Appelt will nochmal "alle Kräfte mobilisiern"

Während der Großteil der Gladbecker Teams bereits in der Winterpause ist, geht es für vier Vertreter am Wochenende nochmal um Punkte. Der SV Zweckel gastiert nach dem Überraschungssieg der Vorwoche am Sonntag beim Tabellenvierten der Oberliga, dem SC Roland. Die Zweckeler Reserve hat mit YEG Hassel II eine vermeintlich leichte Aufgabe vor der Brust, dürfte aber gewarnt sein. In der B-Liga empfängt die Dritte vom BV Rentfort Firtinaspor Gelsenkirchen II und der FC Gladbeck II hat Anadolusport Gelsenkirchen an der Roßheidestraße zu Gast.

Oberliga

SC Roland (4.) – SV Zweckel (17.)

Nach dem überraschenden Heimsieg gegen den Tabellenführer Rot Weiss Ahlen geht es für den SV Zweckel am Sonntag im letzten Spiel des Jahres 2014 zum SC Roland. Zwar geht der Gladbecker Oberligist erneut als Außenseiter in die Partie, Trainer Günter Appelt will aber nochmal „alle Kräfte mobilisieren“, um vielleicht etwas Zählbares aus Beckum mitnehmen zu können.

SVZ-Coach Günter Appelt will "nochmal alle Kräfte mobilisieren".
SVZ-Coach Günter Appelt will "nochmal alle Kräfte mobilisieren".

   Allzu lange wollte und konnte Günter Appelt sich mit dem Erfolg gegen Rot Weiss Ahlen nicht beschäftigen. „Klar freut es uns, dass wir wieder gewinnen konnten, aber am Sonntag wartet die nächste schwierige Aufgabe auf uns“, richtete der Übungsleiter den Blick auf die letzte Partie des Jahres beim SC Roland. In der Tat wartet auf den SV Zweckel nach dem Last-Minute-Sieg gegen den Spitzenreiter aus Ahlen eine hohe Hürde. Der SC Roland rangiert nach 16 Spielen auf dem vierten Tabellenplatz und konnte bislang 31 Zähler sammeln. Auf heimischem Geläuf entschied das Team aus Beckum sechs von acht Partien für sich und musste sich nur einmal geschlagen geben. Auch die Auswärtsbilanz des SV Zweckel spricht nicht gerade für einen Gladbecker Auswärtssieg. Erst zwei Zähler holte die Appelt-Elf in acht Spielen auf des Gegners Platz. Nichtsdestotrotz hat sich der SVZ für den Jahresabschluss nochmal einiges vorgenommen. „Natürlich ist Roland eine starke Mannschaft, sie stehen nicht umsonst dort oben. Wir wollen aber versuchen, etwas mitzunehmen und werden im letzten Spiel vor der Winterpause alles investieren“, meinte Günter Appelt mit Blick auf die Partie am Sonntag.

   Dass die Zweckeler auch die Topteams der Liga mehr als nur ärgern können, haben sie bereits des Öfteren bewiesen. Für die Mannschaft von Günter Appelt geht es darum, den Schwung vom Überraschungssieg der Vorwoche mitzunehmen und auch beim SC Roland wieder etwas Zählbares zu holen, um den Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze zu verkleinern.

Anstoß: 14.30 Uhr

FeHü

 

Kreisliga A

SV Zweckel II (7.) – YEG Hassel II (16.)

Während der Rest der Kreisliga A bereits in der Winterpause ist, geht es für die Reserve des SV Zweckel am kommenden Sonntag in einem Nachholspiel nochmal um drei wichtige Punkte. Die Mannschaft vom Trainerduo Sören Schürer/Boris Crevatin empfängt den Tabellenletzten, die Reserve von YEG Hasssel, an der Dorstener Straße. Nachdem es den Gladbeckern in der Vorwoche als erstes Team gelang, dem Spitzenreiter, Erler SV 08, einen Zähler abzuknüpfen, will der SVZ zum Jahresabschluss dreifach punkten.

Sören Schürer peilt zum Abschluss drei Punkte an.
Sören Schürer peilt zum Abschluss drei Punkte an.

