"Mit einer jungen Mannschaft zum erwünschten Ziel"

Mannschaftsvorstellung

Die vergangene Saison an der Knappenstraße verlief sehr turbulent und es folgte der Abstieg aus der Bezirksliga. Bis vor einem Monat standen die Verantwortlichen ohne eine Mannschaft da und auch die Trainersuche verlief nicht optimal. Doch nun findet beim SC 20 ein Neustart statt, bei dem vor allem junge Spieler zum Zug kommen sollen. Heute beginnt für den Bezirksligaabsteiger auch schon die neue Saison und sie empfangen Sterkrade 06/07 zum ersten Meisterschaftsspiel in der Kreisliga A.

Von Peter Piotrowski

Mannschaftsvorstellung SC 20 Oberhausen

Kreisliga A

Bis kurz vor Ende der Wechselperiode sah alles danach aus, dass der SC 20 für die neue Spielzeit keine Mannschaft auf die Beine bekommt. „Wir standen bis zum 29.06 vor dem Nichts“, spielt Cheftrainer Udo Zadow mit offenen Karten. Doch dank der Arbeit des neuen Vorstandes kann nun eine Mannschaft ins Rennen geschickt werden, mit einem klaren Ziel: Klassenerhalt. „Wir haben uns mit jungen Leuten gezielt verstärkt und das Ziel ist ganz klar der Klassenerhalt“, so Zadow.  „Das ist die Arbeit vom Vorstand, gemeinsam im Verband haben sie doch noch eine Mannschaft hinbekommen.“

   Nicht nur die Mannschaft ist nach dem Abstieg neu aufgestellt, mit Uwe Zadow hat auch ein neuer Mann das Sagen an der Seitenlinie der Oberhausener. Michel Hilgert, der zuvor als Spielertrainer fungierte, wechselte nach Sterkrade 72 - die Trainersuche gestaltete sich alles andere als einfach. „Beim SC brauchst du einen Trainer, der das Umfeld hier kennt, denn hier ist es nicht leicht. Von daher hatten wir nur einen kleinen Einzugskreis bei der Suche“, beschreibt der 1. Vorsitzende Marc Brühahn das Problem. Auch Sebastian Stempel, der sich dann für VfR Ebel entschieden hat und Thorsten Möllmann waren Thema an der Knappenstraße (Interview, siehe unten), doch am Ende wurde man sich mit Uwe Zadow einig. „Wir erwarten, dass er aus den neuen Einzelspielern eine Mannschaft formt und die Klasse hält“, gibt Brühahn klar die Richtung vor. 

Mark Brühahn: "Wir werden die Leute eines besseren belehren"

Blickt zuversichtlich in die Zukunft: 1. Vorsitzender Mark Brühahn.
Blickt zuversichtlich in die Zukunft: 1. Vorsitzender Mark Brühahn.

   Gerade das Ziel eine „Mannschaft zu formen“ hat oberste Priorität bei den Oberhausenern, denn in der vergangenen Saison ist diese „zusammengebrochen“ und das hatte den Abstieg zufolge. „Man hätte den Abstieg ganz leicht verhindern können“, gab Thorsten Wild, 2. Vorsitzender zu Protokoll. „Wir müssen uns das aber auch selber zu schreiben“, ergänzte Brühahn (mehr dazu im Interview, siehe unten).

   Doch am Ende kam der Abstieg doch gelegen: „Wir wagen nun einen zweiten Neustart und das ist in der Kreisliga A einfacher als in der Bezirksliga und vor allem in unserer alten Gruppe, wenn man sieht, was dort für Spieler investiert wurde“, erklärte Wild. Doch nun schließen die Verantwortlichen das Kapitel „Bezirksliga“ ab und schauen in die Zukunft, mit nur einem Ziel vor Augen: „Wir wollen die Klasse halten“, so alle Verantwortlichen in einem Atemzug bei der Frage nach dem Saisonziel. Von der Konkurrenz wird das Ziel oftmals nur belächelt und die Mannen von Zadow werden als „Absteiger Nummer Eins“ betitelt. „Eine bessere Ausgangsposition kann es doch nicht geben“, ist sich Zadow sicher. „Wir werden die Leute eines besseren belehren. Wir sind besser aufgestellt, als manche denken“, ist Brühahn von seinem Vorhaben überzeugt.

