Am Mittwoch steigt das Derby gegen RWE

Die Mannschaft von Mike Tullberg tat sich beim Tabellenletzten Bayer 05 Uerdingen am Sonntagmorgen lange Zeit sehr schwer, ehe Nils Hermsen in der 79. Minute für die Erlösung sorgte und den entscheidenden Auswärtstreffer zum Sieg beisteuerte. Mit dem Dreier konnte die RWO-U19 die Tuchfühlung zur Spitze aufnehmen und sich vor dem Derby gegen RWE in Position bringen. Das Rot-Weiße Derby, für beide Teams ein ganz wichtiges Spiel im Kampf um die Ligaspitze, steigt am kommenden Mittwoch um 18.30 Uhr auf dem Kunstrasen des evo-Jugendleistungszentrums.

Die Essener sind in sechs Spielen noch ohne Punktverlust und weisen ein Torverhältnis von 

20:1 auf, stehen aufgrund eines weniger absolvierten Spiels aber hinter dem KFC Uerdingen auf Rang zwei. Die Kleeblätter lauern mit drei Zählern Rückstand und ebenfalls einer Partie weniger auf dem fünften Platz, könnten bei einem Dreier im Derby gegen den Nachbarn aber mit diesen gleichziehen und bis auf einem Punkt an die Spitze heran rücken. Brisanz ist also genug im Duell der beiden ältesten Jugendjahrgänge von RWO und RWE. Am Mittwochabend wird sich zeigen, wer letztlich den kühleren Kopf bewahrt. Mike Tullberg 

und Thomas Hüfner und ihre Mannschaft hoffen dabei auf eine tolle Unterstützung der RWO-Fans für das traditionelle Nachbarschaftsduell.

U17: Sieg gegen den Tabellenzweiten

Einen ganz wichtigen Sieg fuhr die U17 von Michael Pomp am Sonntagmorgen am evo-

Jugendleistungszentrum ein. Gegen den Tabellenzweiten B.V. 04 Düsseldorf hieß es nach 

hart umkämpften 80 Minuten am Ende 1:0 für die rot-weißen Jungkleeblätter. Den Treffer 

des Tages erzielte Stürmer Julian Krupka sieben Minuten vor dem Halbzeitpfiff. Zum Ende hin musste allerdings noch einmal um den Sieg gezittert werden, denn nach dem Führungstreffer verpassten die Oberhausener B-Jugendlichen ein vorentscheidendes zweites Tor nachzulegen. Daher kam es, wie es so oft kommt und die Gäste fanden noch einige Male gefährlich vor das Tor von RWO-Keeper Niklas Schumacher. Glück hatten die 

Kleeblätter dann nicht nur bei einer Aktion, als die Gäste Pfosten und Latte trafen, sondern 

vor allem bei einem Elfmeter. Den konnten die Düsseldorfer verwandeln, wurden aber vom 

Schiedsrichter zurück gepfiffen, als eine Akteure zu früh in den Strafraum gelaufen waren. 


Den zweiten Versuch konnte Schlussmann Niklas Schumacher entschärfen und somit den 

Dreier für RWO festhalten. In der Tabelle konnte sich die RWO-U17 somit schon ein kleines Polster erarbeiten und liegt derzeit vier Punkte vor dem neuen Zweitplatzierten, der U16 von Fortuna Düsseldorf. Und  wie es der Zufall so will, sind die Fortunen auch der nächste Gegner der Jungkleeblätter am kommenden Sonntag. 


Sollte das Pomp-Team auch in Düsseldorf bestehen, könnte ein weiterer großer Schritt zur 

Festigung der Tabellenspitze gemacht werden. Anstoß am Flinger Broich ist am Sonntag um 11.00 Uhr.


Texte: RW Oberhausen

RaWi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0