SG Preußen vor erstem Spiel mit neuem Trainergespann

 Für den SV Zweckel geht es am kommenden Sonntag in der Oberliga zum FC Gütersloh. Der Tabellensechzehnte konnte bislang nur einen Punkt sammeln, die Zweckeler bereits deren vier. SG Preußen Gladbeck steht vor dem ersten Spiel nach dem Perez-Rücktritt. In der Kreisliga A ist der BV Rentfort bereits am Samstag zum Topspiel beim SC Schaffrath zu Gast, der FC Gladbeck empfängt am Sonntag SG Preußen II. Adler Ellinghorst bekommt es mit der Ballermannschaft der B-Liga zu tun, während SuS SB Gladbeck zum Derby bei der Reserve vom FC Gladbeck gastiert.

4. Spieltag - 07.09.2014

Oberliga

 FC Gütersloh (16.) - SV Zweckel (10.)

Großer Name, kleiner Verein? Mitnichten. Der FC Gütersloh ist zwar mittlerweile in Ostwestfalen schon längst nicht mehr die Nummer eins und die Zweitliga-Zeiten sind nun auch schon mittlerweile ein Weilchen her. Doch der Name ist immer noch Programm, wenngleich der nächste Gegner des SV Zweckel überhaupt noch gar nicht in die Saison gefunden hat. Unter anderem setzte es eine 1:3-Niederlage gegen den Aufsteiger ASC 09 Dortmund. Ein Saisonsieg nach drei Meisterschaftsspielen? Fehlanzeige. Außerdem hat man bereits sieben Gegentreffer kassiert. Eine Chance für die Gladbecker, die bislang mit Toren geizten und erst zweimal trafen? 

   Die Gegner waren bislang keine Laufkundschaft. "Das Auftaktprogramm hat es in sich", verriet Zweckels Cheftrainer Günter Appelt. Unrecht hat er nicht, aber die Ansprüche sind gewachsen. Personell hat Appelt mehr Möglichkeiten als zuletzt, kann aber noch nicht aus dem Vollen schöpfen. Dafür reisen dennoch mehr Zweckeler als zuletzt mit, denn: Die D1-Junioren, die sonst im heimischen Stadion immer die Balljungen mimen, wurden von Appelt eingeladen, mit der Mannschaft im Bus mitfahren zu dürfen und auch nach Absprache mit dem FC Gütersloh im dortigen Stadion die Balljungen mimen zu dürfen.

Anstoß: 15 Uhr

RaWi


Die weiteren Spiele der Liga:

RW Ahlen - SV Lippstadt bereits Fr. 05.09.

Hammer SpVg. - VfB Hüls bereits Sa. 06.09.

TuS Ennepetal - TSG Sprockhövl

Westfalia Herne - SuS Neunkirchen

Eintracht Rheine - SpVgg. Erkenschwick

Arminia Bielefeld II - Westfalia Rhynern

SC Roland - SuS Stadtlohn

TuS Erndtebrück - ASC 09 Dortmund

Bezirksliga

SG Preußen Gladbeck (14.) – Viktoria Resse (2.)

Für einen Paukenschlag sorgte Juan Perez unter der Woche. Zur neuen Saison hatte Perez erst das Traineramt bei SG Preußen Gladbeck übernommen, nach drei Spieltagen trat er aus privaten Gründen zurück.

   Co-Trainer Hüssein Kodaman sowie die beiden Spieler Markus Hilz und Dennis Goronczy haben fürs Erste übernommen. Am kommenden Sonntag steht bereits eine enorm schwierige Aufgabe für das neue Trainerteam auf dem Programm. Die Preußen empfangen den Tabellenzweiten, Viktoria Resse. Die Gelsenkirchener konnten aus den ersten drei Partien sieben Zähler sammeln. Die ersten beiden Spiele gegen Westfalia Gemen und beim RC Borken-Hoxfeld gewann Resse jeweils mit 3:0. Am vergangenen Spieltag endete das Derby gegen den SSV Buer unentschieden 1:1. Die Preußen hingegen stehen aktuell bei einem Punkt. Auswärts mussten sich die Schwarz-Gelben gegen RW Deuten (0:3) und FC Epe (1:5) geschlagen geben. Im bislang einzigen Heimspiel gegen den VfL Reken musste SGP kurz vor Schluss den Ausgleich zum 1:1-Endstand hinnehmen.

