Sascha Bialas beerbt Dieter Büth bei Fortuna Bottrop

Wie Dieter Büth der Auf'm Platz-Redaktion auf Nachfrage bestätigte ist er nicht mehr länger Trainer der Reservemannschaft des SV Fortuna Bottrop. Zu den Gründen wollte sich Büth nicht äußern, doch mit Sascha Bialas steht bereits ein Nachfolger fest. Bialas unterwirft sich dabei einer Doppelbelastung, denn weiterhin bleibt er auch Trainer der A-Jugend. Doch seiner neuen Herausforderung blickt er trotzdem zuversichtlich entgegen.

Von Peter Piotrowski

Der Start in die neue Saison verlief anders als erwartet und nach dem fünften Saisonspiel belegt die Fortunen-Reserve mit lediglich vier Punkten den 14. Tabellenplatz und steht damit weit unter ihren Erwartungen. Die Verantwortlichen zogen jetzt die Reißleine und trennten sich von Trainer Dieter Büth. „Ja es ist richtig ich bin nicht mehr Trainer, aber es war ein beidseitiges Einverständnis und nichts negatives. Ich war jetzt 13 Jahre bei Fortuna mit einer kurzen Unterbrechung und es war eine sehr schöne Zeit“, erklärte Büth, der sich zu den Gründen nicht weiter äußern wollte.

Der neue Mann an der Seitenlinie: Sascha Bialas.
Der neue Mann an der Seitenlinie: Sascha Bialas.

   Auf Nachfrage des Vorstandes bei dem aktuellen A-Jugendtrainer der Fortunen musste Sascha Bialas nicht lange überlegen: „Offiziell hat sich die Mannschaft gegen Dieter entschieden, die Gerüchteküche brodelte schon seit Tagen und es kamen auch schon lose Anfragen von den Spielern, ob ich es mir vorstellen könnte. Als der Vorstand mich dann kontaktierte, musste ich nicht lange überlegen und habe zugesagt, da ich die Spieler alle kenne und die Mannschaft zu 100% wollte, dass ich es übernehme“, so Bialas zu seiner Entscheidung.

   Dabei unterwirft er sich bis zu Saisonende einer Doppelbelastung, da er weiterhin auch Trainer der A-Junioren bleibt. „Ich habe den Jungs mein Wort gegeben und bleibe dabei, es wird eine schwierige Saison und sie wird mich drei Lebensjahre kosten und es kann natürlich auch schief gehen aber mit Herbert Woelki und Sven Kottwitz ist die zweite Mannschaft organisatorisch gut aufgestellt und für die A-Junioren suchen wir einen Co-Trainer oder Betreuer, der mich auch entlasten kann“, erklärt Bialas, der seine Zusage auf unbefristete Zeit gegeben hat. „Wenn es so läuft, wie wir es uns vorstellen, dann ist es was für die Zukunft, aber wir werden sehen wie es sich entwickelt. Ab dem Sommer 2015 werde ich aber nur eine Mannschaft weiter trainieren“, erklärt der neue Übungsleiter.

   Doch trotz der doppelten Belastung freut sich Bialas auf die Herausforderung und sieht großes Potenzial in seiner neuen Mannschaft: „Wir sammeln jetzt Punkte für den Klassenerhalt und wollen dann so schnell wie möglich schönen Fußball spielen, der zu uns passt. Die Mannschaft ist von hoher Qualität und normalerweise hat sie mit der Abstiegszone nichts zu tun“, so Bialas abschließend. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 27
  • #1

    Minute-Man (Dienstag, 23 September 2014 23:23)

    Ich denke der Didi hat sich nichts vorzuwerfen!

  • #2

    Jetzt gehts los! (Mittwoch, 24 September 2014 07:16)

    Glückwunsch Sascha Bialas, hast da eine bärenstarke Truppe mit unter anderem Christian Langer & Norman Hassenrück!
    Glaube jetzt werden sie 3-5. minimum

  • #3

    Ralf (Mittwoch, 24 September 2014 07:38)

    Jetzt werden sie wieder oben angreifen ! Was eigentlich mit solchen Spielern schon am Anfang hätte geschehen sollen.

  • #4

    lacher der woche (Mittwoch, 24 September 2014 07:39)

    Lacher der woche,mit ein trainer zu arbeiten der auch noch die a jugend macht,haut nicht nicht hin ,,die spieler die gegen dieter waren und feuer gelegt haben sollten sich schamen,,wunsche dieter nur das beste, moped freund

  • #5

    super vorsteand (Mittwoch, 24 September 2014 09:07)

    Lach mich schlapp,fortuna ist echt ,top was der vorstand kann ,nur mit eure trainer wahl,geht gar nicht,,

  • #6

    naja (Mittwoch, 24 September 2014 09:26)

    Dieter will sich nicht dazu äußern, weil er weiß, dassrer hätte lügen müssen. Und hier eh jeder Spieler anonym schreibt, wäre er aufgeflogen.
    Sascha sagt sogar "die Mannschaft hat sich gegen Dieter ausgesprochen". Auch kein feiner Schachzug von ihm, da er ja aus dem selben Verein ist und damit ja Dieter in den Rücken fällt. Auch finde ich es komisch, dass man 13 Jahren (!) "geschmissen" wird, wenn doch vorher alles immer (recht) gut war. Da sollten auch mal Spieler hinterfragt werden und nicht nur der Trainer. Dieter hat es seit Jahren verstanden gute junge Spieler zu formen und auch Erfolg zu haben.

