Spitzenspiel in der Kreisliga B: SuS Schwarz-Blau Gladbeck gastiert bei SW Buer-Bülse

Während Andre Marcussen mit der SG Preußen Gladbeck in der Bezirksliga sein Trainerdebut feiert, ist Gladbecks einzige Oberligavertretung, der SV Zweckel, bei der Hammer SpVg. zu Gast. In der Kreisliga A kommt es im Zweckeler Käfig zu einem Derby. Zu Gast beim SV Zweckel II ist der BV Rentfort. Ein absolutes Spitzenspiel gibt es für Sascha Reimann und seine Schwarz-Blau Gladbeck. Als Tabellenzweiter gastiert man beim Spitzenreiter SW Buer-Bülse und kann mit einem Erfolg auf Platz eins klettern.

Vorschau auf den 21. September

Oberliga

 Hammer SpVg (15.) - SV Zweckel (12.)

Das gab es in den letzten Jahren noch nicht einmal. Zweckels Cheftrainer Günter Appelt war drei Tage verreist und fehlte deswegen an der Dorstener Straße während der laufenden Meisterschaft. Alles aber halb so dramatisch. Denn Appelt stellte das Training um, so dass er nur bei einer einzigen Einheit fehlte. Ein ungewohntes Bild ist es dennoch, doch die Spieler mimten deswegen nicht den Klassenclown. „Ich habe vorher allen gesagt, was zu tun ist, das war gar kein Problem“, erklärt Appelt im Vorfeld der nächsten Partie in der Oberliga. 

Günter Appelt
Zweckel-Trainer Günter Appelt fehlte erstmals in seiner Amtszeit beim SVZ aus privaten Gründen.

Und die hat es in sich. Appelt will sich von der Tabellensituation der Hammer Spielvereinigung nicht blenden lassen, glaubt aber auch sowieso nicht, dass Platz 15 dafür sorgt, dass man den Gegner noch schwerer ob der wahren Qualität einschätzen kann. Schließlich rechneten Experten vor der Spielzeit mit ganz anderen Leistungen des nächsten Gegners der Gladbecker. „Ich weiß, welche Qualität sie haben, von daher sind wir nicht unwissend. Für mich ist es auch überraschend, dass sie nicht viel weiter oben stehen. Aber ich kenne auch keine Interna, wodurch ich es vielleicht besser erklären könnte. Fakt ist, dass die Mannschaft fast ausschließlich mit Regionalliga-Spielern gespickt ist und sogar Spieler dabei haben, die noch höher gekickt haben“, warnt daher Appelt. Der kann sich zumindest darüber freuen, dass einige Spieler wieder fitter sind als noch in der Vorwoche, wo gleich ein halbes Dutzend wegen Grippe angeschlagen war. Einzig Norman Seidel macht noch Sorgen, der eventuell ein angeknacktes Jochbein hat, weswegen er schon letzten Sonntag vor der Halbzeit schon ausgewechselt werden musste. So oder so, es wird am Sonntag schwierig. „Das wird eine ganz große Nummer und schwere Hürde, aber wir geben uns nicht schon vorher geschlagen“, so Appelt ganz bescheiden. Außerdem macht ihm die Art und Weise seiner Mannschaft Hoffnung. Trotz des bitteren Unentschiedens letzte Woche, als man bis zur 90. Minute 2:0 führte und dennoch die Punkte mit Enneptal teilte. „Da ist ein Haken hinter. Das war bitter, keine Frage, aber das ist aus den Köpfen raus. Die Mannschaft zeigt eindeutig, welch spielerische Qualität sie hat und ich bin daher auch zu diesem Zeitpunkt der Saison zufrieden. Das sah letzte Saison zum selben Zeitpunkt schließlich noch ganz anders aus.“

Anstoß: 15 Uhr

RaWi


Die weiteren Partien in dieser Liga:

Arminia Bielefeld II - RW Ahlen *bereits Sa, 20.09.*

TuS Enneptal - SuS Neuenkirchen

Gütersloh - Erkenschwick

Westfalia Herne - Westfalia Rhynern

Eintracht Rheine - SuS Stadtlohn

SC Roland - Spielverein Lippstadt

ASC Dortmund - VfB Hüls

TuS Erndtebrück - TSG Sprockhövel

Bezirksliga

 SG Preußen Gladbeck (15.) – RC Borken Hoxfeld (13.)

