F3 startet mit einem torreichen Remis

Die F3 von Blau-Weiß Fuhlenbrock zeigte bei ihrem ersten Spiel in der neuen Altersklasse ein sehr gutes Spiel und startet mit einem verdienten 3:3 Unentschieden in die neue Saison. Die F3 des BWF wurde am letzten Samstag zu einem Freundschaftsspiel im Rahmen der Saisoneröffnung des SF Königshardt eingeladen. Im ersten Spiel als F – Jugend konnte das Trainerteam um Christof, Jörg und Holger auf den kompletten Kaders zurückgreifen und so wurde mit zwei Teams, die je eine Halbzeit spielten, angetreten.

Da sich die Jungs erst an die neuen und noch ungewohnten Umstände gewöhnen mussten, spielten sie in den ersten Minuten äußerst nervös. Das nutzte der Gastgeber eiskalt aus und so lag die F3 schnell mit 0:3 hinten. Ben, der überragend haltende Torwart, hielt sein Team jedoch mit zum Teil tollen Paraden weiter im Spiel. Ab der 10. Spielminute legten die Jungs der F3 dann aber ihre Nervosität ab und spielte druckvoll nach vorne. Die starke Abwehr um Ajdin, Emil und Anton hielt jetzt den Angriffen der Gastgeber stand. Anton setzte den Angriff um Joel, Marcel und Tim mit klugen Pässen immer wieder gut in Szene. Es gelang jedoch nicht die zum Teil sehr guten Chancen in Tore umzumünzen. Kurz vor Ende der ersten Hälfte fasste sich Emil ein Herz und drosch, nach einem herrlichen Pass von Anton, den Ball unhaltbar zum 1:3 in die Maschen und schoss so das viel umjubelte erste Tor der neuen Saison.

   Nach dem das Gewitter weitergezogen war, ging es dann mit 20 minütiger Verspätung und neuer Mannschaft in den zweiten Spielabschnitt. Hier verlebte der gute Torwart Jonas ein ruhiges Spiel. In zwei Situationen musste er jedoch seine ganze Klasse zeigen und parierte überragend. Die Abwehr um die klasse spielenden Elias, Leonidas und Lasse stand von Beginn an sicher und souverän. Mit sehr gutem Zweikampfverhalten erstickten sie die meisten Angriffsversuche der Gastgeber schon im Keim. Im Angriff zeigten Nils, Fabian und Til eine fantastische Vorstellung. Nils und Fabian eroberten ein ums andere Mal den Ball und setzten den Heimtorhüter mit starken Schüssen immer wieder unter Druck. Doch der ersehnte Anschlusstreffer blieb den Blau-Weißen verwehrt. Noch, denn 7 Minuten nach Wiederanpfiff, schnappte sich Til den Ball und schob ihn nach einem klasse Dribbling überlegt am Torwart vorbei zum 2:3 ins Netz. In der 30. Spielminute leitete Til dann mit einem fulminanten Pfostenkracher die Schlussoffensive der Gäste ein. Nils und Fabian bereiteten mit klugen Pässen Angriffe im Minutentakt vor. In der 35. Spielminute nahm Til einen Pass klasse an und netzte mit einem strammen Schuss zum verdienten 3:3 Endstand ein. Die neue Saison kann kommen.
 

Text: BW Fuhlenbrock

StLu

Kommentar schreiben

Kommentare: 0