Neun-Tore-Wahsinn in Oberhausen

Was für ein verrücktes Spiel am Ehrenmal. Die am zweiten Spieltag vom Schiedsrichter abgebrochene Partie zwischen den B-Ligisten SG Oberhausen 92 und Post SV Oberhausen wurde am heutigen Dienstagabend nachgeholt und entwickelte sich zu einer torreichen und hochinteressanten Partie, in der der Hattrick von Mike Knauf beinahe nichts wert gewesen wäre. Am Ende waren es Marvin Lettau und das Unvermögen der Hausherren, der den aus der Sicht von Heimtrainer Udo Steger „glücklichen“ Sieg für Post rettete.

Von Thomas Illguth

Wiederholungsspiel vom 2. Spieltag

Kreisliga B, Gruppe 1

SG Oberhausen 92 – Post SV Oberhausen 4:5 (3:4)

„Wir sind die einzige Mannschaft, die jetzt schon Weihnachtsgeschenke verteilt“, ärgerte sich SG-Trainer Udo Steger nach der siebten Saisonniederlage. Wo noch am Sonntag beim 10:0 über TB Oberhausen jeder Schuss ein Treffer war, versagten den 92ern heute immer wieder die Nerven. Und so fuhren die Postler den vierten Saisondreier ein, während die Hausherren weiterhin auf einem Abstiegsplatz weilen. Aber Udo Steger übte nicht nur negative Kritik an seine Mannschaft aus: „Ich muss aber auch den Hut ziehen vor meinen Spielern. Wie die nachdem 0:4 zurück gekommen sind, war schon bemerkenswert. Wäre die Halbzeit, die Post rettete, noch zehn Minuten länger gelaufen, dann hätten wir auch ausgeglichen.“ Willi Poulkos, Übungsleiter der Schwarz-gelben, wirkte nicht hochzufrieden: „Das einzig Positive heute sind die drei Punkte. Über das Handballergebnis bin ich natürlich nicht erfreut. SG Oberhausen hat gekämpft und gefightet, sodass wir uns über ein 5:5 nicht hätten beschweren dürfen.“

Erzielte das wichtige 5:3 für Post Oberhausen. Marvin Lettau.
Erzielte das wichtige 5:3 für Post Oberhausen. Marvin Lettau.

   Mit dem 6:1 über Absteiger Fortuna Alstaden im Rücken gingen die Gäste am heutigen Abend als klarer Favorit in die Partie, die noch gar nicht so richtig begonnen hat, da stand es schon 1:0 für Post Oberhausen. Nicht einmal 60 Sekunden benötige Mike Knauf für sein erstes von drei Toren. Und während die 92er versuchten zu begreifen, was da passiert war, lagen sie schon 19 Minuten später mit 4:0 zurück. „Wir haben uns in den ersten 20 Minuten so richtig den Schneid abkaufen lassen. Da haben sie alle gepennt und Post machen lassen“, so Steger, der aber auch mit ansah, das die Partie vielleicht doch noch nicht wirklich entschieden war, denn die Gäste „stellten mehr und mehr das Fußball spielen ein.“ „Durch einen dummen Fehler“ und eine Standardsituation kamen Hausherren innerhalb von vier Minuten durch Michael Mattern und Benjamin Schlusemann auf 4:2 heran. Fortan bestimmte die Steger-Truppe die Partie, der trotz drei bis vier 100prozentigen Tormöglichkeiten nur noch ein weiterer Treffer gelang. Fabian Gottschlich traf kurz vor der Pause zum 4:3. „Wir haben nach der Führung gedacht, dass wir das hier so locker zu Ende bringen werden, doch da wurde nichts raus. SG hat richtig Gas gegeben, während wir total konfus waren“, so Willi Poulkos. Raus aus der Kabine lief es dann wieder besser für den Tabellenachten. Man hielt wieder die Position, machte es dem Gegner schwerer, doch der bekam „die zweite und dritte Luft“ und stellte die Postler vor einigen Aufgeben. Die hielten jedoch gut dagegen und stellten durch Neuzugang Marvin Lettau nach einem „Fehler im Mittelfeld“ der 92er, den alten Zwei-Tore Abstand wieder her. Mit dem Treffer für Post, begann die Drangphase der Hausherren. Doch wie schon gegen Ende der ersten Hälfte, kam der Tabellenvorletzter auch im zweiten Spielabschnitt nur noch zu einem Treffer. Mouine El-Ouali, der drei Minuten vor Schluss noch den Ausgleich auf dem Fuß hatte, aber aus drei Metern den Pfosten traf“, verkürzte noch einmal auf 4:5. „Wir waren heute genauso aggressiv und kämpferisch wie Sonntag. Leider haben wir die Chancen nicht genutzt“, resümierte Udo Steger.

