Rentfort unterliegt Rotthausen

Sowohl die A- als auch die B-Jugend verloren am letzten Wochenende ihre Meisterschaftsspiele gegen TuS Rotthausen. Während die A-Junioren nach eigener Führung die Partie innerhalb von zwei Minuten abgaben und am Ende mit 3:1 verloren, unterlag die Mannschaft von Auf'm Platz-Redakteur knapp mit 4:3. In den weiteren Spielen gab es sechs Siege, mit einem Torverhältnis von 35:7, ein Remis und eine deftige Klatschen. Für die G1, deren Partie ausgefallen war, gab es stattdessen zwei aufblasbare Tore vom Friseursalons „Kathi Mentink Friseure“.

A-Junioren – TUS Rotthausen 1:3 (1:0)

Bereits in der fünften Spielminute verletzte sich Lukas Spengler und musste ausgewechselt werden und das, wo der BV Rentfort schon vor der Partie auf fünf Spieler (verletzt/ krank) verzichten musste. Trotzdem bot die Mannschaft um das Trainergespann von Volker Dyba in der ersten Halbzeit eine tolle Leistung, die bisher beste in dieser Saison. Leider vergab man zu viele Chancen. Insgesamt sechs 100-prozentige wurden in der ersten Hälfte liegen gelassen. Nur Henri Ivens traf nach Vorarbeit von Likas Miersch in der 35. Minute zur verdienten Halbzeitführung. In der zweiten Halbzeit wurden Rentfort nachlässig und so musste Torwart Dominic Helling zweimal retten (54./56). Das 2:0 wurde erneut vergeben.

Was dann in zwei Minuten geschah, war unglaublich so Volker Dyba: „Wir ließen uns durch einen Rotthauser Angreifer schwindelig spielen und kassierten drei (!) Gegentore. Dazu fällt mir im Moment nichts ein.“ Damit war das Spiel verloren, auch wenn die Rentforter noch mal alles nach vorne warfen. So ein Spiel darf man eigentlich nicht verlieren, aber die Rentforter hatten leider eine Tiefschlafphase gehabt und dazu zu viele Großchancen vergeben.


TUS Rotthausen - B-Junioren 4:3 (1:1)

Die Rentforter B-Junioren mussten im dritten Saisonspiel die dritte Saisonniederlage einstecken. Mit 3:4 verlor man schließlich unnötig beim SSV Rotthausen. Man kam gar nicht gut in die Partie. Zwar ging man durch Maik Wendlandt mit 1:0 in Führung, doch diese Führung hielt nicht lange. Ein Bock in der Rentforter Hintermannschaft nach einem Eckball und die Hausherren egalisierten den Spielstand. Mit 1:1 ging es in die Halbzeitpause. Durch einen weiteren Fehler jedoch gingen die Rotthauser in Hälfte zwei in Führung; Andreas Emil glich aus und das Spiel wiederholte sich: Rotthausen machte das 3:2, Nicolai Rakowsky glich aus und dabei sollte es bis zur 75. Minute bleiben. Ein vermeintliches Foulspiel, angeblich im Strafraum und der Schiedsrichter pfiff Elfmeter. Dieser wurde zum 3:4 verwandelt. "Bleibt festzuhalten, dass man über 80 Minuten den Sieg verdient gehabt hätte, aber wenn man drei Gegentore wegen unnötiger Fehler bekommt, darf man sich nicht beschweren. Langsame Fortschritte sind zwar zu erkennen, dennoch ist der Tabellenstand alles andere als gut", so Ben Tautz


ETUS Bismarck- C1-Junioren 1:2 (1:1)