„Natürlich wird es nicht leicht. Das Ziel bleibt der Nichtabstieg. Der Unterschied zwischen der Kreisliga A und der Bezirksliga ist schon groß, da muss sich das Team dran gewöhnen. Wir brauchen Zeit, um meine Ideen umsetzen zu können“, sagte der neue Preußen-Trainer Andre Marcussen bei seinem Amtsantritt vergangenen Montag und nun steht schon das erste Meisterschaftsspiel für ihn und seine Mannen an. Im Heimspiel am kommenden Sonntag ist der RC Borken Hoxfeld an der Konrad-Adenauer-Allee in Gladbeck zu Gast. Es ist das Duell der Fehlstarter. Während die SGP nach fünf Partien einen mühseligen Punkt ergattern konnte (nur die Zweitvertretung vom TuS Haltern ist schlechter), konnten die Borkener-Gäste ganze vier Zähler holen.

   Für die SGP gilt es so langsam aber sicher weitere Punkte einzufahren: Der Fehlstart ist perfekt, es kann nur besser werden. Ob jedoch eine Woche Training reicht, um die Mannschaft Bezirksligareif zu machen, ist ungewiss. Fakt ist, die Preußen stehen gegen einen vermeintlichen Mitabstiegskandidaten mehr als in der Pflicht. Gewinnt man solche Spiele nicht, wann dann?

Anstoß: 15 Uhr

BeTa

Die weiteren Partien in dieser Liga:

TuS Gahlen - FC Epe

Vorwärts Epe - Viktoria Resse

TuS Haltern II - Westfalia Gemen

SSV Buer - SF Merfeld

SG Borken - TSG Dülmen

BVH Dorsten - SV RW Deuten

SV Lippramsdorf - VfL Reken

Kreisliga A - Gruppe 1

SV Zweckel II (11.) – BV Rentfort (9.)

Derbytime im Zweckeler Käfig! Am sechsten Spieltag der noch jungen Saison 2014/2015 gastiert der BV Rentfort bei der Zweckeler Zweitvertretung zu einem der vielzähligen Derbys in der Kreisliga A. Doch Zweckel gegen Rentfort ist schon immer etwas besonderes. Schaut man nur auf die vergangene Gladbecker Hallenstadtmeisterschaft zurück, so war das Finale zwischen der Zweckeler Erstvertretung und dem BV Rentfort mehr als nur umkämpft und Spiele im Zweckeler Käfig sind schon immer etwas besonderes. „Alles andere als ein Sieg bedeutet Straftraining“, scherzt Sören Schürer, Übungsleiter des SV Zweckel II im Vorfeld der Partie, ergänzte jedoch sofort: „Ne Quatsch. Der Druck liegt bei Rentfort um einen totalen Fehlstart zu vermeiden.“ Die Rentforter haben nämlich nun schon sieben Punkte Rückstand auf den Tabellenplatz, wo man hinwill: Die Tabellenspitze. Dafür muss man zunächst einmal eine Serie hinlegen, aber, so weiß auch Schürer, „Zweckel gegen Rentfort war immer ein intensives Derby und so eines wird es auch Sonntag werden“, wird es nicht einfach für den BV Rentfort.

Anstoß: 15 Uhr
BeTa


VfL Grafenwald (2.) - SG Preußen Gladbeck II (4.)

