VfL Grafenwald erhält Spende in Höhe von 1.000 Euro

Der VfL Grafenwald freut sich über eine Spende der Interhyp AG in Höhe von 1.000 Euro. In diesem Jahr wurde der Kunstrasenplatz im Waldstadion Grafenwald fertiggestellt. Der Verein hat Eigenleistungen in einem Umfang von rund 60.000 Euro erbracht und erhält nun auch Unterstützung von der Interhyp AG. Vor dem letzten Heimspiels der ersten Mannschaft in diesem Jahr konnte der Kassierer Bernhard Johnigk einen Scheck von Interhyp-Berater Uwe Bromkamp im Empfang nehmen.

„Gerade bei diesen Witterungsverhältnissen ist es gut, dass wir auf Kunstrasen und nicht mehr auf Asche spielen“, freut sich Sven Koutcky, Trainer der Kreisliga A-Mannschaft, über die neuen Rahmenbedingungen auf der Sportanlage am Sensenfeld . Im September wurde der Platz offiziell durch den Oberbürgermeister Bernd Tischler an den Verein übergeben. Nicht nur die elf Jugend- und sechs Seniorenmannschaften der Fußballabteilung, auch die Breitensport- und Einradabteilung des Vereins nutzen die Kunstrasenanlage.


Text & Foto: VfL Grafenwald

RaWi

Vor dem letzten Heimspiel der 1. Mannschaft in diesem Jahr übergab Uwe Bromkamp, Senior-Finanzierungsberater der Interhyp Niederlassung in Essen, einen Scheck in Höhe von 1.000 EUR an den Kassierer der Fußballabteilung des VfL Grafenwald Bernhard Johnigk.
Vor dem letzten Heimspiel der 1. Mannschaft in diesem Jahr übergab Uwe Bromkamp, Senior-Finanzierungsberater der Interhyp Niederlassung in Essen, einen Scheck in Höhe von 1.000 EUR an den Kassierer der Fußballabteilung des VfL Grafenwald Bernhard Johnigk.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0