Tore: 0:1/0:2/0:3 Mike Knauf (1./12./15.), 0:4 Julian Birkholz (20.) ,1:4 Michael Mattern (22.), 2:4 Benjamin Schlusemann (26.), 3:4 Fabian Gottschlich (42.), 3:5 Marvin Lettau (65.), 4:5 Mouine El-Ouali (81.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 8
  • #1

    Steger (Mittwoch, 15 Oktober 2014 05:30)

    Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaäaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa
    Maaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaäaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaannnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnñnnnennen!!!!!

  • #2

    Kenner (Mittwoch, 15 Oktober 2014 09:55)

    Wie kann man so einen Trainer wie den Udo Steger holen mit im kann man nur Ab steigen

  • #3

    Fan (Mittwoch, 15 Oktober 2014 12:23)

    Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa maaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaan , 7er und 21er von post überragend

  • #4

    postler (Mittwoch, 15 Oktober 2014 13:08)

    Wann spielt endlich dieser Stürmer wieder für Post ? Der damals das Aufstiegsspiel entschieden hat und der immer was am Knie hat ?

  • #5

    zu Kenner (Mittwoch, 15 Oktober 2014 13:58)

    Mit Deinem DEUTSCH würdest Du auch absteigen !

  • #6

    Kopfschüttler (Mittwoch, 15 Oktober 2014 22:06)

    Hätte Post letztes Jahr einen richtigen konstanten Trainer gehabt wären die mit dem Kader ganz alleine aufgestiegen. Dieses Jahr gute aber unerfahrene Mannschaft. So viele gute neue junge Spieler ist stark. Darko ist der beste Freund vom Timo warum ist er nicht trainer?? Guckt fasst jedes Spiel und einen bessern auf Krl Ebene gibts nicht!!!
    @Timo: jedes Jahr gute Kaderzusammenstellung aber wo ist deine Hand für Trainer????

  • #7

    Timo Wirtz (Donnerstag, 16 Oktober 2014 13:18)

    Nur damit nicht nicht spekuliert wird und es keine Unruhe gibt:

    Unser Trainer ist und bleibt Willi Poulkos! Darko Novak besucht unsere Spiele weil er mit mir befreundet ist, nicht mehr und nicht weniger.

    Also gibt es hier keinen Grund irgendwelche Störfeuer zu legen.

  • #8

    Spieler Post Sv (Donnerstag, 16 Oktober 2014 17:53)

    @Kopfschüttler ,kann das sein das da einer Eiversüchtig ist und selber gerne Trainer sein will ??wir als Manschafft gehen für Willi durchs Feur es macht riesig Spass und er hat aus 20 Jungen Leuten ne Mannschafft geformt,wir fragen uns aus welchen anlass du behauptest Darko Novak ist auf Krl Ebene einer der besten Trainer ?? was hat er in den letzten Jahren gemacht?vor 4 Jahren bei Holten Kreisliga b kein Aufstieg bei Swa gefeuert kurz vorm Abstieg Contrino mit der selben Mannschaft aufgestiegen........ da hat ja einer viel Ahnung ,was Willi bisher erreicht hat mit dieser Mannschaft ist schon ein Kabinetstückchen mach weiter so wir stehen alle hinter dir !!!