   Nun steht den Gladbecker das nächste enorm harte Spiel bevor. Viktoria Resse geht klar favorisiert in die Partie. Im Pokal trafen die beiden Teams bereits aufeinander. Bis kurz vor dem Ende waren die Preußen gleichwertig und hielten ein 2:2. In der Nachspielzeit musste SGP aber noch drei Gegentreffer zur 2:5-Niederlage einstecken. „Nach den Ereignissen zuletzt gehen wir sicher nicht mit einem gestärkten Selbstvertrauen in die Partie. Resse ist ein spielstarker Gegner, der uns alles abverlangen wird. Wir wollen die Defensive wieder stabilisieren und erwarten eine Reaktion von der Mannschaft. Wenn die Einstellung und der Einsatz stimmen, werden wir die Punkte auch irgendwann einfahren“, meint Dennis Goronczy.

Anstoß: 15 Uhr

FeHü


Die weiteren Spiele der Liga:

TuS Gahen - RW Deuten

Vorwärts Epe - VfL Reken

TuS Haltern II - FC Epe

SSV Buer - Westfalia Gemen

RC Borken-Hoxfeld - SF Merfeld

BVH Dorsten - SG Borken

SV Lippramsdorf - TSG Dülmen

Kreisliga A - Gruppe 1

SC Schaffrath (4.) – BV Rentfort (2.) bereits Sa. 06.09.

Bereits am Samstagnachmittag tritt der BV Rentfort beim SC Schaffrath zum vierten Spieltag der Kreisliga A an. Gegen den Bezirksligaabsteiger wollen die Gladbecker an die gute Leistung der Vorwoche anknüpfen und möglichst die nächsten Punkte einfahren.

   Sieben Zähler aus den ersten drei Partien konnte der BV Rentfort sammeln. Damit rangiert die Mannschaft vom Trainerduo Marc Schäfer/Marcel Cornelissen auf dem zweiten Tabellenplatz. Am Samstag geht es zum Vierten, SC Schaffrath. Beide Teams gelten als Kandidaten für die oberen Ränge, es ist also eine erste echte Standortbestimmung. Nach dem holprigen Auftakt gegen den FC Gladbeck konnten die Rentforter zuletzt zwei deutliche Siege einfahren. SuS Beckhausen wurde auswärts mit 4:1 besiegt, am vergangenen Wochenende gewann der BVR auf heimischem Geläuf gegen den VfB Kirchhellen mit 3:0. Der SC Schaffrath steht ebenfalls bei sieben Punkten. Auf den 2:1-Auftaktsieg bei der SpVgg. Erle 19 folgte ein 1:1-Unentschieden gegen die Zweitvertretung von Viktoria Resse. Vor Wochenfrist siegten die Gelsenkirchener in Beckhausen mit 1:0.

   Es darf in jedem Fall mit einer spannenden und hart umkämpften Partie gerechnet werden. Der Sieger des Spiels am Samstag in Schaffrath wird zumindest für eine Nacht die Tabellenführung übernehmen. „Uns steht ein schweres Spiel vor der Brust. In Schaffrath ist es nicht angenehm zu spielen, es werden andere Tugenden als zuletzt gefragt sein. Es ist schon so früh in der Saison ein Topspiel. Das Ziel ist es, die drei Punkte mitzunehmen, auch wenn wir wissen, dass es schwierig wird. Es geht nur über den Willen“, blickt Marc Schäfer voraus.

Anstoß: 15 Uhr

FeHü


FC Gladbeck (10.) – SG Preußen Gladbeck II (5.)

Ein Derby steht am Sonntag an der Roßheidestraße auf dem Programm. Der FC Gladbeck empfängt die Reservemannschaft von SG Preußen Gladbeck. Beide Teams konnten bislang positiv überraschen.