Zweiter gegen Vierter - VfL Grafenwald gegen SG Preußen Gladbeck II. So lautet das zweite Topspiel neben der Begegnung FC Gladbeck gegen den Erler SV. Falls die Tabelle nach erst fünf absolvierten Spieltagen solch eine Bezeichnung zulässt, dann erwartet die Zuschauer am Sensenfeld ein Spitzenspiel. Der VfL ist bislang noch ungeschlagen, wohingegen die Preußen-Reserve bereits zwei Niederlagen hinnehmen musste - beide auswärts. Daher gibt SGP-Trainer Michael Sandmann für das dritte Auswärtsspiel die Marschroute aus: "Wir sind jetzt so weit, dass wir auch auswärts mal wieder punkten müssen." Das will Grafenwald um Trainer Sven Koutcky natürlich verhindern. "Das wird eine schwierige Aufgabe", weiß Koutcky, der sich an die Duelle in der Kreisliga B zurückerinnert: "Das waren immer gute, aber auch hitzige Spiele." Michael Sandmann findet es derweil "schwierig, Grafenwald zu beurteilen", nachdem der VfL unter der Woche im Pokal deutlich unterlag. "In diesem Spiel haben hauptsächlich die Spieler gespielt, die bislang noch nicht so oft zum Zuge gekommen sind", erklärt Koutcky in diesem Zusammenhang und plant derweil eine Minimierung seines Kaders: "Wir haben einen 30-Mann-Kader, das ist zu viel. Daher werde ich einige Spieler runtergeben. Diese sind aber nicht aus dem Sinn." Sein Gegenüber, Preußen-Trainer Michael Sandmann kann am Sonntag nahezu aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Torhüter Andreas Sadlowski muss nach seiner roten Karte im Spiel gegen den VfB Kirchhellen (3:2 gewonnen) für zwei Spiele zuschauen. "Am Torwart arbeiten wir noch, mal sehen, wen wir am Sonntag ins Tor spielen", so Sandmann zu der Torwartsituation.

Anstoß: 15 Uhr

DaWi


FC Gladbeck (3.) – Erler SV 08 (1.)

Dass es an der Roßheidestraße in Gladbeck beim FC Gladbeck noch einmal zu einem Spitzenspiel kommen würde, damit hätte vergangene Spielzeit wohl niemand gedacht. Mit Mühe und Not schafften die Kleeblätter den Nichtabstieg aus der Kreisliga A und nun ist man auf Tuchfühlung mit ganz oben. Aus fünf Spielen ergatterte die Elf von Trainer Gürsel Duygulu satte zehn Zähler. Damit steht ein dritter Tabellenplatz zu Buche und am Sonntag können die Gladbecker für die nächste Überraschung sorgen. Gegen den ungeschlagenen Erler SV 08 geht’s und diese Aufgabe wird mehr als schwer: Erle gab in den ersten fünf Partien nicht einen Zähler ab und dessen Torwart musste erst viermal hinter sich greifen. Ligabestwert; allerdings mit dem FC Gladbeck zusammen! Die Gladbecker erwiesen sich nur oft als Minimalisten und gewannen ihre Spiele knapp. Vorsicht vor einem Höhenflug ist übrigens auf jeden Fall geboten. Bei einer möglichen Niederlage kann die Duygulu-Elf auf den neunten Tabellenrang zurückfallen.

Anstoß: 15 Uhr

BeTa

Die weiteren Partien in dieser Liga:

SV Horst-Emscher II - SuS Beckhausen

YEG Hassel II - SC Schaffrath

Middelich-Resse - SpVgg. Erle

Eintracht Erle - Viktoria Resse II

VfB Kirchhellen - SC Hassel II

21.09.2014: VfB Kirchhellen - SC Hassel II
Blaettken_319.indd.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.8 MB

Kreisliga A - Gruppe 2

Die Partien in dieser Liga:

SSV Buer II - Preußen Sutum II

DJK TuS Rotthausen II - Spfr. Gelsenkirchen

Arminia Ückendorf - ETuS Gelsenkirchen

Teutonia Schalke - Preußen Sutum

Firtinaspor GE - BV Rentfort II

SV GE-Hessler - ETuS Bismarck

Westf. Gelsenkirchen - BW Gelsenkirchen

Genclerbirligi Resse - SV Horst-Emscher III

Kreisliga B - Gruppe 1

Adler Ellinghorst (5.) – VfL Grafenwald II (15.)