  • #7

    Peter Silie (Mittwoch, 24 September 2014 09:32)

    Hasse mal 'ne Minute ?

  • #8

    1911er (Mittwoch, 24 September 2014 10:09)

    Da muss man aber auch Respekt vor Dieter haben tun.

  • #9

    Maik Symannek (Mittwoch, 24 September 2014 10:33)

    Viel Glück Sascha!

  • #10

    Super Sascha (Mittwoch, 24 September 2014 10:55)

    Sascha ist ein super Typ, der sich im Jugendbereich einen Namen gemacht hat. Allerdings eben nur im Jugendbereich. Ich weiß nicht, ob er auch mit älteren Spielern so klarkommt wenn es mal "Widerworte" gibt.
    Die parallele Tätigkeit mit der A-Jugend finde ich nicht mal verkehrt. So kann er überblicken welcher Jugendspieler zB als Jungjahrgang schon Fuß fassen kann.

  • #11

    Aristoteles (Mittwoch, 24 September 2014 10:58)

    Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit .

  • #12

    Fortune (Mittwoch, 24 September 2014 11:05)

    ich würde mal gerne ein paar Sachen klarstellen bzw. hinterfragen...

    In den letzten Jahren hat man IMMER den SV Fortuna mit Dieter Büth und Marco Hoffmann in Verbindung gebracht! Egal ob Jugend oder auch als Co-Trainer vom Hoffmann bzw. als "Koordinator" von B- oder A-Jugend, 1. oder 2. Mannschaft.
    Hat man Dieter in der Stadt getroffen und mal 5 Minuten über Fußball geredet, war er DER Mann, der über alles Bescheid wusste und einen Plan hatte. Er war stolz darauf junge Spieler ohne Geld auszubilden und Erfolg zu haben.
    Also stellt sich mir die Frage "wieso wirft man ihn nach 5 oder 6 Spieltagen raus?" Fortuna 2 wird die Klasse sowieso halten. Da braucht man keinen A-Jugendtrainer für. Und wir reden hier von der Kreisliga B... erwarten Hassebrück und Langer, die sich bewusst dafür entschieden haben, dass sie Bezirksliga-Training bekommen? Und mal ehrlich.. Dieter hat doch nix wirkliches da verdient und hat sich die Füße heiß gerannt. ne billigere Arbeitskraft bekommt kein Verein für all solche Aufgaben,

    Wenn in einem Jahr wieder Not am Mann ist, klopfen sie wieder bei Dieter an... Der Mann hat bei Stadtmeisterschaften wie ein Verrückter den großen Plan für Fortuna verbreitet und war hingebungsvoll daran beteiligt diesen umzusetzen.
    Finde es komisch, dass man ihn nun so vom Hof jagt... also nennt mal bitte die wahren Gründe

  • #13

    @naja (Mittwoch, 24 September 2014 11:19)

    dann nenn uns doch mal einen ?

    Das was da ablief war katastrophal.

  • #14

    Bodo Flamme (Mittwoch, 24 September 2014 11:44)

    Wünsche dir alles gute Sascha !

  • #15

    Seriöse Quelle (Mittwoch, 24 September 2014 11:57)

    Dieter hat sich nichts vorzuwerfen!

  • #16

    Knob Lauch (Mittwoch, 24 September 2014 12:23)

    Jetzt geht es bergauf mit der Mannschaft. Qualitativ sehr starke Mannschaft die der Sascha da übernimmt viel erfolg und Glück. Es wurde zeit das da etwas passiert .

  • #17

    Fortune 2 (Mittwoch, 24 September 2014 14:15)

    Wahrscheinlich war Dieter ergeiziger als die Mannschaft,
    So wie ich ihn kenne will er immer das optimum. Und das wäre in diesem Fall der Aufstieg. Was natürlich mit viel Arbeit verbunden ist.
    War wahrscheinlich zu viel für einige, sonst hätten sie sich nicht gegen ihn ausgesprochen,
    Dieter lebt den fussball und ich wünsche ihm alles gute und viel Glück , falls er wieder eine Mannschaft trainiert.

  • #18

    @fortune 2 (Mittwoch, 24 September 2014 15:14)

    So ein Schwachsinn, so wie ich es mitbekommen habe war genau das Gegenteil der Fall, die Mannschaft konnte nie so trainieren wie Sie es brauchten.