   Auch wenn der FC Gladbeck nach drei Spieltagen auf dem zehnten Tabellenplatz steht, kann das Team von Trainer Gürsel Duygulu mit den bisherigen Auftritten zufrieden sein. Nach einer äußerst holprigen Vorbereitung startete der FC mit einem überraschenden Punktgewinn beim BV Rentfort und hätte sogar gewinnen können. Eine Woche später gelang auf heimischem Geläuf gegen den VfB Kirchhellen ein 1:0-Erfolg. Am vergangenen Spieltag mussten sich die Gladbecker jedoch beim VfL Grafenwald mit 1:3 geschlagen geben. Die Zweitvertretung von SG Preußen Gladbeck konnte aus den ersten drei Partien sogar sechs Zähler sammeln. Gegen die zweite Mannschaft von Horst 08 siegte die Elf von Michael Sandmann am ersten Spieltag deutlich mit 4:0. Bei Eintracht Erle waren die Schwarz-Gelben jedoch unterlegen und verloren 0:2. Das Heimspiel gegen die SpVgg. Middelich Resse am letzten Wochenende entschieden die Preußen dann aber wieder mehr als deutlich mit 6:1 für sich. Gegen den FC Gladbeck will die Sandmann-Truppe an diese Leistung anknüpfen und möglichst die nächsten Punkte einfahren.

   „Wir werden vorsichtig an die Sache rangehen, wir können noch nichts Genaueres über FC sagen. Wir werden etwas defensiver anfangen und dann reagieren. Mit der Euphorie des letzten Spiels wollen wir die ersten Auswärtspunkte holen“, meint SGP-Trainer Michael Sandmann, der bis auf Kasper Noack auf alle Spieler zurückgreifen kann. 

Anstoß: 15 Uhr

FeHü


Die weiteren Spiele der Liga:

VfB Kirchhellen - VfL Grafenwald 0:0

Horst 08 II - SpVgg. Erle 19

YEG Hassel II - Viktoria Resse II

Middelich-Resse - SC Hassel II

Eintracht Erle - Erle 08

SV Zweckel II - SuS Beckhausen

Kreisliga A - Gruppe 2

Die Partien der Liga:

SSV Buer II - BV Rentfort II

TuS Rotthausen II - BW Gelsenkirchen

Arminia Ückendorf - Horst 08 II

Teutonia Schalke - Spfr. Gelsenkirchen

Firtinaspor GE - ETuS Gelsenkirchen

SV Heßler 08 - Preußen Sutum

ETuS Bismarck - Preußen Sutum II

Genc. Resse - Westfalia Gelsenkirchen

Kreisliga B - Gruppe 1

FC Gladbeck II (8.) – SuS SB Gladbeck (3.)

Für SuS SB Gladbeck geht es am kommenden Sonntag zum Derby an die Roßheidestraße. Die Mannschaft von Trainer Sascha Reimann trifft auf die Reserve vom FC Gladbeck. Mit einem Sieg wollen die Schwarz-Blauen ganz oben dranbleiben. Doch auch der FC hat einiges vor.

   Ein Punkt trennt den FC Gladbeck II und SuS SB Gladbeck nach den ersten drei Spieltagen. Schwarz-Blau gewann zum Auftakt sein Heimspiel gegen Firtinaspor Gelsenkirchen II mit 2:1 und erreichte eine Woche später bei Anadoluspor Gelsenkirchen ein 2:2-Unentschieden. Am letzten Wochenende konnte die Reimann-Elf einen 2:1-Erfolg gegen die dritte Mannschaft des BV Rentfort feiern. Die Zweitvertretung vom FC Gladbeck holte in den ersten beiden Partien direkt mal zwei Siege. Beim TSV Feldhausen (3:1) und gegen den VfB Kirchhellen II (1:0) gewann die Truppe um Trainer Christian Görlitz. Am vergangenen Spieltag setzte es allerdings eine deutliche 5:2-Niederlage bei SW Bülse. Nichtsdestotrotz will die Görlitz-Elf am Sonntag auf heimischem Geläuf den Sieg holen.

