D1-Jugend mit drei Siegen in sieben Tagen

Die D-Junioren des BV Rentfort haben einen richtigen Lauf. Der 3:2-Erfolg über den VfB Kirchhellen war der dritte Sieg in der Meisterschaft - und das in  nur sieben Tagen! Die C1-Junioren hatten dagegen beim Spiel gegen RW Oberhausen Glück, dass sie nicht noch weiter unter die Räder kamen. Die restlichen Mannschaften aus der D- und E-Jugend sowie der Bambinis konnten ihre Spiele allesamt mit Siegen beenden.

C1-Junioren BV Rentfort – RW Oberhausen U14 1:4 (1:2)

RW Oberhausen war dem BVR in allen Belangen überlegen und gewann das Spiel überlegen. Rentfort war an diesem Tage nicht in der Lage seine Leistung abzurufen und konnte am Ende mit der Höhe der Niederlage noch zufrieden sein.

 

D1-Junioren BV Rentfort - SG Preußen Gladbeck 6:0 (6:0)

Innerhalb von 5 Tagen holte man aus zwei Meisterschaftsspielen die maximale Punktzahl von 6 Punkten bei einem Torverhältnis von 7:0. Man wusste nicht wie stark Preußen wirklich ist, denn die letzten Spiele der Gäste ließen aufhorchen. Mit unbändigen Siegeswillen wollte man den Schwung aus dem Sieg letzten Samstag in Horst auch in dieses Spiel mitnehmen. Es begann von der 1. bis zur 30. Minute ein Sturmlauf auf das Tor von Preußen. Zur Halbzeit führten Rentfort bereits verdient mit 6:0 durch Tore von 3x Tom Schlieper (Hattrick), 2x Niklas Horstmann und Daniel Kerbstadt.Alle Beteiligten dachten schon, dass es ein Schützenfest geben würde. Aber weit gefehlt.

Jetzt wollte jeder Kicker in der zweiten Halbzeit zeigen, dass er auch Tore schießen kann. Das Mannschaftsspiel war dahin und ein Spielfluss kam erst gar nicht mehr auf. So blieb es beim verdienten 6:0 Sieg.

 

D1-Junioren BV Rentfort - VFB Kirchhellen 3:2 (0:1)

Innerhalb von 7 Tagen gewannen wir auch die D1 des BV Rentfort das dritte Meisterschaftsspiel hintereinander. Gegen einen bärenstarken VfB zwar sehr knapp, aber aufgrund der Chancen in der zweiten Halbzeit letztendlich verdient. Es war ein faires Jugendspiel zweier erstklassiger Mannschaften, die sich während der 60 Minuten nichts schenkten. Die pfeilschnellen Stürmer des VfB tauchten immer wieder gefährlich vor dem Rentforter Tor auf, doch entweder die Viererkette zur Stelle oder ein sehr guter Torwart Nils Schaudinn entschärfte die Bälle. In der ersten Halbzeit versuchte man es über die Flügel in Richtung VFB Tor, scheiterte jedoch nur knapp. Einmal nicht aufgepasst schlugen die Bottroper eiskalt zu und sorgten für den 0:1 Halbzeitstand.

Die zweite Halbzeit sollte noch besser und spannender werden, denn dafür sorgten spielerisch und kämpferisch beide Mannschaften. In der 36. Minute erzielte Daniel Kerbstadt durch einen Freistoss das 1:1. Der immer stärker werdende Finn Jorczik umdribbelte einen VfB Verteidiger und schoss 10 Minuten vor Spielschluss in den linken Giebel. Die Gäste drängten auf den Ausgleich und erzielten diesen auch in der 57. Minute. Bis zu diesem Zeitpunkt hatten Rentfort weitere hochkarätige Torchancen, nutzte diese aber nicht. Der Schiedsrichter zeigte 2 Minuten Nachspielzeit an. Der VfB spielte weiterhin auf Sieg und wollte alles. So entblößte der VfB die Abwehr und Finn Jorczik lief auf das VfB Tor zu und wurde kurz vor der Strafraumgrenze unsanft zu Fall gebracht. Zum Freistoß begaben sich wieder Marius Wichert und Daniel Kerbstadt. Der VfB dachte, dass es wieder so läuft wie beim 1:1. Aber diesmal lief Marius Wichert an und spitzelte mit einem Gewaltschuss den Ball an der Mauer vorbei und traf zum viel umjubelten 3:2. Sofort danach pfiff der Schiedsrichter ab.