   Doch es wird nicht nur von seinem Vorhaben gesprochen, der Vorstand an der Knappenstraße scheint bemüht zu sein: „Wir ziehen hier jetzt eine klare Linie durch, alle gemeinsam“, so Brühahn. Der erste Schritt in Richtung neues Ziel ist getan und die Vorbereitung hat der Bezirksligaabsteiger hinter sich. „Eine perfekte Vorbereitung gibt es nie, im Großen und Ganzen sind wir aber schon zufrieden. Klar haben einige Wechselschichten und es gibt mal Ausfälle, aber alle haben gut mitgezogen“, so Brühahn. Doch der Ernst beginnt am heutigen Samstag, wenn die Mannen von Uwe Zadow im ersten Meisterschaftsspiel Sterkrade 06/07 empfangen. „Der Knappenmarkt wird brennen, der Saisonstart zeigt, wo wir stehen“, so Brühahn abschließend. 

Testspiele in der Vorbereitung

Datum
Gegner Spielort Ergebnis
 27. Juli SG Kupferdreh Heim  5:1
31. Juli Welheimer Löwen (Kreisliga B) Heim 0:1
05. August SSV Bottrop (Kreisliga C) Heim 4:0
09. August BW Oberhausen (Bezirksliga) Heim 1:8
10. August FC Vatangücü  Auswärts 2:2

Auf'm Platz sprach mit dem Vorstand und Trainer Uwe Zadow

Patrick Kemnitz.
Patrick Kemnitz.

Auf’m Platz: „Hallo Uwe. Es ist mit Sicherheit kein leichter Job als Trainer beim SC 20, was hat dich trotzdem zu einer Zusage bewegt?“

Zadow: „Ich hab das abhängig von Marc Brühahn und Thorsten Wild gemacht. Wir haben uns hier mit jungen Leuten gezielt verstärkt und irgendwann muss das Umdenken anfangen.“

 

Auf’m Platz: „Die Trainersuche war lange ein Thema, was hat es so schwierig gemacht? Und ihr ward auch an Sebastian Stempel dran, woran ist es gescheitert?“

Wild: „Wir arbeiten jetzt mit Uwe Zadow und von daher brauchen wir zu Stempel nichts mehr sagen.“

Brühahn: „Bei manchen ist es einfach auch an den Gehaltsforderungen gescheitert, aber man braucht hier wirklich einen Trainer, der das Umfeld und den Verein kennt, von daher war das Einzugsgebiet relativ klein und die Suche schwer.“

 

Auf’m Platz: „Es gab auch Gerüchte um Thorsten Möllmann.“

Brühahn: „Das wollen wir auch gar nicht abstreiten, Thorsten hat hier fünf Jahre lang gute Arbeit gemacht, das bestreitet keiner. Doch wir sind froh mit der Situation, die wir jetzt haben. Thorsten Wild und ich ziehen jetzt hier eine klare Linie durch.“

Wild: „Das Kapitel Möllmann ist beim SC 20 abgeschlossen. Wir greifen jetzt den Neuanfang an.“


Auf’m Platz: „Nicht nur auf dem Trainermarkt habt ihr für Schlagzeilen gesorgt, auch bei den Spielern hat sich viel getan und um Patrick Kemnitz gab es ein paar Unruhen.“

Zadow: „Wir standen bis zum 29.06. vor dem Nichts, ohne Mannschaft. Nur dank der guten Arbeit vom Vorstand ist es gelungen eine Mannschaft aufzustellen. Wir sind da auch immer zu den Spielern ehrlich gewesen.“

Brühahn: „Patrick Kemnitz wollte einfach zu uns und das schon bevor Ebel überhaupt ein Thema wurde. Aber wir waren ehrlich zu den Spielern und konnten ihm nicht versprechen, dass wir hier eine gute Truppe stellen werden, trotzdem waren wir immer im Kontakt und als er dann gesehen hat, dass wir eine schlagkräftige Mannschaft stellen, kam er zu uns, die Zusage hatten wir schon lange.

