Keine gewöhnliche Reservemannschaft

Mannschaftsvorstellung

84 Punkte und 179:45 Tore bedeuteten für die Drittvertretung des VfR 08 Oberhausen der verdiente Aufstieg aus der Kreisliga C in die Kreisliga A. Kreisliga A? Nein, es ist keine Schmiergeldaffäre aufgedeckt worden. Das Glück, eine Liga zu überspringen haben Trainer Dennis Klasnitz und seine Mannschaft dem Abstieg der Erstvertretung aus der Bezirksliga zu verdanken. Dadurch hatten die 08er zwei Teams in der Kreisliga A, wodurch die erste und zweite Mannschaft zusammen gelegt wurden. Und den Platz der Zweitvertretung nahm somit der C-Liga Meister ein. Nun geht man als „unabhängige Mannschaft“ in die Saison.

Von Thomas Illguth

Mannschaftsvorstellung VfR 08 Oberhausen II

Kreisliga A

Was war das für eine Wahnsinnssaison! Sage und schreibe 812-mal trafen die ersten fünf der letztjährigen Gruppe drei der Kreisliga C ins Schwarze und erzielten somit 50 Prozent aller geschossenen Tore der kompletten Spielzeit. Unter ihnen auch VfR 08 Oberhausen III. „Das war schon ein starkes Gefälle. Die ersten fünf hätten auch locker in der Kreisliga B spielen können beziehungsweise wer von den Mannschaft aufsteigt, würde auf jeden Fall die Klasse eine Etage höher halten können“, so Dennis Klasnitz. Der 32-jährige übernahm die Drittvertretung zur letzten Winterpause, doch eigentlich wäre es ganz anders gelaufen: „Ich hatte mich im Winter bei meinem alten Verein, SC 20 Oberhausen, abgemeldet. Da ich weiterhin in der Bezirks- oder Landesliga spielen wollte, hatte ich zwei bis drei Angebote, die ich jedoch nicht wahrnehmen konnte, da der SC 20 mich nicht freigab. Daraufhin fragte mein Schwager Dennis Kirschke mich, ob ich nicht Lust hätte in der Dritten vom VfR 08 Oberhausen mitzutrainieren.“  Wenig  später bat ihn der derzeitige Trainer um Unterstützung beim Training. Als dieser aus zeitlichen Gründen gar nicht mehr konnte, übernahm Klasnitz komplett den Platz an der Seitenlinie.  Mit Klasnitz kam dann auch die Konstanz in die Mannschaft. Von Rang vier in der Hinrunde gaben die Oberhausener in der zweiten Saisonhälfte nur noch zwei Punkte ab.

„Alles dafür tun, um in der Kreisliga A zu bleiben“

Und nun darf der 32-jährige mit seiner  Mannschaft, die in der abgelaufen Spielzeit noch Kreisliga C spielte und rund zwölf  Neuzugängen die Kreisliga A aufmischen. Zweifel kam im Vorhinein keine auf: „Bevor man sagt, dass man eine Mannschaft zurückzieht... Nach der Anfrage vom Vorstand haben wir das intern besprochen und da waren wir uns recht schnell einig, dass wir das Abenteuer Kreisliga A eingehen werden“, so Klasnitz. Wer jetzt denkt, dass die 84 Punkte ganz umsonst waren, der irrt. Die aktuelle Drittvertretung setzt sich jeden Sonntag aus Spieler der anderen Seniorenteams zusammen, die aufgrund von Verletzungen oder sonstigen Verhinderungen nicht so oft zum Zuge kommen und so Spielpraxis sammeln können. Doch das ist nicht mehr die Aufgabe des ehemaligen Bezirksligaspielers. Er setzt nun alles daran, die Klasse zu halten. Bis jetzt ist man auch recht erfolgreich gestartet. Zum Auftakt  gab es bei der SG Osterfeld, die in der Rückserie noch stark aufgespielt haben, einen 3:2-Erfolg, eine Woche später sicherte man sich ein Remis im vereinsinternen Duell gegen die Erstvertretung. „Mit vier Zählern aus zwei Spielen kann ich zufrieden sein. Wichtig wird aber sein, in den nächsten Spielen weiterhin zu punkten. Die Ausbeute im ersten Drittel der Saison ist ein wichtiger Indikator für den weiteren Saisonverlauf, aber auch für die Stimmung im Team“, verriet der Übungsleiter. Ein großer Vorteil für jede Mannschaft ist, wenn diese keine Abgänge zu verzeichnen hat. Wie es bei der 08er-Reserve der Fall ist. „Das erhöht den Konkurrenzkampf untereinander, was für mich und die Weiterentwicklung der Spieler der sehr gut ist. Und wenn die Spieler sich weiter entwickeln, erhöht das die Qualität im Team“, freute sich Klasnitz.