Es war das Spiel zweier bis jetzt siegreicher Mannschaften und die Gastgeber setzten von Beginn an auf körperbetontes Spiel. So kam es, dass schon nach fünf Minuten Paul Nachtigal nach einem harten Foulspiel verletzt vom Platz musste. Doch Rentfort versuchte dagegen zu halten und konnte mit 1:0 nach einer Ecke von Lukas Tombrink, die durch Dominik Roes auf Kevin Kriebel weitergeleitet wurde in Führung gehen. Zu diesem Zeitpunkt hoch verdient. Nach dem Führungstreffer wurde der Druck  der Gelsenkirchener immer größer und Aufgrund der körperlichen Härte wurde immer weniger Fußball gespielt und dafür umso mehr von beiden Seiten hart an der Grenze des erlaubten gekämpft. In der 30. Minute gelang ETuS dann der Ausgleich zum 1:1. Auch in der zweiten Halbzeit war es kein schönes Spiel sondern ein Tanz auf Messers Schneide. Rentforts Torwart Niels Radtke durfte einige Male Kopf und Kragen riskieren beim herauslaufen und war ein starker Rückhalt der Mannschaft.  Als dann Kevin Kriebel in der 65. Minute einen Freistoß auf Dominik Roes schlug und dieser das 2:1 für den BVR erzielte war das Spiel fast gelaufen. Zwar gab ETuS noch einmal alles und drängte auf den nicht unverdienten Ausgleich, aber die drei Punkte fuhren mit zur Hegestraße. Es war ein wichtiger Sieg für das Ziel Aufstieg.


BVR – SG Preußen Gladbeck

Die Gäste sagten am Abend vorher wegen Spielermangel die Begegnung ab.       


SC Hassel II - D2-Junioren 0:2 (0:1)

Die D2-Jugend des BV Rentfort konnte heute im zweiten Spiel den zweiten Dreier einholen. Auch wenn dieser Sieg in der Kategorie "Arbeitssieg" abzuheften ist, blieb man zum ersten Mal in dieser Saison ohne Gegentor. In der Anfangsphase war der BVR bemüht erst einmal Sicherheit in unser Passspiel zu bekommen. Die ersten Torchancen hatten allerdings die Gastgeber, als sie zunächst frei vor dem Tor daneben schossen oder nach einem tollen Solo über den halben Platz im Abschluss zu unkonzentriert waren. Die Rentforter hatten auch wenige Chancen bis auf einmal Dustin Hallasch im Rückraum alle Zeit der Welt das Leder unter Kontrolle zu bringen und völlig unbeeindruckt den Ball mit vollem Risiko aus der Luft nahm und zur 1:0 Pausenführung traf. Die erste Viertelstunde der zweiten Hälfte gehörte ganz klar dem Gastgeber. Beim BVR lief plötzlich gar nichts mehr. Hassel hatte eine Chance nach der anderen. Es war nur noch eine Frage der Zeit bis der Ausgleich fallen sollte. Mit richtig viel Dusel überstanden man diese Druckphase, denn entweder war BVR-Keeper Lennart Kipker auf dem Posten oder das Aluminium rettete gleich fünf Mal. Als sich unsere Jungs wieder gefangen hatten lief der Ball wieder etwas besser und es genügte ein toller Pass vom starken Kapitän Maurice Höll in den Lauf von Torjäger Robin Wilting, der allein auf den Torwart zulief und sich solche Chancen einfach nicht entgehen lässt. In der Schlussphase hätte man dann den Vorsprung  mit besser aus gespielten Kontern ausbauen können. Dazu kam es aber nicht. Am Ende zählen der Sieg und die drei Punkte wenn es auch keine Glanzleistung war. 

Tore: 1:0 Dustin Hallasch (22.), 2:0 Robin Wilting (48.)


D3-Junioren – VFL Grafenwald II 5:1 (1:1)

Die Mannschaft hatte beim Trainer noch was gut zu machen. Direkt in der ersten Minute ging es los. Kombination Mohammed Gül auf Manuel Hellwig und es stand 1:0 für den BVR. Danach blieb es in der ersten Halbzeit ruhig bis auf das Grafenwald ausgleichen konnte. Nach der Halbzeitbesprechung wurde es wieder besser, die Mannschaft war hellwach und legte los. Der Ball rollte gut und die Abwehr stand. Mohammed Gül erzielte drei Treffer und Manuel Hellwig legte sein zweites Tor auch noch nach.


