Nico Kuipers schießt Arminias A-Jugend ins Pokal-Finale

Die A-Jugend von Arminia Klosterhardt steht im Finale des Kreispokals. Das Team um Cheftrainer Marcus Behnert schlug am vergangenen Mittwoch in einem spannenden Halbfinale RW Oberhausen vor 250 Zuschauern mit 2:1, wobei der Siegtreffer erst in der Verlängerung fiel. Nach dem Spiel kam es noch zu ein paar unschönen Szenen.

45 Minuten lang passierte fast gar nichts, wenngleich der vermeintliche Favorit schon bis zur Halbzeit dreimal wechseln musste. Arminias Trainer Behnert war aber auch schon zufrieden, ehe Ozan Ahmed Cantürk seine Farben nach einer guten Stunde in Führung brachte. "Von uns war es ein mega geiles Spiel. Wir sind extrem mutig aufgetreten und haben denke ich RW Oberhausen damit auch überrascht. Wir haben nicht abwartend gespielt, sondern versucht das Spiel selbst in die Hand zu nehmen. Und ich kann der Mannschat nur ein Riesenkompliment machen. Von der eins bis zur 14 haben alle einen super Job gemacht. Man konnte den Willen erkennen, das Spiel unbedingt gewinnen zu wollen. Alle haben wahnsinnig gut gearbeitet und in meinen Augen haben wir auch besser Fußball gespielt."

 

Dennoch musste die Arminia, die kurz vor dem Führungstreffer schon davon profitierte, dass RWO eine rote Karte hinnehmen musste, zunächst den Ausgleich hinnehmen. Ausgerechnet nur fünf Minuten vor dem Ende. Nach 90 blieb es dann auch bei dem 1:1, ehe dann aber Nico Kuipers kam und in der 94. Minute zum viel umjubelten 2:1 traf. "Wir haben mehr investiert und hatten auch - auch laut Aussagen anderer - die besseren Möglichkeiten. Uns ist natürlich bewusst, dass es nun im Derby in zwei Wochen schwerer wird, weil RWO nur im Pokal gegen uns überrascht gewesen sein dürfte. Aber sie haben nach dem Rückstand auch alles gegeben und gekämpft und auch sehr hart gespielt. Letzten Endes haben wir uns das Quäntchen Glück erarbeitet und alle haben einen tollen Job gemacht. Das Selbstvertrauen nehmen wir jetzt mit, auch wenn die nächsten beiden Spiele gegen RW Essen und RW Oberhausen sehr schwer werden. Aber das Pokalspiel hat auch gezeigt, dass wir nicht so weit weg sind von der Spitze der Niederrheinliga", so Behnert. Der sah nach dem Abpfiff dann noch unschöne Szenen. "Der Gegner hat den Schiedsrichter bedrängt und es wäre beinahe zu unschönen Szenen gekommen, weswegen jetzt ein kleiner Schatten über dem Spiel liegt."

Kommentar schreiben

Kommentare: 3
  • #1

    Steuerzahler (Samstag, 22 November 2014 21:00)

    Glückwunsch Arminia!
    Gute Nacht RWO und OGM!!!
    RWO bettelt und die Stadt zahlt 500.000€!!!
    Aber am Mittwoch bei 250 Zuschauern halten es die Herrschaften in Rot-Weiß nicht für nötig Eintritt zu kassieren geschweige denn einen Verkauf von Getränken oder ner Stadionwurst zu organisieren!!! Respekt!!! Denn muss aber gut gehen!!!
    Ich sag mal so liebe OGM spart schon mal auf die nächste Halbe Millionen! Die verbrennen die Kleeblätter im Handumdrehen...
    Das ist mehr als frech...
    Die haben nicht nur "alles außer Kohle"!!! Nein die haben auch kein Bock!!!
    Schämt euch!!!

  • #2

    ??? (Sonntag, 23 November 2014 15:44)

    Gibt's hier ne Stadtzensur???

  • #3

    Der letzte macht das Licht aus (Dienstag, 25 November 2014 12:54)

    Respekt und Anerkennung für Beitrag #1