Testspiele in der Vorbereitung

Datum Gegner
Spielort
Ergebnis
27. Juli
SC Buschhausen 1912 II (Kreisliga B)
Auswärts
3:3
31. Juli
SW Alstaden (Bezirksliga)
Heim
2:3
07. August
Hibernia Alstaden (BKV-Meister)
Heim
13:0

Auf'm Platz sprach mit Trainer Dennis Klasnitz

Auf’m Platz: „Hallo Dennis. Du bist schon mit 32 Jahren Trainer geworden. Hast du es dir so vorgestellt?“

Dennis Klasnitz: „Ich wollte schon irgendwann mal Trainer werden, doch dass es so früh wird, hätte ich nicht gedacht. Ich bin froh, dass mir die Möglichkeit gegeben wird, beim VfR 08 meine ersten Schritte zu machen. Als ich im Winter beim SC 20 Oberhausen aufhörte, habe ich schnell gemerkt, dass es ohne Fußball gar nicht geht. Manchmal juckt es noch im Fuß und wenn Not am Mann ist, dann würde ich auch einspringen, doch die Jungs sollen eigenständig arbeiten. Und von draußen hat man eh eine bessere Beobachtung.“


Auf’m Platz: „Jetzt hast du ja nur die Rückrunde mit erlebt. Wie bewertest du die letzte Saison?“

Dennis Klasnitz: „Die Jungs haben sich im Vergleich zum Januar wesentlich weiterentwickelt. Am Anfang waren die Übungen sehr stockend, wo die Bälle überhaupt nicht flüssig gelaufen sind. Man muss auch dazu sagen, dass die Mannschaft sich in der Hinrunde überwiegend selbst trainiert hat. Und am Ende haben wir es geschafft SC 1912 Buschhausen III zu überholen, die zur Pause schon über 100 Tore erzielt haben. Mit 179 Treffern waren die Mannschaft mit den meisten erzielten Toren in ganz Niederrhein.“


Auf’m Platz: „Lief bei euch in der Vorbereitung alles glatt?“

Dennis Klasnitz: „Es waren regelmäßig 16 bis 20 Leute beim Training, das muss man zu schätzen wissen. Das gibt es phasenweise nicht mal in der Landesliga. Was die drei Testspiele angeht, denn schenke ich keinerlei Bewertung. Wichtig war, dass jeder Spieler eine ausgeglichene Spielzeit hatte. Ich habe immer mit einer anderen Aufstellung gespielt. Die Jungs sollten in den Wettkampfmodus kommen.“

Auf’m Platz: „Du hast einiges an Bezirksligaerfahrung durch die Neuzugänge bekommen. Jetzt hast du ja einen gesunden Mix an Spielern in deinem Kader.“

Dennis Klasnitz: „Das stimmt. Ich habe alle Spieler aus der alten dritten behalten, während die Jungs aus der alten Zweitvertretung komplett in die erste Mannschaft gegangen sind. Und bei mir haben nur di wenigsten im Verein gespielt. Der Rest war ein Zusammenschluss von Freunden, die schon mal gespielt haben. Dies aber überwiegend in der Kreisliga B und C. Und aufgrund dieses Zusammenhaltes konnte ich unsere Neuen in einem persönlichen Gespräch zum Wechsel bewegen. Ich gehe davon aus, dass die alten Spieler von denen profitieren, die vorher in höherklassigen Ligen gespielt haben.“

 

Auf’m Platz: „Wie schätzt du eure Nachfolge ein, also praktisch die, die jetzt an eurer Stelle in der Kreisliga B spielen?“

Dennis Klasnitz: „Die jetzige Dritte setzt sich ja aus Spielern der ersten oder zweiten Mannschaft zusammen, die nicht so häufig zum Zuge kommen. Und das sind ja Spieler mit Kreisliga A- beziehungsweise Bezirksligaerfahrung, damit der Aufstieg nicht ganz umsonst gewesen ist. Hinzu kommen dann noch Jugendspieler, die man so leichter an die Senioren heranführen kann. Die Mannschaft hat definitiv das Potenzial die Klasse zu halten, wenn die Verletztenmisere nicht zu hoch ist.“

 

Auf’m Platz: „Jetzt habt ihr direkt im zweiten Spiel gegen eure erste Mannschaft gespielt. Wie war das, unabhängig vom Ergebnis?“

