SuS 21 Oberhausen II wird abgemeldet

SuS 21 Oberhausen II wird aller Voraussicht nach bis zum Wochenende Geschichte sein! Gerade eben haben der Sportliche Leiter Jürgen Grzymski und der Vorstandsvorsitzende Andreas Kramer nach Rücksprache mit dem Vorstand beschlossen, der Zweitvertretung am Dienstagabend das endgültige Aus zu bestätigen. Damit hat die unendliche Saga der letzten Wochen ein endgültiges Ende. Auslöser war das Nichtantreten der Reserve beim gestrigen Meisterschaftsspiel beim SV 1911 Bottrop II.

Von Raphael Wiesweg


Unmittelbar nach dem Gespräch zwischen Grzymski und Kramer erreicht Auf’m Platz den Sportlichen Leiter. „Der Vorstand hat sich am Sonntag und auch noch einmal am Montag mit der Situation auseinandergesetzt. Wir können nichts Negatives über die Jungs aus der zweiten Mannschaft sagen. Aber wir lassen uns auch nicht unter Druck setzen. Daher sieht es so aus, dass die Zweitvertretung am Dienstagabend darüber informiert wird, dass die besten Spieler in der ersten Mannschaft spielen sollen – wie auch bereits besprochen. Da aber bis auf vier Spieler die anderen Akteure das nicht wollen, werden wir keine Zweitvertretung mehr in der Kreisliga C antreten lassen können“, erklärt Grzymski am Montagmorgen. 

Jürgen Grzymski
Der Sportliche Leiter Jürgen Grzymski von SuS 21 Oberhausen.

Noch letzte Woche hatte Dirk Huppertz, der neue Trainer von der Erstvertretung, gesagt, dass nach einer gemeinsamen Sitzung beschlossen wurde, dass die Mannschaften zunächst gemeinsam trainieren und dann die besten Spieler in der ersten Mannschaft spielen. „Das hat auch insofern geklappt, dass alle mittrainiert haben und vier Spieler schon am Sonntag in der Erstvertretung mitgespielt haben“, so Grzymski rückblickend.

 

Auch die Spieler aus der Reserve-Mannschaft hatten zunächst nachgegeben. „Sie waren von zwei Jahren mit der Voraussetzung hierher gekommen, immer zusammen spielen zu dürfen, weil sie seit vier Jahren zusammenspielen. Das kann ich ja auch als Sportsmann verstehen. Aber es muss doch auch klar sein, dass wenn der Verein Hilfe braucht, man sich gegenseitig unterstützt“, gibt der Sportliche Leiter zu Protokoll. So zeigte sich die Zweitvertretung dann zuletzt auch damit einverstanden, dass man hilft. „Unmittelbar vor dem Sonntag haben sich dann aber wohl noch einmal alle getroffen und gesagt, dass sie das doch nicht wollen“, schnauft Grzymski tief durch. Da aber vier Spieler in der Kreisliga A-Mannschaft aushalfen, wollte man nicht mehr antreten. Dabei hatte man laut der Verantwortlichen noch alles getan, damit das Klima besser wird. „Es war natürlich klar, dass nach dem Rücktritt des alten Trainers inklusive der vielen Spieler-Abgänge, was so nicht von uns gewollt war, die Stimmung nicht die Beste war. Mit Dirk Bollmann, der zuletzt für die Reserve verantwortlich war, haben wir Dirk Huppertz aber extra noch einen Assistenz-Trainer an die Seite gestellt, damit die Reserve-Spieler sich auch noch wohl fühlen.“ Am Ende hat alles nicht geholfen.

 

„Wir lassen uns nicht unter Druck setzen. Wir werden für die Jungs, wenn sie sich im Dezember abmelden wollen, auch keine Ablösesummen fordern, denn sie sollen ihrem Hobby nachgehen. Aber das können wir uns als Verein natürlich nicht bieten lassen“, hofft Grzymski, dass die endgültige Entscheidung von allen Seiten richtig verstanden wird. Dabei gibt Grzymski den Kickern sogar noch einen Tipp: „Wenn sie clever sind, warten sie mit ihrer Abmeldung bis zur Winterpause. Melden sie sich jetzt sofort ab, sind sie automatisch ein halbes Jahr gesperrt. Und das kann ja auch nicht in ihrem Interesse sein.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 24
  • #1

    @SuS (Montag, 27 Oktober 2014 11:58)

    An alle interessierten SuS Spieler:
    Trainingszeiten VFR Ebel 1. Mannschaft:
    Dienstag & Donnerstag 20:00 -21:30
    Freitag 18:30-20:00
    Zweite & Dritte sind ebenfalls gemeldet.
    Laßt euch mal sehen ;-)

  • #2

    Kreisliga C (Montag, 27 Oktober 2014 12:29)

    Danke für die Abmeldung aus der Kreisliga C. So ein Verhalten von einer Mannschaft ist nicht tragbar

  • #3

    Neutraler (Montag, 27 Oktober 2014 12:50)

    Als ob SUS die Spieler ohne Ablöse gehen lässt. Besser jetzt abmelden und 6 Monate in Kauf nehmen, dann könnt Ihr zur Rückrunde die im März startet alle spielen.

