Königshardt mit "Pflichtsieg" bei Post Oberhausen

Der erste Qualifikant für die vierte Pokalrunde auf Kreisebene steht fest: Am heutigen Donnerstagabend setzten sich die SF Königshardt beim B-Ligisten Post Oberhausen am Ende erwartungsgemäß durch. Mann des Spiels war Dominik Wenderdel, der gleich drei Mal erfolgreich war. Nach Schlusspfiff waren sich beide Trainer einig: Der Underdog hat sich gegen den klaren Favoriten prima verkauft, auch wenn das Ergebnis dann am Ende doch noch deutlich wurde.

Von David Wirsch

Pokal auf Kreisebene

3. Runde

Post Oberhausen (Kreisliga B) - SF Königshardt (Landesliga) 0:6 (0:2)

Während die SF Königshardt noch immer auf den ersten Dreier der Saison warten, kam die Elf vom Pfälzer Graben am heutigen Abend mal wieder in den Genuss eines Sieges. 6:0 hieß es am Ende für die Mannschaft von Trainer Lars Mühlbauer gegen den B-Ligisten Post Oberhausen. "Post hat ordentlich dagegen gehalten", gab Mühlbauer nach dem Spiel zu. Auch sein Gegenüber, Willi Poulkos, konnte ihm da zustimmen: "Wir haben Königshardt alles abverlangt und gerade in der ersten Halbzeit gut mitgehalten."

Traf heute dreifach: Königshardts Dominik Wenderdel.
Traf heute dreifach: Königshardts Dominik Wenderdel.

   Bereits nach drei Minuten bog der Favorit auf die Siegerstraße ab: Christian Beeger sorgte für die frühe Führung für die Gäste. Eine Viertelstunde später erhöhte Nurtekin Bulut auf 2:0. "Wir haben in der ersten Halbzeit nicht viele Chancen aus dem Spiel heraus zugelassen, bekommen aber zwei Gegentore nach Standards", analysierte Poulkos, dessen Team sich im zweiten Spielabschnitt lange wehren konnte, ehe die endgültige Entscheidung in dieser Partie fiel: In Minute 70 traf Dominik Wenderdel zum 3:0, wobei der Torhunger Wenderdels noch nicht gestillt schien. Zunächst konnte sich auch Mirko Turp in die Torschützenliste eintragen, ehe Dominik Wenderdel noch einen Doppelpack hinterher schob und damit das Endergebnis auf 6:0 schraubte. 

   "Das war heute ein Pflichtsieg", brachte es Lars Mühlbauer aus Königshardt-Sicht auf den Punkt. "Ich hätte aber von einigen Spielern mehr Feuer erwartet", so Mühlbauer, der im Pokalspiel im Vergleich zum Ligaspiel vergangenen Sonntag einigen neuen Spielern die Chance gab sich zu zeigen. "Am Ende war das aber so in Ordnung", resümierte Königshardts Trainer. Willi Poulkos zeigte sich trotz der am Ende hohen Niederlage zufrieden: "Drei Tore sind erst in den letzten fünf Minuten gefallen. Am Ende war Königshardt konditionell stärker und bei uns hat auch irgendwann die Kraft nachgelassen." Wie auch Mühlbauer bei den Sportfreunden ließ auch Poulkos bei der Startelf rotieren: "Ich habe meinem dritten Torwart (Tim Hermanns, d.Red.) heute die Chance gegeben und er hat hervorragend gehalten."

Tore: 0:1 Christian Beeger (3.), 0:2 Nurtekin Bulut (18.), 0:3/0:5/0:6 Dominik Wenderdel (70./88./90.), 0:4 Mirko Turp (85.)


Die weiteren Partien der 3. Pokal-Runde auf Kreisebene:

 

Mittwoch, 05. November, 19.30 Uhr:

SV 1911 Bottrop (KL B) - Dostlukspor Bottrop (BL)

 

Mittwoch, 12. November, 19.30 Uhr:

SC 1912 Buschhausen (KL A) - TSV Safakspor Oberhausen (KL A)

DJK Arminia Lirich (BL) - Arminia Klosterhardt (LL)

SV Adler Osterfeld (BL) - BW Oberhausen (BL)

VfR Bottrop-Ebel (KL A) - Sterkrade-Nord (LL)

 

Donnerstag, 13. November, 19.30 Uhr:

DJK Adler Oberhausen (KL B) - Glück-Auf Sterkrade (KL A)

 

Samstag, 22. November, 16 Uhr:

FC Sterkrade 72 (KL A) - VfB Bottrop (LL)

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    einfallsreicher eduard (Donnerstag, 30 Oktober 2014 23:10)

    Also für ne "landesliga"truppe war das echt nichts ... nur durch Standards gefährlich und am ende konditionell überlegen aber mit ruhm habt ihr euch da echt nicht überschüttet ! Post hat euch sogar noch gezeigt was Kampf bedeutet für ihre Verhältnisse ! Abstiegskandidat nummer 1 für mich !

  • #2

    @@@ (Freitag, 31 Oktober 2014 09:09)

    Sauber Dome weiter so

  • #3

    @1 (Freitag, 31 Oktober 2014 10:14)

    Geht es um den Ruhm oder um das weiterkommen?
    Leverkusen hat sich gegen Magdeburg auch nicht mit ''Ruhm bekleckert'', sollen die jetzt aufhören Champions League zu spielen ;)?
    Außerdem weiß man, dass ne Landesligatruppe nie wirklich Bock hat gegen eine Kreisliga B Mannschaft zu spielen.. Thema Körperspannung

  • #4

    zuschauer (Freitag, 31 Oktober 2014 10:53)

    Königshardt hatte einfach nur angst man hat richtig gerochen das die die Hosen vo hatten nach 2 min.!! Die waren nur am jammern... ihr steigt sowieso ab ihr Möchtegern Profis ;) Kompliment an Post SV das Spiel hätte auch 2:0 ausgehen können wenn ihr mehr Kondition gehabt hättet

  • #5

    @3 (Freitag, 31 Oktober 2014 14:10)

    Anscheinend haben die aber auch keine lust gegen landesliga Mannschaften zu spielen so wie die da rumgurken

  • #6

    Nemo (Freitag, 31 Oktober 2014 15:05)

    Jetzt soll man sich schon gegenüber Post rechtfertigen. Ich lach mich schlapp. Gegner SFK 2 bekommt ihr mind. genauso viele Tore.

  • #7

    Neutraler (Freitag, 31 Oktober 2014 15:18)

    Ein 6:0 ist doch deutlich genug.. und ich denke mal das die Liga momentan deutlich wichtiger ist. Aber wenn Post so gut ist können sie es ja in der Liga gegen SFK2 unter Beweis stellen.

  • #8

    Alles Experten hier: (Freitag, 31 Oktober 2014 15:35)

    So ein Spiel kann man natürlich als Maßstab nehmen.

    @ 1 und 4: wahrscheinlich habt ihr noch nicht ein Spiel vom sfk gesehen. Letzten Sonntag waren die Jungs richtig gut. Und ich glaube auch, dass in Speldorf was geht.