 

D2-Junioren SV Hessler 06 II – BV Rentfort 2:5 (1:1)

Zu Gast bei Hessler 06 zeigte die D2 des BV Rentfort eine äußerst schwache Leistung. Besonders mit Halbzeit eins war Trainer Markus Beer sehr unzufrieden. Auf einem gut bespielbaren Ascheplatz hatte der BVR von Beginn an die größeren Spielanteile. Das Problem daran war nur, das besonders die gesamte rechte Seite damit nichts anzufangen wusste, die Bälle schnell verloren gingen und der schnelle Linksaußen des Gegners alleine für Gefahr sorgte. Wenige Spieler erreichten Normalform. Mit einem Glückstor konnte der BVR in Führung gehen doch die Gastgeber glichen vor der Pause noch aus. Nach einer deftigen Halbzeitansprache tat sich aber zunächst immer noch nichts im Spiel nach vorne bei den Rentfortern. Man brauchte wieder eine Viertelstunde um besser in die Partie zu kommen dann lief es aber besser. Rentfort konnte sich bis auf 5:1 absetzen ehe Hessler in der Schlussminute noch mal verkürzen konnte. Mehr als der erhoffte Pflichtsieg beim Tabellenvorletzten war das heute leider nicht so Trainer Beer nach dem Spiel. Die Treffer erzielten Yannick Rheinberg 3und Ahmet Koca 2.

 

D3-Junioren SV Zweckel III - BV Rentfort 1:3 (0:1)


E1-Junioren BV Rentfort – SG Preußen Gladbeck 8:0 (3:0)

 

E2- Junioren BV Rentfort – SG Preußen Gladbeck 8:0 (6:0)

Die Spieler des BV Rentfort fanden gut ins Spiel und bauten direkt Druck auf. In der 3. Spielminute schoss Kevin Golouh die erste Ecke des Spiels und ein gegnerischer Spieler erzielte das erste Tor für Rentfort, 1:0. Preußen ließ sich davon aber nicht einschüchtern und versuchte weiterhin offensiven Fußball zu spielen, kam dabei aber nicht wirklich gefährlich vor das Tor der Gastgeber und für den Fall der Fälle wäre dort auch noch immer Dominic Grehl im Tor gewesen. Das Spiel lief und Rentfort bestimmte es ganz klar. So folgten bis zur Pause weitere Treffer und obwohl zwischenzeitlich die Konzentration etwas fehlte ging man mit einem klaren 6:0 in die Pause.

Die Mannschaft aus Rentfort tat sich in der 2. Hälfte zuerst etwas schwer und ließ die ein oder andere Chance der Gäste zu, jedoch blieb der Rentforter Kasten bis zum Schluss sauber. Zwei Treffer legte man zum Endergebnis von 8:0 nach. Die Treffer erzielten Justin Schwandt 3, Lennart Stratmann 2, Kevin Golouh 2 und Tom Schwendtner.

 

F1-Junioren Beckhausen 05 - BV Rentfort 2:6 (0:3)

Die ersten Minuten des Spiels verstrichen weitgehend ausgewogen. Ab der 7. Minute dann mehrere Chancen für den BVR die nicht verwandelt wurden. Dann ging es mit dem Tore schießen besser und bis zur Pause spielte man sich eine 3:0 Führung heraus. In der zweiten Hälfte spielten die Rentforter etwas passiver und kassierten direkt auch den Anschlusstreffer. Doch schnell stellte man den alten abstand wieder her. Einen Wembleytor allerdings ohne zählbare Wirkung blieb den Gastgebern versagt, konnten aber anschließend erneut verkürzen. Am Ende legte der BVR noch zwei Treffer zum verdienten 6:2 Auswärtssieg nach. Die Treffer erzielten Paul Kornfeld 2, Leandro Lewandowski, Dustin van Dam, Lars Kraska und Ibrahim Fakhro.

 

F2-Junioren Beckhausen 05 - BV Rentfort 3:6 (2:2)

Mit einem 6:3-Erfolg kehrte die F2 vom Meisterschaftsspiel bei SuS Beckhausen 05 zurück. Wie so häufig, kamen die Rentforter schwer in Gang. Beckhausen ging mit 2:0 in Führung und die Gäste hatten Mühe zu ihrem Spiel zu finden. In dieser Phase konnte sich Keeper Fabio Holzwarth einige Male auszeichnen und einen höheren Rückstand verhindern. Zum Ende der ersten Halbzeit lief es dann etwas besser. Durch Tore von Viktor Becker und Fynn Zeidler konnten man das Ergebnis noch vor der Pause egalisieren.