Thorsten Wild: "Das Kapitel Möllmann ist beim SC 20 abgeschlossen"

Hat mit dem Kapitel Möllmann abgeschlossen: 2. Vorsitzender Thorsten Wild.
Hat mit dem Kapitel Möllmann abgeschlossen: 2. Vorsitzender Thorsten Wild.

Auf’m Platz: „Bei acht Abgängen und neun Zugängen kann man von einem Umbruch sprechen, hat man sich verstärkt?“

Zadow: „Wir haben uns in sportlicher Hinsicht mit dem ein oder anderen qualitativ verstärkt, aber auch menschlich ist alles im grünen Bereich. Wir haben eine junge Mannschaft mit drei erfahrenen Spielern da drin, die die Truppe führen sollen.“

 

Auf’m Platz: „Was sind die Erwartungen an den Trainer und die Mannschaft?“

Brühahn: „Die Erwartungen sind, dass die Klasse gehalten wird und dass wieder eine Mannschaft zu erkennen ist. Aus den neuen Spielern muss der Uwe eine Mannschaft formen. Wir wollen den Verein so einstellen, dass wir nicht mehr von einzelnen abhängig sind. Alle die da sind, sind zu ersetzen.“

 

Auf’m Platz: „Was heißt, dass wieder eine Mannschaft zu erkennen ist? Was war das Problem in der letzen Saison?

Wild: „Es ist alles in den letzen Spielen zusammengebrochen und man hat nichts mehr von einer Mannschaft gesehen, sonst hätte man den Abstieg verhindern können.“

Mark Brühahn: "Wir wollen den Verein so aufstellen, dass wir nicht von einzelnen abhängig sind"

Soll die Mannschaft zum Klassenerhalt führen: Trainer Uwe Zadow.
Soll die Mannschaft zum Klassenerhalt führen: Trainer Uwe Zadow.

Auf’m Platz: „Worauf ist das zurückzuführen?“

Brühahn: Wir haben uns das selber zuzuschreiben. Wir haben den Trainer entlassen und den Michel Hilgert zum Spielertrainer gemacht, das ist in die Hose gegangen und das ist wohl der Hauptgrund dafür.

Auf’m Platz: „Was wird sich jetzt ändern?“

Brühahn: „Wir sind auf einem guten Weg und wollen in den nächsten drei Jahren wieder vernünftige Umstände hier reinbringen und kontinuierlich arbeiten. Der SC 20 wird immer sein Image behalten, aber in Oberhausen sind wir ein Kultverein. Thorsten Wild und ich ziehen jetzt unsere klare Linie hier durch und wird sind positiv gestimmt. Wir wollen mit einer jungen Mannschaft zu unserem gewünschten Ziel, alle gemeinsam.“

 

Auf’m Platz: „Euer Ziel ist der Klassenerhalt, mit welchen Mannschaften in eurer Gruppe werdet ihr um diesen kämpfen müssen?“

Zadow: „Es werden die üblichen Verdächtigen sein, aber bei Absteigern Namen zu nennen, wäre nicht fair. Es wird einige Mannschaften geben, aber die Kreisliga A ist auch gut aufgestellt.“

Brühahn: „Unser Ziel sollte es sein alle zweiten Mannschaften hinter uns zu lassen, aber auch das ist eine schwere Aufgabe.“

Transfers

Neuzugänge: 

