnerische Torwart konnte einen der wenigen Distanzschüsse nur nach vorne abklatschen und Felix Hoffmann schaltete am schnellsten und konnte den von Mannschaft, Trainern und Fans viel umjubelten Siegtreffer markieren.

Es spielten ( ) die Torschützen: Lennox Kappler, Julian Czupala (1), Fynn Zeidler, Jilwan Ergün, Max Fehr, Mats Hoffmann (1), Victor Becker (4) und Felix Hoffmann (3)

Die strahlenden Sieger: F2 des BV Rentfort.
Die strahlenden Sieger: F2 des BV Rentfort.


Text und Bild: BV Rentfort

ThIl

Kommentar schreiben

Kommentare: 0