„Der Adler befindet sich im Flugmodus – bitte nicht stören“, heißt es seit einigen Wochen am Kröger Park und so ähnlich ists auch. Als eine von vier Mannschaften ist die Elf von Trainer Peter Zültzke noch ungeschlagen und befindet sich auf dem fünften Tabellenplatz mit elf Zählern. Zweimal musste sich „Pitjes“, wie Zültzke von allen liebevoll genannt wird, mit einem Remis zufrieden geben. Beide Male, sowohl gegen Hansa Scholven, als auch gegen Eintracht Gelsenkirchen II, hieß es 1:1-Unentschieden. Nun soll der vierte Sieg her. Die Rollen sind klar verteilt. Während die Ellinghorster gut in die Saison gestartet sind, kann man den Saisonstart des kommenden Gegners alles andere als optimal bezeichnen. Der VfL Grafenwald II belegt mit nur einem Pünktchen aus fünf Partien den vorletzten Tabellenplatz. Damit kann und darf man bei den Wöllern nicht zufrieden sein und so langsam sollte die Elf von Trainer Stefan Kreul anfangen Punkte zu sammeln.

Anstoß: 15 Uhr

BeTa


SW Buer-Bülse (1.) - SuS SB Gladbeck (2.)

Es ist das absolute Spitzenspiel an diesem Spieltag. Der Tabellenführer SW Buer-Bülse empfängt den Zweitplatzierten SuS SB Gladbeck um Trainer Sascha Reimann. Mit zwei Punkten Rückstand lauern die Schwarz-Blauen aktuell hinter dem Ligaprimus, der bislang in fünf Spielen noch keine Punkte abgegeben hat. Es ist zudem das Duell der zweitbesten Offensive (Bülse/21 Tore) gegen die drittbeste Defensive (SuS SB/sechs Gegentore). Gladbecks Trainer Sascha Reimann erwartet am Sonntag daher eine "enge Kiste", wobei er nicht unbedingt von einem Spitzenspiel reden will: "Wenn man nach den Tabellenständen geht ist es ein Spitzenspiel. Doch es ist noch so früh in der Saison und es kommen noch so viele Spiele, dass man erst in vier oder fünf Wochen eine Tendenz abgeben kann, wer wirklich oben mitmischen wird."

    Für das Duell am Sonntag hat sich Reimann informiert: "Zwei Spieler von uns haben das Spiel von Bülse in Kirchhellen gesehen und eine gute Mannschaft gesehen, die viel mit langen Bällen agiert." SuS SB-Trainer Sascha Reimann selbst hat kein Spiel der Bülser gesehen, will sich aber vielmehr auf seine eigene Mannschaft konzentrieren, auch wenn er weiß, dass sich am Sonntag "keiner die Blöße geben will". Personell gesehen muss Reimann auf Dennis Nitschke (verletzt) und Pascal Stahlmann (private Gründe) verzichten. Zudem sind Dennis Güdding, Kerem Balaban und Erdinc Bastürk angeschlagen, so dass hinter deren Einsätzen im Spitzenspiel noch Fragezeichen stehen.

Anstoß: 15 Uhr

DaWi


Wacker Gladbeck (12.) – TSV Feldhausen (10.)

Kann sich Wacker Gladbeck endgültig aus dem Tabellenkeller befreien? Im Heimspiel am kommenden Sonntag ist die TSV Feldhausen aus Bottrop zu Gast und die Elf von Trainer Maik Sypitzki kann ihre Serie fortsetzen. Zwei Siege in Folge konnten Sypitzki und Co. In den letzten Wochen einfahren. „Gegen Feldhausen möchte ich mit meinem Team natürlich den nächsten Sieg holen. Sollte es jedoch nur zum Unentschieden reichen, wäre ich auch nicht böse“, so der Übungsleiter, dessen Mannschaft laut seinen Aussagen derzeit mehr als gut drauf ist: „Wir stehen in der Tabelle nicht so weit auseinander. Wir können wieder etwas erreichen.“

Anstoß: 15 Uhr

BeTa

Die weiteren Partien in dieser Liga:

