BVR-Jugend im Testspielmarathon

Die Rentforter Jugend bereitet sich fleißig auf die kommende Spielzeit vor. Die B-Jugendlichen machten in gleich zwei Spielen keine gute FIgur und mussten durchwachsene Ergebnisse hinnehmen. Dagegen konnten die C- und E-Jugendlichen Siege feiern. Auch für die D1 gab es eine Niederlage, während die D2-Spieler ein 1:1 einfuhren. Die Bambinis beendeten ein Turnier bei SSV Buer auf dem dritten Platz.

B-Junioren: BV Rentfort - Sickingmühler SV 5:5 (0:3)

Sonntag empfing man den Sickingmühler SV und man kam überhaupt nicht gut in die Partie. Zur Halbzeit stand es 0:3 aus Sicht des BVR. Man zeigte jedoch Moral: Nach dem 0:4 begann die Aufholjagd. Justin Heidel verkürzte zum 1:4; bevor die Gäste den alten vier Tore-Abstand herstellten. Heidel konnte mit einem Doppelpack innerhalb einer Minute zum 3:5 verkürzen, bevor Hendrik Slanina in der Nachspielzeit mit einem sehenswerten Treffer zum vierten Mal für den BVR traf. In letzter Sekunde netzte schließlich Lukas Laupenmühlen zum 5:5-Unentschieden.

 

C1-Junioren: BVR – Heisinger SV 3:0 (2:0)

Gegen den Heisinger SV gab es einen deutlichen verdienten Sieg. Trainer Oliver Kubica sah noch einige schwächen die abgestellt werden müssen. Einige schöne Spielzüge konnten seine Jungs aber schon zeigen. Die Mannschaft ist auf einem guten Weg und zwei Top Torhüter im Aufgebot.

 

D1-Junioren: SG Altenessen – BVR 2:1 (1:0)

Nach dem Spiel fragten sich Spieler, Trainer und Zuschauer, wie man so ein Spiel gegen eine gute Mannschaft aus der Kreisleistungsliga verlieren kann. In der ersten und zweiten Halbzeit jeweils einmal ausgekontert, lag man 2:0 zurück. Gefühlte 80% Ballbesitz, total Feldüberlegen und nicht weniger als 30 Torvorlagen reichten nicht aus, um die SGA zu besiegen. Unglaublich, aber bittere Realität. Da passt es voll ins Bild, dass gerade Daniel Kerbstadt aus der Viererkette den Anschlußtreffer in der 42. Minute erzielte. Während der gesamten Spielzeit waren der BVR Nachwuchs dem Gegner in allen Belangen klar überlegen, konnte aber aus den teilweise gut heraus gespielten Angriffen kein Kapital schlagen.

 

D2-Junioren: BVR – Rhenania Hamborn 1:1 (1:0)

Auch im zweiten Testspiel kam die Rentforter D2 nicht über ein Unentschieden hinaus. Man spielte zwar tollen, ansehnlichen Fußball, dazu noch 58 Minuten auf ein Tor, doch wie das halt so ist, wenn man vorne die Dinger nicht macht, fällt kurz vor Schluss aus heiterem Himmel der Ausgleich.

Die Zuschauer bekamen viele tolle Kombinationen zu sehen. Robin Wilting erzielte in der 8. Minute die frühe Führung. Ab Mitte der ersten Hälfte gab es dann teilweise Chancen im Minutentakt, doch Dustin Hallasch, wieder Robin Wilting und gleich vier Mal Finn Heselmann scheiterten kurz vor dem Tor. So ging es "nur" mit 1:0 in die Pause.

Im zweiten Abschnitt spielten der BVR genauso souverän und konzentriert wie zuvor. Das einzige, große Problem war wieder die sehr schwache Torausbeute. Mit zunehmender Spielzeit wurde der Gegner dadurch dann stärker und versuchte allmählich nach vorne zu kommen. Ganze drei Torchancen hatte Hamborn im kompletten Spiel, alle in den letzten fünf Spielminuten. Zwei Minuten vor Schluss war Rentforts Torwart dann geschlagen, als der Stürmer wieder frei vor ihm stand und nun platziert zum 1:1 Endstand einschob.

 

E2-Junioren: SC Hassel - BV Rentfort 2:3 (0:2)

 

G1-Junioren: 3. Platz bei Turnier SSV Buer

Beim ersten Vorbereitungsturnier der neuen Saison konnte die G1 einen achtbaren

3. Platz erreichen. Dabei kam der Mannschaft von Trainer Maik Berndt zu Gute, dass sie sich - nur ergänzt um einige neue Spieler - vollständig aus der letzt jährigen G2 zusammensetzt. Somit war die Mannschaft bereits recht gut eingespielt. Nachdem die ersten beiden Spiele zwar gewonnen wurden, ohne dabei spielerisch zu glänzen, stand die Halbfinalteilnahme bereits fest. Im dritten Spiel kamen daher verstärkt die Spieler zum Einsatz, die sonst etwas weniger Spielpraxis bekommen. Dieses Spiel wurde dennoch knapp und etwas unglücklich 2:3 verloren.

Im Halbfinale gegen Buer wurde ein zwischenzeitlicher 0:3 Rückstand durch eine tolle moralische Leistung der Rentforter fast noch aufgeholt. Wobei der Elfmeter zum 2:0 für Buer zumindest umstritten war. Im kleinen Finale um Platz 3 zeigten die Rentforter Minis dann ihre beste Leistung des Tages und gewannen durch das goldene Tor von Paul Ruhrländer mit 1:0.

Hierbei ist die Leistung des neuen Torhüters Max Dräger hervorzuheben, der bei seiner Premiere im Tor einige präzise Schüsse parieren konnte. Beim super organisierten Turnier in Buer freuten sich die Minis dann über einen großen Pokal und den 3. Platz von 8 Mannschaften die in 2 Gruppen a´4 Teams gegeneinander antraten.

 

Text: BV Rentfort

StLu

Kommentar schreiben

Kommentare: 0