Neue Schiedsrichter in Gelsenkirchen, Gladbeck und Kirchhellen

Der Fußballkreis 12 Gelsenkirchen, Gladbeck, Kirchhellen freut sich über 24 neue Spielleiter, die am 27. September bzw. 20. Oktober erfolgreich ihre Prüfung bestanden haben.  Die Laufprüfung bereite den Teilnehmern keine Probleme. Es mussten zwei Spurtstrecken von 50 und 100 Metern und eine Langstrecke von 1000 Metern erfolgreich absolviert werden. An fünf Schulungsabenden wurden die 17 Fußballregeln den Anwärtern durch die Lehrwarte  Marcel Neuer und Fabian Kunkel sowie Frank Kaczmarcik und Marcel Brinkpeter näher gebracht.

Der Schiedsrichterobmann Frank Kaczmarczik hofft, dass die neuen Kollegen dem Fußballkreis lange erhalten bleiben. Um den Einstieg als Referee zu erleichtern, werden die „Neuen“ bei ihren ersten Spielen von erfahrenen Spielleitern als Paten begleitet. Die Schiedsrichtervereinigung erwartet von den Vereinen einen fairen Umgang mit den neuen Spielleitern. Es müssen den neuen Referees auch Fehler zugestanden werden.

Leider sind die Abmeldungen von Schiedsrichter in letzter Zeit sehr massiv gewesen. Das hatte zur Folge, dass nicht alle Fußballspiele mit neutralen Spielleitern besetzt werden konnten. Weiterhin gibt es gibt immer noch 11 Vereine im Kreis, die keinen Schiedsrichter stellen. Noch ein paar statistische Daten zu dem Lehrgang: 20 Teilnehmer kamen aus Gelsenkirchen, 4 aus Gladbeck. Der jüngste neuen Schiri ist 13 Jahre alt, der älteste im Kurs war 49 Jahre alt.

Ein besonderer Dank gilt dem Schulamt Gelsenkirchen und der örtlichen Presse, die den Kurs positiv beworben haben.

Übrigens: Der nächste Kurs wird im März 2015 durchgeführt. Wir freuen uns schon auf die nächsten Anmeldungen. Schauen Sie doch einfach einmal auf unsere Homepage. Diese lautet www.schiedsrichter-ge.de.vu


Text & Fotos: Kreis-Schiedsrichter-Ausschuss

RaWi

Anwärter_Herbst_2014.pdf
Adobe Acrobat Dokument 172.9 KB

Kommentar schreiben

Kommentare: 0