Zweite Niederlage innerhalb von drei Tagen

Es war wie am letzten Sonntag: Rentfort begann stark aber die guten Chancen sind erneut nicht genutzt worden. Die erste Torchance des Gegners brachte gleich den Rückstand (28.). Danach zeigte sich, dass man mit einem Rückstand derzeit nicht umgehen kann. Das positive Engagement schlug um in Hektik, Nervosität, Unsicherheit und Diskussionen. Bester Beleg: 3 gelbe Karten und 2 Zeitstrafen.  Die logische Folge: 0:2 (38.), 0:3 (52., nach umstrittenem Handelfmeter), 0:4 (67.). Den Ehrentreffer erzielte Dustin Matuschen, der in seinem ersten Spiel ein echter Lichtblick war. Für Trainer Volker Dyba war es sehr enttäuschend. Sein Fazit: „ Wir liegen am Boden“.

Text: BV Rentfort

RaWi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0