SuS 21 gibt nach einer Halbzeit auf

Das heutige Kreisliga A-Spiel in Schmachtendorf zwischen Sterkrade-Nord II und SuS 21 Oberhausen war schon nach 45 Minuten beendet. Nords Reserve überrannte die Gäste und führte zur Halbzeit schon mit 8:0. Die Vorzeichen vor dem Anpfiff waren für die Schleusekicker schon nicht gut. Sie mussten ihren kargen Kader von sieben Mann mit Spielern aus der Zweitvertretung auffüllen und zur zweiten Hälfte traten die Gäste dann gar nicht mehr an. Ob die Kaderstärke der Grund für den Abbruch war? Auf'm Platz hat bei beiden Trainern nachgehakt.

Von Steffen Ludwig


"Es ging einfach nicht mehr für uns weiter. Ein Spieler hat sich verletzt und die Jungs aus der Zweiten waren auch platt", so SuS-Trainer Dirk Huppertz. "Einige gegnerische Spieler wollten wohl nicht mehr antreten und so hat der Schiedsrichter das Spiel nach 45 Minuten beendet", nahm Heimtrainer Ralf Meseck Stellung, der sich trotz der drei Punkte nicht wirklich freuen konnte: "Es ist sehr ärgerlich, dass wir das Spiel nicht zu Ende spielen konnten, denn jetzt haben wir keinen runden Abschluss. Trotzdem zählen am Ende die drei Punkte." Für den Abbruch wollte sich Huppertz auch bei den Gastgebern entschuldigen: "Es tut mir sehr leid für Sterkrade-Nord, dass wir das Spiel nicht zu Ende spielen konnten." Letzten Endes ist der Trainer aber ratlos: "Ich weiß momentan nicht weiter. Das war das i-Tüpfelchen der schlechten Hinrunde und wir müssen uns mit dem Vorstand zusammensetzen, damit so etwas nicht mehr passiert. Einen Rückzug der Mannschaft wird es aber nicht geben."

Kommentar schreiben

Kommentare: 11
  • #1

    Traurig (Sonntag, 14 Dezember 2014 18:32)

    Was da in Holten u Sus passiert ist einfach nur traurig und wenig nachvollziehbar.
    Im Gegensatz zu Holten ist aber wenigstens der Trainer ruhig und bescheiden und tut nicht ständig so als hätte er den Fußball erfunden.
    Wenn Sus doch zurückzieht ruft den Beppo an. Der weiß wie man nach einem Rückzug in einem halben Jahr erfolgreich eine Mannschaft aufbaut

  • #2

    hart (Sonntag, 14 Dezember 2014 18:55)

    Ein Rückzug wäre für euch das Beste....

  • #3

    Zorrk (Sonntag, 14 Dezember 2014 19:18)

    #1 Fahr mal deinen Puls runter, hier geht's um Schleuse und nicht um Beppo Gambino.

  • #4

    falsche Voraussetzung (Sonntag, 14 Dezember 2014 19:30)

    Die amateurliga wird immer bekloppter. Eure ansprüche sind ein witz. Bei sus geht die mannschaft weil die spieler bestimmen wollen wer Trainer ist usw. Der neue Trainer hat doch gar keine möglichkeiten. Leute steigt mit anstand ab und gut ist es. Es ist scheiss egal in welcher liga ihr spielt. Es ist Amateurfußball

    In holten seid ihr es dich auch selber schuld. Erst zahlt ihr euren spielen viel geld und kommt do in die bezirksliga. Kein geld keine spieler. Dann holt ihrvden gambino der seine b-liga truppe aus buschhausen mitbringt um bezirksliga zu spielen. Das die individuelle klasse der spieler nicht ausreicht, dafür kann der beppo nix. Aber was soll der sagen.......wenn er ehrlich gewesen wäre, wäre er kein trainer in holten.

    ihr wollt es alle doch nicht anders

  • #5

    Trauriges Sus (Sonntag, 14 Dezember 2014 22:18)

    Armes Schleuse . Keine spieler mehr u keiner der da hin wechseln will.. Werden so wie es aussieht in Winterpause Mannschaft zurück ziehen ..

  • #6

    unantastbar (Sonntag, 14 Dezember 2014 23:40)

    Die Probleme bei SuS sind seit Jahren hausgemacht.In den letzten Jahren waren Leute verantwortlich,die sich über die Position/Amt im Verein,profilieren wollten. Einige waren so dreiste Selbstdarsteller ,das Spieler ( wie z.Bsp. D.Fees) als zu schlecht und zu wenig effektiv eingestuft wurden.Bei sowenig Sachverstand bei den ehemaligen verantwortlichen bei SuS,wundert es mich nicht,dass diese in so eine Situation geraten.Ich wünsche diesem Traditionsverein dennoch viel Glück und den neuen Verantwortlichen ein glückliches Händchen für die Zukunft!

  • #7

    an #4 (Montag, 15 Dezember 2014 07:47)

    Falsche Voraussetzungen ist der falsche Begriff. Falsche Versprechungen und falsche, unfähige Menschen trifft es eher. Aber du als außenstehender weißt da wahrscheinlich besser drüber Bescheid als alle beteiligten selbst...

  • #8

    Zuschauer (Montag, 15 Dezember 2014)

    Sus war so schlecht hätten die weiter gespielt hätten die 20:0 null verloren aber kein wunder wenn die ganzen guten spieler sich abgemeldet haben. Der Verein sollte die Mannschaft besser abmelden die steigen sowieso mit Abstand ab

  • #9

    @4 (Montag, 15 Dezember 2014 09:19)

    Wer soll denn da in Holten "viel" Geld bekommen haben aus der Mannschaft die souverän in die Bezirksliga aufgestiegen ist? Völliger Quatsch!

  • #10

    Roger (Montag, 15 Dezember 2014 18:17)

    Letzes Jahr gegen Concordia dauerte das Spiel von SuS auch nur 45 Minuten.

  • #11

    geht nicht (Dienstag, 16 Dezember 2014 21:37)

    Krause,Fröse,Gordon,Neumann,ornot,Gomez und Kluwig weg...wie bitte wollt ihr weiter spielen?