  • #4

    SuS Fan (Montag, 27 Oktober 2014 12:53)

    Was ist nur aus dem Verein SuS 21 Oberhausen geworden !? Der Trainer Marek Weglicki wurde seid Anfang der Saison vom Vorstand quasi zum Rücktritt "gemobbt" worden durch diverse Steine die in den Weg gelegt worden sind. Ein Dirk Huppertz der eine spontane Ersatzverpflichtung war, hat sich komischerweise mindestens das erste saisonspiel gegen GA Sterkrade angeguckt, komisch..... Nach der Entlassung des Trainers gibt's Unzufriedenheit in der Mannschaft und an statt mit der Mannschaft mal zu reden, oder zumindest mal zuzuhören wird gesagt, das wer mit der Situation nicht zufrieden ist kann gehen. Das taten auch einige Akteure......dann ist man zu stolz sich zu entschuldigen und entsprechend zu reagieren und wila beide Mannschaften zusammenlegen um genug Spieler zu haben. Das blöde ist nur, daß die 2. Mannschaft eine eigene Truppe ist und das nicht mit macht und jetzt durch eine Abmeldung vom Spielbetrieb bestraft wird....Traurig SuS 21

  • #5

    Kuxo (Montag, 27 Oktober 2014 13:12)

    Ihr sollt euch nicht unter druck setzen lassen.
    VFR Ebel wir kommen darauf zurück..

  • #6

    Itzi Bitzi (Montag, 27 Oktober 2014 13:24)

    Traurig aber Wahr was da passiert.
    Viele sehen nur das was außen passiert aber intern alles passiert sieht niemand die 2.Mannschaft wurde hintergangen und vom eigenen Trainer belogen.
    Die 2.te Mannschaft ist ein zusammenhaltendes TEAM !!
    Es hat nichts damit zutun den Verein zu schädigen.

  • #7

    Trainer alles Schuld?! (Montag, 27 Oktober 2014 13:27)

    Soweit ich das mitbekommen habe sieht es so aus, dass der Ex-Trainer Bollmann versucht hat die Mannschaft bis zur Winterpause hinzuhalten um sie dann außeinander zu reißen. Dies sollte insofern geschehen, dass er allen Spielern in dem Glauben lassen wollte, sie würden als gesammte Truppe in die erste Mannschaft kommen, aber hinten herum nur ca. 4-6 Spieler vorab ausgewählt wurden und der Rest der zweiten Mannschaft dann zusehen könnte wie sie ihre Saison zuende bringt. Dementsprechend war die Reaktion der Leute der zweiten Mannschaft meiner Meinung nach berechtigt, da sie sich vom Trainer und Verein hintergangen fühlen. Hinzu kommt außerdem, dass man dem Verein einen Kompromissvorschlag unterbreitet hat, indem man die erste Mannschaft bis zur Winterpause unterstützt ( Welche nebenbei bemerkt in schwierigen Zeiten der zweiten ebenfalls nicht halfen ), und danach dann ohne jegliche Sperre den Verein verlassen darf.

  • #8

    @SuS (Montag, 27 Oktober 2014 14:17)

    Ebel ist von Sus übrigens nur 10 Minuten entfernt ;-)

  • #9

    sus 2 (Montag, 27 Oktober 2014 14:31)

    Die Spieler der zweiten Mannschaft haben gestern gezeigt was sie davon halten und mit gutem recht so gehandelt.

  • #10

    Beobachter123 (Montag, 27 Oktober 2014 14:51)

    Wie viele gute Spieler sind denn wegen dem sportlichen Leiter schon gegangen...anscheinend ist der Vorstand gerade nicht ganz im klaren, Wacht mal langsam auf und holt die guten Spieler zurück, wenn es dafür nicht schon zu spät ist!

  • #11

    ehemaliger spieler (Montag, 27 Oktober 2014 15:19)

    Ich habe auch mal unter dem Jürgen gespielt und ich kann nur sagen : dieser Mann macht den ohnehin schon angeschlagenen verein total kaputt ! So einen sturrkopf hab ich noch nie erlebt ... hatte sich auch damals regelmäßig mit den eigenen spielern in den haaren

  • #12

    Ey (Montag, 27 Oktober 2014 15:38)

    Die Jungs melden sich nicht ab und spielen einfach nicht mehr bist zum Ende des Jahres dann kommt am 31.12. die Abmeldung und die spieln umsonst

  • #13

    Hirni (Montag, 27 Oktober 2014 16:10)

    So jetzt mal für alle Brains:Es gibt keine eigene Mannschaft in einem Verein! Leider hört man dies immer öfter das Spieler nicht in die 1.Mannschaft wollen und umgekehrt, doch bei der ganzen Sache sollte man nicht vergessen das es hier um einen Verein geht und nicht um irgendeine Mannschaft! Die 1.Mannschaft hat immer Vorrang! SCHLUSS, ENDE UND AUS!