BV Rentfort III - FC Horst

Firtinaspor GE II - SuS Beckhausen II

VfB Kirchhellen II - Arminia Hassel

FC Gladbeck II - SG Eintracht GE II

Anadolusport GE - Hansa Scholven

Kreisliga B - Gruppe 2

Die Partien in dieser Liga:

Firtinaspor GE III - VfB Gelsenkirchen

Teutonia Schalke II - SSV/FCA Rotthausen II

Westf. Gelsenkirchen II - Spfr. Haverkamp

Union Neustadt - SpVgg. Erle II

BV Horst-Süd - DJK Falke Gelsenkirchen

RW Wacker Bismarck - DJK Alemannia Gladbeck

SG Eintracht GE -> Spielfrei

Kommentar schreiben

Kommentare: 15
  • #1

    haha (Freitag, 19 September 2014 14:53)

    war ja klar wieder nichts zu sehen von alemannia obwohl die letzte woche gepunktet haben mit 3 punkte komischer scheiss hier

  • #2

    Bülser (Freitag, 19 September 2014 15:31)

    Wir werden SB auseinander nehmen! Nicht mal ein Hauch einer Chance werdet ihr haben!! :-)
    Bis Sonntag

  • #3

    Gladbecker (Freitag, 19 September 2014 17:35)

    Bülser ruhiger Bitte !!!

  • #4

    Bottroper (Freitag, 19 September 2014 21:16)

    @1: Winkel hat selber darum gebeten nicht zu berichten um Druck von den Schultern zu nehmen

  • #5

    sbg fan (Freitag, 19 September 2014 21:17)

    6 Punkte kommen mit nach Schwarz blau

  • #6

    gladbeck (Freitag, 19 September 2014 21:28)

    Zu Bülse : Versucht lieber mal ein wenig Fußball zu spielen und nicht jeden Ball so weit wie möglich rauszuschlagen!!

  • #7

    gerd (Freitag, 19 September 2014 21:30)

    Mit Marcussen kommt der Erfolg

  • #8

    Marcelinho (Freitag, 19 September 2014 23:47)

    Zu 1 wo hat Alemannia bitte 3 Punkte geholt ?

  • #9

    Burak (Samstag, 20 September 2014 00:01)

    Jetz wird Erle weggefegt und der Aufstieg angeboten-Bald gibt es dicke Prämie von September

  • #10

    Bülse (Samstag, 20 September 2014 00:15)

    Haha wir werden euch SB demolieren. Bist jetzt hattet ihr noch keinen richtigen Gegner gehabt. Aber am Sonntag habt ihr einen Gegner.

  • #11

    Thorsten Alemannia (Samstag, 20 September 2014 03:21)

    Ja das stimmt das winkel gesagt hat das man nicht mehr über Alemannia berichten soll aber das hat er nicht Wort wörtlich gemeint es ist Ok wenn ihr wieder über Alemannia berichtet die Jungs verspüren keinen Druck haben schon drei Punkte immerhin und momentan weit weg von den Abstiegsplätzen macht ruhig wieder berichte habe mit akki gesprochen er sagte sei Ok wenn ihr schreibt

  • #12

    Heiß auf Sonntag (Samstag, 20 September 2014 05:39)

    Bülse kann nur lange bälle schicken und aus doofen glück kommt der auch immer vorne an aber nicht nur das finde sie vom spielerischen auch nicht so besonders !

  • #13

    hansa pilzsz (Samstag, 20 September 2014 12:47)

    "bülser oder bülse " : wenn mist labern weh tun würde, du würdest den ganzen tag schreiend durch die gegend laufen.

  • #14

    mario (Samstag, 20 September 2014 12:54)

    berichte uber alemannia?? schon wieder nichts und achja noch was klar hat alemannia 3 punkte wer lesen kann ist klar im vorteil neh

  • #15

    Lachen ist gesund (Samstag, 20 September 2014 14:26)

    was soll man bitte auch von alemannia berichten !? was zum lachen hab ich auch freitag abends beim switch gucken !! ;)