Dennis Klasnitz: „Auch da ging es nur um drei Punkte. Für die Jungs war es sicherlich was anderes, die sind mit mehr Pfeffer in die Partie gegangen. Wir haben nicht so gespielt, wir wie können, wichtig war aber das wir nicht verloren haben.“

„Kein Gedanke an Positionsspiele in der Tabelle“

Auf’m Platz:„Du sprachtest von einer unabhängigen Mannschaft. Was meinst du damit?“

Dennis Klasnitz: „Also natürlich zählt immer noch der Vereinsgedanke, in dem die erste Mannschaft Priorität hat, unabhängig vom Tabellenplatz. Doch wir werden jetzt nicht wie wild hin und her tauschen. Die Kader der beiden Mannschaften standen schon vorher fest. Wir trainieren auch an unterschiedlichen Tagen. Beide Teams sind eine verschworene Einheit, da wird kein Gedanken an Positionsspiele in der Tabelle verschwendet. Es ist so als wären wir zwei verschiedene Vereine. Nur wenn wirklich absoluter Personalnot ist, dann werden wir selbstverständlich die erste unterstützen.“


Auf’m Platz: „Ein paar Worte noch zu eurer ersten Mannschaft?“

Dennis Klasnitz: „Ich traue denen viel zu. Da steckt viel Qualität und Erfahrung drin. Und mit den zwei hervorragenden Trainern und den Spielern aus der ehemaligen Reserve, die letztes Jahr eine gute Leistung in der Kreisliga A gezeigt haben, rechne ich damit, dass sie oben mitspielen werden.“


Auf’m Platz: „Wer spielt deiner Meinung nach noch oben mit?“

Dennis Klasnitz: „SC 1912 Buschhausen und die Bezirksligaabsteiger.“

Transfers

Neuzugänge:

Chris Ehler (A-Jugend VfR 08 Oberhausen), Tim Blanke, Lars Bruckwilder (beide BW Oberhausen), Kayan Alparslan (DJK Wanheimerort), Paul Schendzielorz, Marcel Engelen, Christopher Thiemann, Necip Eren (alle VfR 08 Oberhausen I), Burak Özyasar, Dennis van Hüth, Marvin Lockenmeyer, Thomas Marco (alle SC 20 Oberhausen)


Abgänge:

-

Kader von VfR 08 Oberhausen II

Hintere Reihe (v.l.): Chris, Ehler, Dennis Kirschke, Paul Schendzielorz, Joshua Schacht, Mike Thurau, Vinna Avetz

 

Mittlere Reihe (v.l.):  Alparslan Kayan, Leo Aretz, Sebastian Theis, Lars Bruckwilder, Necip Eren, Chris Thiemann, Kevin Großeloser, Trainer Dennis Klasnitz

 

Vordere Reihe (v.l.): Christoph Kotzorek, Marco Thomas, Dennis van Hüth, Sebastian Wigard, Marcel Engelen, Tim Blanke, Christian Geber

 

Es fehlen: Benny Klein, Christian Klein, Marcel Lockenmeyer, Reno Knallmann, Patrick Gier, Burak Özyasar

 


Hier geht es zum VfR 08 Oberhausen bei Auf'm Platz



Kommentar schreiben

Kommentare: 6
  • #1

    Welheimer (Donnerstag, 04 September 2014 11:31)

    Also wenn die mit der kompletten Truppe aus der Rückrunde Spielen, dann werden die definitiv die klasse halten!

    Viel Glück

  • #2

    Kenner (Donnerstag, 04 September 2014 12:01)

    ... und mit den Neuzugängen werden die sicherlich auch mehr als nur die Klasse halten. Schätze die Mannschaft eigentlich recht stark ein.

    Grüße aus dem Norden der Stadt

  • #3

    Bomber08 (Donnerstag, 04 September 2014 12:34)

    Die Truppe wurde sehr gut verstärkt gerade die Jungs von bwo sind eine sehr gute Verstärkung !
    Zumindestens in den ersten 2 spielen gewesen.

  • #4

    Sc20forever (Donnerstag, 04 September 2014 12:46)

    Klase dir und deinem Team viel Glück, habt eine super Mannschaft beisammen und Theisi du hättest wenigstens mal versuchen können den Bauch beim Foto einzuziehen

  • #5

    Sympathisch (Donnerstag, 04 September 2014 22:24)

    Den Jungs gönn ich den Erfolg mehr als der Ersten von 08,junge,auf dem Boden gebliebene Truppe die mit ihren Mitteln eine super Saison spielen wird. Zeigt den Zuschauern was ihr drauf habt!

  • #6

    frage (Freitag, 05 September 2014 08:54)

    wie lange dürfen die beiden Mannschaften in einer Liga spielen ?