   „Wir wollen uns natürlich gut aus dem Jahr verabschieden und den Lauf der letzten Wochen nutzen“, hofft Sören Schürer, Trainer der zweiten Mannschaft des SV Zweckel, auf einen Sieg am Sonntag im Heimspiel gegen YEG Hassel II. Der Übungsleiter meint allerdings auch: „Wir sind vor YEG gewarnt und wissen, dass wir gerade gegen Teams aus dem unteren Tabellenbereich Punkte haben liegen lassen.“ Die Zweckeler gehen aber als klarer Favorit in die Partie gegen die Gelsenkirchener. Seit nunmehr acht Spielen ist der SVZ ungeschlagen. Zuletzt gelang sogar ein 0:0 gegen den zuvor verlustpunktfreien Tabellenführer Erler SV 08. YEG Hassel II hingegen hat die letzten neun Partien allesamt verloren. Am vergangenen Wochenende gab es gegen den Tabellenelften, SC Hassel II, eine deutliche 1:5-Niederlage.

   Mit einem Sieg zum Abschluss des Jahres würde die Reserve des SV Zweckel auf den fünften Tabellenplatz springen. Die Gladbecker gehen auch als klarer Favorit in die Partie gegen YEG Hassel II. Allerdings haben die Duelle gegen Gegner aus dem unteren Tabellendrittel gezeigt, dass der SVZ gerade solche Spiele nicht auf die leichte Schulter nehmen darf.

Anstoß: 14.30 Uhr

FeHü

 

Kreisliga B

BV Rentfort III (9.) – Firtinaspor Gelsenkirchen II (12.)

Das wird eine ganz harte Aufgabe für die Drittvertretung vom BV Rentfort; doch dieser ist man sicherlich gewachsen. Nach der kommenden Senioren-Weihnachtsfeier am Samstag muss der BV Rentfort III im letzten Spiel des Jahres 2014 gegen Firtinaspor Gelsenkirchen II spielen. "Der Termin passt mir zwar überhaupt nicht, aber wir mussten da schon öfter durch und haben teilweise unsere besten Spiele so gemacht", so der Übungsleiter Daniel Griese. Vor wenigen Wochen wurde die Partie noch abgesagt, weil kein Schiedsrichter erschienen war. Nun die Neuauflage: Die Elf von Trainer Daniel Griese hat die Chance auf dem achten Tabellenplatz zu überwintern. Dazu muss ein Sieg gegen den 12. der Kreisliga B her. Dann hätte man 24 Punkte auf dem Konto und man kann mit der Ausbeute der Hinrunde voll und ganz zufrieden sein. Dennoch verschenkte man im Laufe der ersten Partien teilweise unnötigerweise einige Zähler. Man könnte besser darstehen. "Am Sonntag haben wir, wenn wir uns zusammenreißen, eine gute Chance auf weitere drei Punkte", erklärt Griese.

Anstoß: 12.45 Uhr

BeTa


FC Gladbeck II (5.) – Anadoluspor Gelsenkirchen (10.)

„Wir wollen das Jahr 2014 mit zwei Siegen beenden, damit wir im neuen Jahr angreifen können“, waren die Worte von FC Gladbeck II-Spielertrainer Christian Görlitz. Und Teil eins von zwei ist bereits geschafft. Vergangenes Wochenende siegten die Kleeblätter durch einen Last-Minute-Treffer von Oli Hanses mit 4:3 gegen den TSV Feldhausen. Nun, im letzten Spiel in 2014, empfangen die Rothosen im Nachholspiel der Kreisliga B Anadolusport Gelsenkirchen an der heimischen Roßheidestraße. „Wir haben die Riesenchance auf Platz zwei zu kommen. Es wird nicht einfach, aber es sollte Motivation genug sein“, so Görlitz. Neben drei Punkten gibt es auch die Möglichkeit auf einem ganz charmanten Platz zu überwintern. Nachdem die Konkurrenz gepatzt hat, hat die Görlitz-Elf nun die Möglichkeit sich von Platz fünf auf zwei zu katapultieren. Aber nicht nur dann kann man von einer erfolgreichen Hinrunde sprechen: Mit bislang 31 Zählern gehört man zum Kreis der Aufstiegskandidaten und dabei soll es auch bleiben. Wie sagte Görlitz vor einem Jahr mal? Richtig: „Wir wollen in den nächsten Jahren aufsteigen.“

Anstoß: 12.45 Uhr

BeTa

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Fan (Freitag, 12 Dezember 2014 11:56)

    Appelt bester Trainer!!
    Richtiger Typ als Trainer!!

  • #2

    ENNO (Sonntag, 14 Dezember 2014)

    Viel Erfolg Dir Günter und Deiner Mannschaft!