Adrian Schymon ist wieder zur Stelle

In den vergangegen Tagen verabschiedete sich Trainer Adam Karpinski beim FC Polonia und nahm eine neue Herausforderung beim VfB Bottrop an. Sein Bruder Daniel Karpinski, der bis dato als Co-Trainer fungierte, übernahm die Rolle des Übungsleiters und bekommt dabei Unterstützung von einem alten Bekannten: Adrian Schymon. Beide sollen gemeinsam die Mannschaft zum Klassenerhalt führen.

Von Peter Piotrowski

Adrian Schymon unterstützt ab sofort Daniel Karpinski an der Linie.
Adrian Schymon unterstützt ab sofort Daniel Karpinski an der Linie.

Nach dem Rücktritt von Adam Karpinski nahm sich der Vorstand des FC die nötige Zeit, um die Trainerfrage für die Mannschaft und den Verein  bestmöglich zu lösen. Nach zahlreichen Gesprächen innerhalb des Vereins hat man sich dazu entschieden weiterhin mit dem bisherigen Co-Trainer Daniel Karpinski zu arbeiten. Die ersten beiden Spiele nach dem Trainerwechsel verliefen gemäß den Erwartungen. Im Kreispokal musste Polonia sich zwar geschlagen geben, konnte aber den Bezirksligisten Arminia Lirich über die reguläre Spielzeit hinaus ärgern. In der Meisterschaft konnte der FC mit Daniel Karpinski einen Sieg gegen die Reserve des SC 20 Oberhausen einfahren.


Unterstützt wird Karpinski demnächst von Adrian Schymon, der bereits in der Saison 2012/2013  den B-Ligisten vor dem Abstieg bewahrte. "Schymon hat im Verein und bei der Mannschaft einen hohen Stellenwert. Gemeinsam mit Daniel soll er die Mannschaft wieder auf einen Platz in der höheren Tabellenregion bringen", erklärte Geschäftsführer Mathäus Bogdan. Das oberste Ziel des neuen Trainerduos dabei ist klar vorgegeben: "Bis zu Winterpause sollen nun weitere wichtige Punkte gesammelt werden, um frühzeitig von den Abstiegsplätzen Abstand zu nehmen", gab Bogdan zu Protokoll.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0