Sterkrade 06/07 überwintert als Tabellenführer

Wenn man es schafft, in nur einem Spiel die Anzahl der bisher erzielten Tore um 50 Prozent zu steigern, dann ist das schon etwas Einzigartiges. So geschehen am frühen Samstagabend in der Partie des Kreisliga A-Spitzenreiters Sterkrade 06/07 gegen den Tabellenvorletzten GW Holten. Mit 15:0 schickte Sterkrade 06/07 die Gäste zurück in die zehn Kilometer entfernte Heimat. Es war der elfte Saisonsieg für die Mannschaft von Christian Dahlbeck, die damit auch der Konkurrenz die Hoffnung auf einen möglichen Wechsel an der Spitze nahm. Und auch für GW Holten geht es bis zum 1. März in der Tabelle nicht mehr vor und zurück.

Von Thomas Illguth

Kreisliga A

Sterkrade 06/07 – GW Holten 15:0 (6:0)

„Was soll ich dazu noch sagen? Sterkrade 06/07 hat uns komplett überrannt und uns ein wahres Debakel beschert“, wirkte Giuseppe Gambino, Übungsleiter der Gäste, fast sprachlos nach der Demontage beim Tabellenersten. Ein Resultat, das natürlich Bände spricht. Bedingt einerseits durch den Qualitätsunterschied beider Teams, aber auch der vielen Ausfälle bei den Gästen. Zwölf Spieler konnte Gambino aufbieten, einer davon war er selbst. Ein anderer war sein Co-Trainer Jörg Hetkamp, der heute als Torwart einspringen musste. Während Hetkamp selbstverständlich durchspielte, stand der Chefcoach die zweiten 45 Minuten auf dem Feld. Zu dem Zeitpunkt stand es schon 6:0 für Sterkrade. Auf dem Platz stehend musste „Beppo“ mit ansehen, wie sein Bankkollege weitere neun Mal hinter sich greifen musste. Und wie heißt es so schön: Hast du Scheiße am Fuß, hast du Scheiße am Fuß. Nicht nur dass man 15 (!) Gegentore kassierte, so konnte man das Spiel nicht einmal mehr mit der vollen Stärke beenden. Und das aufgrund einer Verwechslung durch den Schiedsrichter. Doch was war passiert?

   Dustin Böhmfeldt kassierte in der 86. Minute wegen Meckerns die gelbe Karte. Als sich sein Zwillingsbruder Kevin Böhmfeldt daraufhin beschwerte, zog der Unparteiische die Ampelkarte für Dustin Böhmfeldt. „Die beiden haben die gleiche Stimme. Mehrere Spieler haben den Schiri darauf hingewiesen, doch er blieb hart“, so Gambino.

Tore: 1:0/7:0/8:0/12:0 Damian Vergara Schlootz (5./49./59./80.), 2:0 Merih Copur (20.), 3:0/4:0/11:0 Marcel Bongers (26./37./75.), 5:0/6:0/9:0 Florian Schartenberg (43./44./60.), 10:0 Simon Steinberg (72.), 13:0/15:0 Andreas Noll (81./88.), 14:0 Okan Al (83.)

Bes. Vorkommnis: Gelb-Rote Karte Dustin Böhmfeldt (GW Holten/86./Meckern)

Kommentar schreiben

Kommentare: 22
  • #1

    Ich kann nicht mehr (Samstag, 13 Dezember 2014 20:01)

    Holten ist besser als jede Comedy Show. Jetzt spielen die auch noch selbst, richtig geil. Dachte die Kommentare und das Coaching der beiden wäre schon lustig.
    Andere hätten einfach Spieler aus der 2. M. genommen.
    Danke Holten danke Coaches ihr macht die Fußballwelt zu der was sie ist. Weiter so

  • #2

    ex Holtener (Samstag, 13 Dezember 2014 20:13)

    Armes Holten schade um den Verein

  • #3

    Ultrafan (Samstag, 13 Dezember 2014 20:38)

    Tja ziehen die in der winterpause wohl mal wieder zurück.... armselig der verein, macht nen parkplatz aus dem emscherstadion!

  • #4

    Mitstreiter (Samstag, 13 Dezember 2014 22:03)

    Glückwunsch Jörg. Jetzt hast du A Liga gespielt. Früher hast du ja nur auf der Bank gesessen:)

  • #5

    Fremdschämen (Samstag, 13 Dezember 2014 22:13)

    Ganz ehrlich zieht züruck das ist nur noch peinlich.
    Ich bin ein Holtener Hahn aber ich kann nicht mehr hört einfach auf mit Fußball. Bitte ! ist auch nicht böse gemeint hört auf geht weg und kommt nicht wieder.