Auch nach der Pause war der BVR noch nicht ganz auf dem Platz als Beckhausen wieder in Führung gehen konnte. Doch diesmal war es ein Weckruf zur rechten Zeit. Von nun an nahm der Torexpress Fahrt auf und der Gastgeber wurde dominiert. Fynn Zeidler, Yasin Merdivan, Lennox Kappler und nochmals Viktor Becker mit einem schönen Distanzschuss schraubten das Ergebnis auf 6:3. Am Ende ging Rentfort als verdienter Sieger vom Platz.

 

G1-Junioren VFB Kirchhellen - BV Rentfort 3:5 (1:0)

G1 des BV Rentfort gewinnt 5:3 in Kirchhellen. Fabian Berndt und Paul Ruhrländer drehen mit Ihren Doppelpacks das Spiel.

Kirchhellen machte von Beginn an Druck und erzielte nach 3 Minuten die Führung. Nur einigen guten Paraden von Torwart Max Draeger war es zu verdanken, dass die Gladbecker nach 10 Minuten nicht schon deutlicher zurücklagen. Trainer Maik Berndt veränderte daraufhin seine Aufstellung auf 2 Positionen. Nun wurden die Rentforter von Minute zu Minute stärker und erspielten sich ebenfalls zahlreiche Chancen, doch wurden die Schüsse entweder in letzter Sekunde abgeblockt, vom Torwart gehalten oder verfehlten nur knapp das gegnerische Tor. Zur Pause hätte es auch gut und gerne 2:2 stehen können. Nach dem Wechsel das gleiche Bild, Chancen auf beiden Seiten doch die Rentforter wurden zunächst nicht für ihren Einsatz belohnt. Im Gegenteil mit dem 2:0 in der 24. Minute bogen die Gastgeber augenscheinlich auf die "Siegerstraße" ein. Doch da haben sie nicht mit der guten Moral und Kondition des BVR gerechnet denn die begannen in der 27. Minute mit der Aufholjagd. Als Paul Ruhrländer einen Abwurf des gegnerischen Torwarts abfing und den in der Mitte freistehenden Fabian Berndt mustergültig bediente war der Anschlusstreffer gefallen. Es war über die gesamte Spielzeit ein richtig gutes Minikickerspiel, spannend ging es hin und her, teilweise waren auf beiden Seiten gute Kombinationen zu erkennen. In der 36. Minute belohnten sich die Rentforter für ihren tollen Einsatz mit dem Ausgleich durch Fabian Berndt selbst. Nur 2 Minuten später - es waren nun nur noch 2 Minuten zu spielen gelang Kirchhellen die erneute Führung. Doch mit dem Anstoß egalisierte Paul Ruhrländer, mit einem seiner beherzten Distanzschüsse, diese und glich die Partie wieder aus. Alles stellte sich nun auf ein leistungsgerechtes Unentschieden ein, doch die Rentforter Minis waren nicht zu halten und stürmten weiter nach vorne, sie wollten unbedingt gewinnen. Dabei konnte Ole Dreessen von seinem Gegenspieler in aussichtsreicher Position nur per Foul gestoppt werden. Eine Sache für Paul Ruhrländer, der sich den Ball auf halblinker Position zu Recht legte - es lief die letzte Spielminute! Was dann folgte war an Dramatik kaum zu überbieten und ließ die meisten Zuschauer den Atem anhalten: Paul Ruhrläder läuft zum Freistoß an und schießt halbhoch ins linke Torwarteck, der Torwart faustet den Ball nach oben gegen die Latte, von dort springt der Ball nicht einmal, auch nicht zweimal, sondern 3! mal auf der Latte auf und ab, fällt dann auf die Brust des verdutzten Kirchhellener Keepers und von dort ins Tor! - Unglaublich !!! - Auch der Fußballgott war heute auf Seiten der Rentforter. Der Jubel kannte keine Grenzen mehr. Auf Grund einiger Verletzungsunterbrechungen gab es nun noch eine Nachspielzeit von 2 Minuten. In dieser Zeit ließ die G1 nichts mehr anbrennen und Maurice Nünke erzielte in der letzten Szene des Spiels nach einem tollen Konter über Joel Amankwaa, Ole Dreessen und Kiyan Görlitz das erlösende 5:3. Rentforts Trainer Maik Berndt meinte nach dem Spiel: "Das war bisher das beste Spiel, was ich in dieser Altersklasse gesehen habe, Kompliment an Kirchhellen. Ein 3:3 wäre sicher auch für den Gastgeber verdient gewesen, aber auch ein Riesenkompliment an meine Mannschaft, die bis zum Ende nicht aufgegeben und immer an ihre Chance geglaubt hat." Auch die Zuschauer waren begeistert.

 

 

Text: BV Rentfort

StLu

Kommentar schreiben

Kommentare: 0