  • #14

    richtig gemacht (Montag, 27 Oktober 2014 18:29)

    Ein verein im verein hat noch nie funktioniert. Ich gehe mal davon aus das die zweite auch vom Verein sus 21 profitiert hat. Nun zu sagen, wir spielen nicht weil nur zusammen spielen wollen ist eine frechheit. Ich empfehle euch im ruhrpark zu kicken, da sind bestimmt noch andere.

  • #15

    Enttäuschtes SuS Mitglied (Montag, 27 Oktober 2014 20:25)

    Traurig, traurig kann ich nur sagen. Ich bin zutiefst vom Vorstand und vor allem vom sportlichen Leiter enttäuscht. Ist er zu stolz mit den Spielern zu reden?? Fehler sind doch augenscheinlich auf beiden Seiten gemacht worden. „Wir lassen uns nicht unter Druck setzen“. Immer wieder hört man diesen Satz vom Verein. Aber wer setzt denn hier wen unter Druck? Die Spieler wollten doch eine Aussprache mit dem sportl. Leiter, doch diese wurde ihnen bis heute verwehrt. Nur weil einige zu stolz sind lässt man lieber den Verein zu Grunde gehen.
    Hat nicht jeder hat eine 2. Chance verdient? Aber diese Chance gibt der sportl. Leiter den Spielern wohl nicht.

    Mein Rat an J.G. sage der Mannschaft am Dienstag nicht, dass sie abgemeldet wird, sondern das du ab sofort aufhörst. Denn dann ist es nicht nötig die 2. Mannschaft abzumelden.

  • #16

    Dirk Huppertz (Montag, 27 Oktober 2014 20:38)

    "Ein" Dirk Huppertz, hat sich seit Saisonbeginn, jedes WE ein Spiel einer Mannschaft in OB angeguckt. Und wenn man schon Namen verwendet, dann bitte nicht so feige sein und Anonym schreiben.
    Feiglinge gibt´s hier schon mehr als genug.

  • #17

    schalker (Montag, 27 Oktober 2014 21:06)

    jetzt sowas zu lesen ist echt traurig. von der 2 manschaft hat sonntag niemand bei der ersten geholfen damit die lüge schon mal aufgedeckt ist. und der vorstand hatte sonntag sein Einverständnis gegeben und jetzt wird von Erpressung geredet lächerlich

  • #18

    unantastbar (Dienstag, 28 Oktober 2014 08:13)

    Alle Probleme in diesem Verein sind hausgemacht!!!! Jahrelang haben Betonköpfe an ihren Posten im Verein festgehalten,nie wurde auf die Jugend gesetzt-obwohl gute Ansätze vorhanden waren.Dazu hatten in den letzten Jahren Personen eine Funktion im Verein,die nicht einmal mit einem Wasserball an den Füßen,gefahrenfrei geradeaus laufen können (f.kurka).Das Resultat dieses Missmanagements wird diesen Verein ruinieren.Ich wünsche den jetzigen Verantwortlichen viel Glück und das sie das Steuer noch einmal herumreißen können ,es wäre schade um den Club.

  • #19

    @sus (Dienstag, 28 Oktober 2014 11:21)

    auf die eigene Jugend setzen? Welche den ?
    Die Frage ist ob der Verein überhaupt noch eine Chance langfristig hat, oder ob das nur ein Tod auf Raten ist.
    Keine Saison in den letzten Jahren lief Störungsfrei.

  • #20

    neugieriger (Dienstag, 28 Oktober 2014 11:55)

    Wie sieht es eigentlich aus wenn der Verein die zweite einfach so auflöst sind die Spieler dann im Winter frei wenn die sich in der Winterperiode abmelden ?

  • #21

    Adleraner (Dienstag, 28 Oktober 2014 12:23)

    Kommt nach adler osterfeld vernünftige erste vernünftige 2te und ne schöne platzanlage ! Also Training ist dienstags und donnerstags ab 19 30

  • #22

    haha (Dienstag, 28 Oktober 2014 12:33)

    Der Bollmann haut seine eigene Mannschaft in ne Pfanne weil er hofft die 1.Mannschaft im laufe der Saison zu übernehmen.Lieber Dirk Bollmann! das wird nie geschehen.

  • #23

    Vermittler (Dienstag, 28 Oktober 2014 15:53)

    RWF befindet sich auch am Lichtenhorst in Ebel. Die hätten bestimmt auch Platz für Euch.

  • #24

    Insider: (Mittwoch, 29 Oktober 2014 09:44)

    Was ist eigentlich mit dem Co Trainer Tim Heidbüschel, ist der auch zurückgetreten?