E1-Junioren – SV Zweckel  1:13 (0:3)

Gegen den SV Zweckel setzte es eine deutliche Klatsche. Die Trainer waren geschockt.


E2-Junioren – SV Zweckel  11:1 (4:0)

Nach dem Totalausfall der Rentforter Mannschaft in der vorherigen Woche, waren die Trainer auf das heutige Auftreten der Spieler gespannt. Die Rentforter Kicker brauchten an diesem Tag nur kurze Zeit um mit dem Ball warm zu werden und schon nach kurzer Zeit gab es kein Halten mehr. Es dauerte trotz guter Möglichkeiten bis zur 8. Minute bis das 1:0 fiel. Dann gab es kein halten mehr und die Gäste kamen kaum noch aus ihrer Hälfte heraus. Zur Pause führte der BVR bereits mit 4:0 aber durch Eigensinnigkeiten verpasste man mehr Treffer zu erzielen. Die Trainer forderten ihre Mannschaft in der Halbzeit dazu auf wieder miteinander zu spielen und nicht im Alleingang zum Tor des Gegners zu stürmen. Auch der Trainer von Zweckel musste die richtigen Worte gefunden haben, denn nach dem Anstoß spielte Zweckel zuerst aggressiver und besser als in der ersten Halbzeit. In der 27. Minuten übersah dann der Schiedsrichter einen Regelverstoß, denn der Abstoß des gegnerischen Torwarts ging über die Mittellinie und der Torwart von Rentfort ignorierte zuerst diesen Ball, doch ein Spieler von Zweckel schnappte sich diesen und schoss auf das Tor vom BVR und erzielte das 4:1. Die Rentforter Spieler waren jetzt ein wenig angesäuert und dieses bekam nun der Torwart der Zweckler Mannschaft zu spüren. Es gab ein regelrechtes Schützenfest: Die Treffer erzielten  Justin Schwandt (4), Kevin Golouh (2), Firat Bilge (2), Tom Schwendtner, Hendrik Zocher und Niclas Friesen.

 

SV Zweckel - F1-Junioren 5:5 (2:2)

Krankheitsbedingt war die Mannschaft auf nur sechs Spieler zusammengeschmolzen und Trainer Ahmad Fakhro konnte also nicht auswechseln. Das Gladbecker "Revierderby" war von Anfang an kämpferisch geprägt, die Mannschaften schenkten sich nichts. Allerdings vergingen in einer Anfangs ausgeglichenen Partie zehn Minuten, bevor Liam Güney den BV Rentfort mit einem kurzen Schuss aus dem tornahen Raum in die verdiente Führung  brachte. Kurz nach dem Führungstreffer glich Zweckel aus. Das nächste Tor für Rentfort brachte Lars Kraska sicher im gegnerischen Kasten unter. Zweckel konnte erneut ausgleichen. Nach einer kurzen Pause startete das Match in die zweite Halbzeit: Die Aktionen der gegnerischen Zweckler wurden körperbetonter, und während die Heimmannschaft von frischen Kräften von der Bank zehren konnte, standen die Rentforter die ganze Spielzeit über ohne Wechsel ihren Mann. Nach einer schön geschossenen Ecke brachte Lars Kraska die Rentforter mit einem Kopfballtor in die verdiente Führung. Auch hier musste man nach nur kurzer Zeit den Ausgleich hinnehmen bevor Liam Güney den alten Abstand wieder herstellte. Es ging hin und her und Zweckel gelang erneut der Ausgleich und konnte sogar das erste Mal in Führung gehen. Nachdem der BV Rentfort zum letzten Mal alle Kräfte mobilisiert hatte, war es Lars Kraska, der Rentfort den Punkt rettete.