  • #19

    Top (Mittwoch, 24 September 2014 15:18)

    Viele der Jungs hatten Bialas als Jugendtrainer und die älteren haben mit Herrn Skottwitz zusammengespielt.
    Dadurch wird der Übergang im nächsten Jahr der A-Jugendlichen noch leichter fallen. Fortunas Idee war es doch einen Unterbau der 1. zu schaffen, jetzt sind viele junge da, viele junge können nachkommen und die Mannschaft hat enorme Qualität.
    Diese konnte anscheinend unter Büth nie gefördert werden. Ich als Fortune war auch zwischendurch bei den Trainings vor Ort und habe außer warmlaufen und Spielchen machen nichts vom Trainer gesehen.
    Verhalten des Trainers im Spiel kann jeder Anwesende wohl selbst beurteilen.

  • #20

    Kaspers (Mittwoch, 24 September 2014 15:38)

    Ich muss den Dieter hier echt mal aus der Schusslinie nehmen, der hat jahrelang sehr gute Arbeit gemacht und war immer für uns da also haltet mal den ball flach ihr schwätzer

  • #21

    hnn (Mittwoch, 24 September 2014 17:21)

    Wie geht es dann im nächsten jahr mit der Jugend weiter ????

  • #22

    Fortuna fan (Mittwoch, 24 September 2014 17:22)

    Wenn man bei den Trainingseinheiten der eigenen Mannschaft lieber die hälfte der Trainingszeit mit anderen Dingen beschäftigt ist als mit der eigenen Mannschaft und sich ansieht wie er bei spielen mit Spielern umgegangen ist die mal einen Fehlpass gespielt haben und sie dann runter macht statt aufbaut ist es richtig die Reissleine zu ziehen sportlich hat sich die Mannschaft um 0% entwickelt unter seiner Führung in diesem Sinne viel Erfolg Sascha du schaukelst das Pferd schon

  • #23

    Siggi (Mittwoch, 24 September 2014 18:16)

    Der Namw Kaspers kommt mir bekannt vor! Kaspers = der Spielführer von der Mannschaft ?? Ich finde irgendwo hast du schon Recht weil man es nicht macht den 'alten' trainer schlecht reden etc. jetzt ist er weg und sowas wird hier rein geschrieben ..
    RESPEKT AN DICH 'KASPER' schuldigung 'Kaspers'

  • #24

    Fortune (Mittwoch, 24 September 2014 19:40)

    Jetzt kann der engels ja wieder zurück nach Fortuna kommen und unter seinem alten Trainer spielen
    Als Sascha wäre das das erste was ich in Angriff nehmen würde

    Aber auch so sollte Fortuna bis zum Winter noch eine starke Hinrunde
    Go Fortuna !!!

  • #25

    Drogba (Mittwoch, 24 September 2014 22:21)

    Unfassbar das Fortuna die Schuld beim Trainer suchen will. Einige in der Mannschaft sind froh das sie gerade aus laufen können.

  • #26

    Holtby (Donnerstag, 25 September 2014 01:42)

    Zu den ganzen Kommentaren die pro Herr B. sind, kann man nur sagen das diese von außerhalb kommen und die absolut keine Ahnung haben was intern abgelaufen ist. Kuriose Trainingsausfälle ebenso wie Entscheidungen, da kann von Ehrgeiz seiner seits keine Rede sein.Mit dem Mund war er sehr ehrgeizig, worauf hin einige Spieler konsequenten gezogen haben um dem Geschwätz zu entgehen.Spieler wie Christian Schmidt hören nicht einfach so ohne Grund von heute auf morgen mit dem fussball spielen oder der laufstarke Stürmer der jetzt in der 4. spielt, der der Mannschaft mit Sicherheit weiter geholfen hätte. Und da sind noch weitaus mehr Spieler die gegangen sind und teilweise bei anderen Mannschaften spielen oder garnicht. Herr B. hat eine Mannschaft vom Albani übernommen die mit Sicherheit mit den jetzigen Verstärkungen, Leute die auch Bezirksliga spielen könnten, schon längst in der A-liga spielen würde.Die Kompetenz von Herrn B. geht nicht über den jugendbereich hinaus, dort kann man einfach ohne Sinn und Verstand irgendwas daher quasseln. In der Naivität der jungen Spieler wird da alles geglaubt, wobei ich denke das über kurz oder lang die Jungs auch merken das da mehr gequatscht wird als das da Kompetenz hinter steckt.
    Somit ist die Entscheidung den Trainer zu wechseln seitens des Vorstandes viel zu spät gekommen um nich zu sagen das die Entscheidung ihn als Trainer zu nehmen schon eine der schlechtesten gewesen ist.

    In diesem Sinne wünsche ich dem neuen Trainer die ruhe die er braucht und Glück für den weiteren saisonverlauf.
    Da die Ergebnisse mit Sicherheit nicht von heute auf morgen zu sehen werden sein, sage ich schonmal denen die pro Herr B. sind und nach den ersten spielen die nicht nach Wunsch verlaufen den neuen Trainer kritisieren, macht den Kopp zu weil ihr null aber auch null Ahnung habt von der Materie Fussball, genau so wie es bei Herrn B. aussieht.

  • #27

    Insider2 (Donnerstag, 25 September 2014 14:50)

    Norman Hasenrück trainiert e gestern wieder bei der ersten mit .