Schiedsrichter-Fehler: Pokalspiel muss wiederholt werden

Das Pokalspiel des VfB Kirchhellen muss wiederholt werden. Die Bottroper hatten letzte Woche Mittwoch in der dritten Runde des Kreispokal mit 7:9 nach Elfmeterschießen gegen Genclerbirgli Resse verloren, das in der Parallel-Gruppe der Kreisliga A um Meisterschaftspunkte spielt. Der Grund, weswegen das Spiel annulliert werden musste, ist kurios: Beim Elfmeterschießen schoss ein Kirchhellener den Ball an den Pfosten, von wo aus das runde Leder gegen den Rücken des Torwarts und von dort ins Tor prallte. Allerdings erkannte der Unparteiische den Treffer nicht an, weswegen der VfB nach dem Pokalspiel Einspruch einlegte.

Von Raphael Wiesweg


„Resse hätte auch so reagiert und hat Verständnis für den Einspruch. Es ist natürlich bitter, wenn man gewonnen hat und das Spiel aber wiederholt werden muss. Aber Regeln sind nun einmal da, um eingehalten zu werden“, erklärte Christian Rommeswinkel am Dienstagabend gegenüber Auf’m Platz. Der Sportliche Leiter gab zu, so etwas auch noch nie gesehen zu haben. „Als der Schiedsrichter offiziell auch zugab, wie der Treffer gefallen ist und dass er ihn aber nicht gegeben habe, war klar, dass das Spiel wiederholt werden muss“, so Rommeswinkel weiter.

Christian Rommeswinkel
Kirchhellens Sportlicher Leiter Christian Rommeswinkel.

Der Pokalfight war schon vorher verrückt genug. „Wir lagen 2:0 vorne und mussten kurz vor Schluss das 2:2 hinnehmen, um dann in der Verlängerung 2:5 zurückzuliegen. Dann schaffen wir es aber noch, das 5:5 zu schießen, verlieren aber dann durch so einen kuriosen Fehler im Elfmeterschießen. Man sollte dem Schiedsrichter jetzt aber keine zu großen Vorwürfe machen. Der Fehler ist nun einmal passiert und nun wird das Spiel wiederholt“, gab Rommeswinkel zu Protokoll.

 

Ein neuer Termin für das Pokalspiel steht aber noch nicht fest. „Das ist natürlich der einzige Haken an der Geschichte. Das Spiel findet jetzt wieder unter der Woche statt und wir müssen schauen, wann dazu Zeit ist. Das Gute ist, dass die vierte Runde glaube ich dieses Jahr nicht mehr ausgetragen wird.“ Die Wiederholung will man dann natürlich gewinnen. „Da können schon namhafte Gegner auf einen warten.“

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    M. Merk (Dienstag, 07 Oktober 2014 11:07)

    wie lautet denn die offizielle Regel? Hört sich eigentlich korrekt an das nach dem Pfostenschuss der Elfer als verschossen gilt.

  • #2

    @ Merk (Dienstag, 07 Oktober 2014)

    Schonmal nen Elferschießen gesehen, wo der ball vom Pfosten gegen die Latte knallt und ins Tor geht und dort aberkannt wurde?
    Natürlich ein Fehler des Schiedsrichters und ein klares Tor.

  • #3

    @M. Merk. (Dienstag, 07 Oktober 2014 12:51)

    Als verschossen gilt der Elfmeter erst dann wenn der Ball auch ruht bzw nicht mehr auf natürlichem wege (sprich ohne Nachschuss) ins Tor gelangen kann. Da der Ball hier vom Pfosten an den Rücken des Torhüters und von dort aus ins Tor flog, war es ein verwandelter Elfmeter, da der Ball auf "natürlichem" Wege den Weg ins Tor fand

  • #4

    Fritz (Dienstag, 07 Oktober 2014)

    ......dann gibts halt die nächste Pleite. Jetzt kommts darauf auch nicht mehr an...........