Wacker Gladbeck gelingt erster Dreier

Wer hätte das gedacht? Im vierten Saisonspiel der Saison 2014/2015 konnte Wacker Gladbeck die ersten Punkte einfahren. Mit 4:2 siegte die Elf von Trainer Maik Sypitzki gegen die Zweitvertretung von SuS Beckhausen 05 und es war mehr als ein hartes Stück Arbeit. Ganze zweimal gab man die Führung ab, doch am Ende war es Ali Balci, der in der 86. Minute mit dem vierten Tor für die Wackeraner den Sack endgültig zu machen konnte. Wackers Trainer Sypitzki sprach nach Schlusspfiff von einer super Mannschaftsleistung.

Von Ben Tautz

Wacker Gladbeck - SuS 05 Beckhausen II 4:2 (0:0)

Das sind die ersten Punkte für Wacker Gladbeck! In einem zerfahrenen Spiel siegte die Elf von Trainer Maik Sypitzki gegen Beckhausen II am Ende mit 4:2. "Zur ersten Halbzeit gibt es nicht viel zu sagen", resümierte der Übungsleiter. Es war ein ausgeglichenes Spiel und ohne Torchancen auf beiden Seiten.

Trainer Maik Sypitzki blickt nach vorn.
Trainer Maik Sypitzki blickt nach vorn.

   Nach Wiederanpfiff jedoch, war umso mehr los. "Wir waren direkt nach dem Anpfiff im Spiel und hatten auch einige Chancen zur Führung", erklärte Sypitzki, dessen Mannen nach unzähligen Versuchen in der 61. Minute in Führung gehen konnten. Nach einem schönen Sololauf von Marvin Rokitta über 40 Meter, legte dieser den Ball quer auf Andre Potratz. Dieser ließ im Strafraum einen Spiele aussteigen und netzte zur ersten Wacker-Führung der laufenden Spielzeit, welche jedoch nicht lange halten sollte: zwei Minuten später folgte der Anschlusstreffer für die Gelsenkirchener.

   Sypitzki: "Die Mannschaft gab sich nicht auf und kämpfte weiter und wurde belohnt." Marcel Schulz traf nach Vorlage von Vladi Krasnouhov in der 71. Spielminute. Doch erneut hielt diese Führung nicht lange. Beckhausen glich drei Zeigerumdrehungen Später erneut aus. "Ein klassischer Patzer in der Abwehr", so der Trainer, dessen Mannschaft weiter nach vorne Spielte und erneut belohnt wurde. "Nach einer Ecke von Matze Schulz traf der eingewechselte Tim Müller im direkten Anschluss an den Ausgleichstreffer zur dritten Führung am heutigen Abend. Den Schlusspunkt setzte schließelich Ali Balci, nachdem er vorher von Maurice Peters in Szene gesetzt wurde zum 4:2. ""Es war ein kampfbetontes Spiel und heute hat meine Mannschaft gezeigt, dass sie will und kann. Es war eine super Mannschaftleistung", bilanzierte ein freudenstrahlender Übungsleiter.

Tore: 1:0 Andre Potratz (61.), 1:1 (63.), 2:1 Marcel Schulz (71.), 2:2 (74.), 3:2 Tim Müller (75.), 4:2 Ali Balci (86.)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0