SV Zweckel - F2-Junioren  4:10 (2:7)

Nach den ersten beiden Niederlagen konnte Rentforts F2 heute im Lokalderby beim SV Zweckel mit 10:4 den ersten Saisonsieg einfahren. Dabei ging es wie fast immer schlecht los. Kurz nach dem Anpfiff lage man bereits mit 0:1 zurück. Doch der BVR zeigte sich von dem Rückstand unbeeindruckt und hatte mehr vom Spiel. Nach einem Gewühl war es dann Adam Demmer, der den Ball zum Ausgleich über die Linie drücken konnte. Überraschend konnte Zweckel dann wieder in Führung gehen. Doch auch diesmal konnten man durch einen Treffer von Fynn Zeidler das Ergebnis egalisieren. Nun nahm das Team endgültig Fahrt auf. Es wurde früh angegriffen war viel im Ballbesitz und erarbeiteten sich zahlreiche Chancen. Mit einem Hattrick zum 5:2 stellte Felix Hoffmann dann die Weichen in Richtung Sieg. Obwohl Zweckel noch einmal auf 5:3 verkürzen konnte,  erhöhten bis zur Pause Lennox Kappler und Felix Hoffmann auf 7:3. Nach dem Wechsel das gleiche Bild. Zweckel kam zu vereinzelten Kontern, doch das Spiel bestimmten Rentfort. Viktor Becker und erneut Felix Hoffmann erzielten dann die letzten Treffer zum 10:4.

 

G1-Junioren – SC Hassel ausgefallen

Der Gegner aus Hassel erschien einfach nicht zum Spiel.

 

G2-Junioren – SV Zweckel  5:1 (3:1)

Für den jüngsten Nachwuchs des BVR war es nach der deftigen Vorwochenniederlage der erste Sieg im zweiten Spiel. Wichtig ist es beides kennen zu lernen.

G1 freut sich über aufblasbare Trainingstore

Die Kinder der G1-Mannschaft möchten sich auf diesem Wege bei Kathi Mentink, ihres Zeichens Inhaberin des Friseursalons „Kathi Mentink Friseure“ auf der Hermannstraße 114 in Gladbeck, bedanken. Trainer Maik Berndt ist dort langjähriger, zufriedener Kunde und zeigte sich von der Unterstützung begeistert: „ Mit den neuen Toren ergeben sich für uns in der Trainingsarbeit ganz neue Möglichkeiten. So werden die Kinder noch mehr Spaß am Training haben und  können sich noch besser und spezifischer als bisher weiterentwickeln. Weiter sinkt durch die aufblasbaren Tore das Verletzungsrisiko der Minikicker erheblich. Vielen Dank, auch im Namen der Kinder, an Kathi Mentink.“

   Auch Kathi Mentink zeigte sich bei der Übergabe der Tore und dem Empfang eines kleinen „Dankeschön-Blumenstraußes“ von den freudestrahlenden Gesichtern der Kinder angetan, „Ich freue mich riesig der Mannschaft damit bessere Trainingsmöglichkeiten zu ermöglichen und den Kindern ein Lachen aufs Gesicht gezaubert zu zaubern. Es würde mich freuen in den nächsten Wochen den ein oder anderen Kicker eventuell mit seinen Eltern in meinem Friseursalon begrüßen zu dürfen.“

   Maik Berndt ergänzte: „In der heutigen Zeit ist es schwierig Menschen zu finden, die bereit sind, sich ehrenamtlich zu betätigen. Mindestens genauso schwer ist es allerdings, Kaufleute zu finden, die sich nicht nur für die Belange der Jugend in der Stadt interessieren, sondern auch bereit sind, diese monetär zu unterstützen.

Umso glücklicher bin ich, dass wir in Kathi Mentink, eine Friseurmeisterin ganz aus der Nähe von Rentfort, für eine Spende an die G1 des Vereins gewinnen konnten“.

Im Anschluss wurde die Übergabe der Tore unter tosendem Applaus in einem gemeinsamem Foto festgehalten.

 

Kontakt:

Kathi Mentink Friseure

Hermannstraße 114

45964 Gladbeck

Tel. 02043 25095

 

Text und Bilder: BV Rentfort

ThIl

Kommentar schreiben

Kommentare: 0