  • #6

    ??? (Samstag, 13 Dezember 2014 22:14)

    Wieso spielen die Trainer selbst?? Wollte keiner aus der 2. oder der AH spielen??
    Was bitte ist in Holten los?? Das hat ja langsam was von Hobbyliga.
    Wie kann man in 2 Jahren einen Verein so gegen die Wand fahren??

  • #7

    Holtener Szenenkenner (Samstag, 13 Dezember 2014 23:06)

    Wenn man weiss welche Leute den Verein seit Jahren " versuchen " zu führen und dazu einen Trainer der kein Konzept und keine Kl.A tauglichkeit besitzt endet das 2016 in der Kl.C.
    Sich seit Jahren mir fremden Loorberen ( Geld ) geschmückt und jetzt auf die Schnauze fallen ...... das ist G W H . GLÜCKAUF VORSTAND

  • #8

    Fan (Sonntag, 14 Dezember 2014 01:41)

    wann steht Rudi endlich auf dem Platz ?

    WIIIIR WOLLN DEN RUDI SEHN
    WIR WOLLN RUDI SEHN ...

  • #9

    zorrk (Sonntag, 14 Dezember 2014 02:02)

    Mund abputzen und weiter geht's!

  • #10

    micha (Sonntag, 14 Dezember 2014 14:09)

    Holten ist genau so schlecht wie sus die steigen beide ab

  • #11

    Aufwachen!! (Sonntag, 14 Dezember 2014 17:07)

    Darko Novak wohnt 500 m von der Platzanlage!!!

  • #12

    Pierre W (Sonntag, 14 Dezember 2014 18:14)

    Also ich finde es nur noch peinlich sorry

  • #13

    Achim (Sonntag, 14 Dezember 2014 18:50)

    Holt den
    Nowak oder den Ringhoff

  • #14

    72 er (Sonntag, 14 Dezember 2014 20:51)

    Nix da der Tommy bleibt bei uns :-) !!!!!

  • #15

    Ibo (Montag, 15 Dezember 2014 00:23)

    Jetzt fehlt nur noch das der Hetkamp die Truppe übernimmt.
    Leute was soll der ganze scheiss wenn wir jetzt nicht reagieren fallen komplett auseinander. Beppo weg Hetkamp weg
    Holt euch Ahmed Mohamed er hat es bewiesen in Sterkrade 72 wie man ein Verein nach vorne bringt.
    Nur so ein Tipp von mir Rudi Barz

  • #16

    Zu Ibo (Montag, 15 Dezember 2014 16:53)

    Das mit Hetkamp kann ich mir nicht vorstellen. Das wäre der totale Untergang.
    Fakt ist es muss gehandelt werden. Die Uhr tickt

  • #17

    Was ein müll (Montag, 15 Dezember 2014 17:23)

    Nicht der Trainer hat 72 weit gebracht sondern das Geld womit Leute gelockt worden sind

    Jetzt ist bei 72 ein Trainer der die Mannschaft voran bringt

  • #18

    Schnecke (Montag, 15 Dezember 2014 20:21)

    Mohammed wer ist das ?

  • #19

    Günni (Dienstag, 16 Dezember 2014 12:09)

    Ich wäre auch für mein Freund Ahmet Mohamed. Er wohnt auch dierekt um die Ecke

  • #20

    Marc (Dienstag, 16 Dezember 2014 16:45)

    Ich wäre auch für mohamed

  • #21

    Achim (Dienstag, 16 Dezember 2014 18:15)

    Der Mohamed bringt gar nichts. Es müssen Leute her die sich mit holten identifizieren.
    Mohammed hat gar nichts mit holten zu tun.
    Nur die alten können den Absturz retten. Ich bin für Nowak.
    Und alternativ der Ringhoff. Macht guten Job mit seinem Kollegen bei 72.

  • #22

    Zebra (Mittwoch, 17 Dezember 2014 08:22)

    Ich finde die Frage von 6 berechtigt und schade das aus dem Vorstand niemand mal Stellung zur aktuellen Lage bezieht bzw sich mal äußert, wie es weitergeht. Man hat das Gefühl, man ergibt sich seinem Schicksal.
    Was ist aus der Holtener Familie geworden?
    Was aus der 1. Mannschaft? Wie kann es mit zerstrittenen Trainern weitergehen? Kommen neue Spieler? Wie sieht der Plan bei Abstieg aus bzw hat man bereits einen??
    Aber als Mitglied muss man mittlerweile nichts mehr verstehen und schon gar nicht auf ein sportliches Konzept hoffen.