   Für das Spiel gegen Schwarz-Blau fehlen Christian Görlitz gleich drei Stammkräfte, Oliver Hanses weilt im Urlaub. „Im Vergleich zur Vorwoche erwarte ich eine Leistungssteigerung, da wir in Bülse nicht das gezeigt haben, was uns in den Partien zuvor ausgezeichnet hat. Es wird eine schwierige Partie, Schwarz-Blau kommt mit Selbstbewusstsein. Aber wir wollen wieder die drei Punkte holen“, gibt Christian Görlitz die Marschroute vor.

Anstoß: 13.15 Uhr

FeHü


Adler Ellinghorst (4.) – Hansa Scholven (2.)

Spitzenspiel in Ellinghorst. Die Adler empfangen am kommenden Sonntag als Tabellenvierter den Zweiten, Hansa Scholven. Beide Teams konnten bislang sieben Zähler sammeln. Die Gladbecker sind sich der schwierigen Aufgabe bewusst.

   Nach dem Abstieg aus der Kreisliga A gelang den Adlern zum Auftakt direkt ein 2:1-Erfolg bei Arminia Hassel. Im Heimspiel gegen die Reserve der SG Eintracht Gelsenkirchen kam Ellinghorst dann aber nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus. Vor Wochenfrist gelang allerdings wieder ein Sieg. Beim FC Horst 59 gewann die Mannschaft von Trainer Peter Zültzke mit 2:1. „Wir spielen gegen die Ballermannschaft der Liga. 22 Tore in drei Spielen schießt man nicht umsonst, ich weiß nicht, ob wir dafür schon reif genug sind. Scholven ist einer der Topfavoriten“, gibt Zültzke zu bedenken. „Wir werden aber natürlich alles reinwerfen, was geht und wollen zumindest ein 4:4“, so Zültzke weiter mit einem Schmunzeln „wir sind auf einem guten Weg und wollen weiter positive Ergebnisse erzielen.“ Hansa Scholven entschied seine Auftaktpartie auf heimischem Geläuf gegen die Zweitvertretung von SuS Beckhausen deutlich mi 6:0 für sich. Bei der zweiten Mannschaft vom VfL Grafenwald holten sich die Gelsenkirchener ein 2:2-Remis. Am letzten Spieltag sorgte Scholven für ein dickes Ausrufezeichen. Das Heimspiel gegen Wacker Gladbeck wurde mit sage und schreibe 12:1 gewonnen.

   Es wartet also eine schwierige Aufgabe auf Adler Ellinghorst. Die Zültzke-Elf will das Heimspiel gegen Hansa Scholven nichtsdestotrotz erfolgreich gestalten und möglichst die nächsten Punkte einfahren.

Anstoß: 15 Uhr

FeHü


Die weiteren Spiele der Liga:

VfL Grafenwald II - TSV Feldhausen 1:2

VfB Kirchhellen II - SW Bülse 4:5

BV Rentfort III - Arminia Hassel

Firtinaspor GE II - FC Horst 59

Anadolusport GE - Eintracht Gelsenkirchen II

Wacker Gladbeck - SuS Beckhausen II Do. 11.09.

Kreisliga B - Gruppe 2

Die Spiele der Liga:

Firtinaspor GE III - Erle 19 II

Teutonia Schalke II - Eintracht GE

Falke Gelsenkirchen - Alemannia Gladbeck

Union Neustadt - GW Heßler

BV Horst-Süd - SSV Rotthausen II

RW Bismarck - VfB Gelsenkirchen

Adler Feldmark - Westf. Gelsenkirchen II

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    unglaublich (Freitag, 05 September 2014 14:52)

    schon wieder kein bericht uber alemannia was soll das denn? aufmplatz team traurig

  • #2

    @ungkaublich (Freitag, 05 September 2014 21:20)

    Junge was sollen die über euch berichten? Jetzt mal ehrlich ihr verliert sowieso so leid es mir tut! Seid mal realistisch eiri be beit semmooo ihr müsst kämpfen