Patrick Kemnitz (TSV Safakspor), Adriano Richter, Sascha Wilms (beide Adler Osterfeld II), Isuf Jefkaj (FC Vatangücü), Claudio Miranda (Post Oberhausen), Marcel Kalski (TUS Buschhausen), Imran Ömür (Union Mühlheim), Angelo Lenz, Fiebel (eigen 2. Mannschaft)


Abgänge: 

Ricardo Lenz, Patrick Schäfer (BW Oberhausen), Michel Hilgert, Dennis Köppke (beide Sterkrade 72), Burak Özyjaza, Mirko Lockemeyer, Marco Thomas (alle VfR 08 II), Mike Knauf (Post SV Oberhausen)

Kader des SC 20 Oberhausen

Hintere Reihe (v.l.n.r.): Marcel Kalski, Yasin Ömür, Claudio Miranda, Imran Ömür, Angelo Lenz


Mittlere Reihe (v.l.n.r.): Co-Trainer Dennis Stuhlemmer, David Friebel, Muhammed Demiral, Riad Jabeur, Jessy Reminder, Trainer Uwe Zadow


Vordere Reihe (v.l.n.r.): Adriano Richter, Isuf Jefkay, Sascha Wilms, Mike Zadow, Patrick Kemnitz


Es fehlen: Ron Pfeifer, Andreas Ulrich, Mirko Brands, Göktan, Dennis Benk


Hier geht es zum SC 20 bei Auf'm Platz!

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    Rassiger Roland (Samstag, 23 August 2014 15:05)

    Mit dem miranda gewinnen die doch keine Ananas ! Naja viel Erfolg aus Sterkrade !

  • #2

    Rustikaler Rüdiger (Samstag, 23 August 2014 15:25)

    Unterschreib ich was der roland da äußerte !

  • #3

    Zu 1 (Samstag, 23 August 2014 18:30)

    Der ist in ein paar Monaten eh wieder nach Post

  • #4

    Beobachter (Samstag, 23 August 2014)

    Spielclub hat heute 06/07 zu Grund und Boden gespielt die Manschafft hat großes potenzial alles Junge gute Jungs, was ich nicht verstanden habe, wo war Kemnitz????? Und den Brands nicht von Anfang an spielen zu lassen ist auch gewagt !!! Trotzdem wird man dieses Jahr viel von Spielclub hören !

  • #5

    Kenner (Samstag, 23 August 2014 22:29)

    Kemnitz ist im Urlaub und Brands hat nach Verletzung noch trainingsrückstand! Und zu 1... Miranda war der beste Mann aufmplatz heute nur mal so zur Info...

  • #6

    Sc 20 Oberhausen (Samstag, 23 August 2014 23:38)

    Patrick Kemnitz ist im Urlaub ab nächste Woche wieder im Kader
    Brands Leicht angeschlagen !!!

  • #7

    hool (Samstag, 23 August 2014 23:44)

    Kemnitz Ferien,Mirko unfit,der Rest kämpferisch super....

  • #8

    beauty factory (Sonntag, 24 August 2014 09:22)

    Kemnitz war im Urlaub so wie ich gehört habe ab nächsten Spieltag sind alle wird komplett

  • #9

    0607Spieler (Sonntag, 24 August 2014 09:52)

    Diese Mannschaft wird in der Saison nicht viel Erreichen vom SC20 weil viele Spieler vom Platz fliegen werden gestern hätten schon drei fliegen müssen.

  • #10

    Zuschauer (Sonntag, 24 August 2014 13:52)

    Zu beitrag nr. 4
    Alles junge Spieler stimmt nicht ganz der Schnapper ist schon mitte 30 aber trotzdem noch richtig stark.

  • #11

    Zuschauer (Sonntag, 24 August 2014 18:15)

    Also Miranda bester Spieler !!!

    Habe ich was verpasst !!!

    Das war von beiden Seiten kein schöner Fußball.

  • #12

    Kenner (Sonntag, 24 August 2014 21:18)

    @11... Also muss man schönen Fußball spielen um der beste Mann in ein Kampfspiel zu sein? Vllt erst überlegen dann schreiben ^^