Sandmann: „Die Jungs sind heiß auf die neue Aufgabe“

Mannschaftsvorstellung Zweitvertretung

Auf eine nahezu perfekte Saison kann SG Preußen Gladbeck zurückblicken. Neben dem Bezirksligaaufstieg der Erstvertretung bejubelten die Gladbecker auch mit der zweiten Mannschaft den Triumph in der Relegation. Das Team vom Trainerduo Michael Sandmann/Simon Kokoschka geht in der kommenden Spielzeit in der Kreisliga A an den Start. Nachdem sich die Preußen den Traum vom Doppelaufstieg erfüllen konnten, geht es für die Reserve nun erst einmal um den Klassenerhalt.

Von Felix Hülskemper

Mannschaftsvorstellung SG Preußen Gladbeck II

Kreisliga A

Beinahe hätten sie eine bärenstarke Saison auf den letzten Metern noch verspielt. Nachdem die Zweitvertretung von SG Preußen Gladbeck kurz nach der Winterpause den zweiten Tabellenplatz der Kreisliga B, der zur Aufstiegsrelegation berechtigte, schon so gut wie sicher hatte, wurde es zwischenzeitlich nochmal richtig eng. Die Mannschaft von Trainer Michael Sandmann erlaubte sich im Frühjahr eine Schwächeperiode und die Konkurrenten vom FC Horst 59 und TSV Feldhausen kamen den Gladbeckern gefährlich nah. Durch drei Siege in Serie zum Abschluss der Saison brachte SGP den zweiten Rang aber letztlich unter Dach und Fach. Im Relegationsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga A traf die Sandmann-Elf auf RW Wacker-Bismarck. Die Partie sollte es nochmal so richtig in sich haben. Nach 70 Minuten sahen die Preußen schon aus wie der sichere Verlierer und lagen mit 0:2 im Hintertreffen. Doch durch einen Doppelschlag in Minute 73 und 74 gelang den Gladbeckern der Ausgleich. In der Nachspielzeit wurde Polat Akgün zum Helden und traf zum viel umjubelten 3:2-Siegtreffer.

   Die neue Aufgabe für die Truppe um Trainer Michael Sandmann heißt nun also Kreisliga A. „Das erste Ziel ist ganz klar der Klassenerhalt“, hatte Sandmann bereits nach dem Aufstieg gesagt. Dass dies alles andere als ein leichtes Unterfangen wird, ist allen im Lager der Preußen bewusst. Die neue Liga ist aktuell noch schwer einzuschätzen. Mit Simon Kokschka steht Michael Sandmann ein neuer Trainerkollege zur Seite. Zuletzt war Kokoschka gemeinsam mit Juan Perez für die Erstvertretung von Adler Ellinghorst verantwortlich.

   Die Vorbereitung lief für die Gladbecker recht gut. Zwar musste sich die SGP-Reserve im Halbfinale der Feldstadtmeisterschaften der Zweitvertretung vom BV Rentfort mit 0:3 geschlagen geben, danach folgten aber drei Siege. Bei SuS Hervest-Dorsten (3:0), gegen SuS SB Gladbeck (6:0) und bei GW Heßler (6:2) waren die Schwarz-Gelben erfolgreich. Zum Abschluss der Testspiele unterlagen die Schwarz-Gelben allerdings beim Bezirksligisten Fortuna Bottrop mit 1:6.

Testspiele in der Vorbereitung

Datum Gegner Spielort Ergebnis
27. Juli SuS Hervest-Dorsten (Kreisliga B) Auswärts 3:0
3. August SuS SB Gladbeck (Kreisliga B) Heim 6:0
10. August GW Heßler (Kreisliga B) Auswärts 6:2
14. August Fortuna Bottrop (Bezirksliga) Auswärts  1:6

Auf'm Platz sprach mit Trainer Michael Sandmann

SGP-Trainer Michael Sandmann.
SGP-Trainer Michael Sandmann.

Auf’m Platz: Hallo Michael, die Reserve von SG Preußen Gladbeck in der Kreisliga A, immer noch ein tolles Gefühl?

Sandmann: Natürlich sind wir immer noch sehr glücklich über den Aufstieg. Ich hoffe, dass wir dieses tolle Gefühl mit in die Saison nehmen können. Sicherlich werden wir auch einige Spiele verlieren, aber da kommt es dann drauf an, die gute Stimmung beizubehalten. Man merkt im Training, dass die Jungs unglaublich heiß auf die neue Aufgabe sind und super mitziehen. Wir wollen den nächsten Schritt machen.

 

Auf’m Platz: Die Vorbereitung lief von den Ergebnissen her gut. Bist du zufrieden mit deinen Jungs?

Sandmann: Auf jeden Fall. Wir hatten eine sehr gute Trainingsbeteiligung und die Jungs haben Vollgas gegeben. Selbst bei den Laufeinheiten war die Mannschaft mit vollem Einsatz dabei. Die Testspiele waren zwar überwiegend gegen B-Liga Mannschaften, aber wie wir dort aufgetreten sind, war schon gut.

 

Auf’m Platz: Wie schätzt du die neue Liga ein?

Sandmann: Die Liga ist schon enorm stark. Mit Mannschaften wie Horst 08 II, Schaffrath oder den Erler Teams gibt es einige, die ganz oben angreifen wollen. Mit Simon Kokoschka habe ich jetzt glücklicherweise einen Trainerkollegen, der die A-Liga und die Gegner gut kennt und uns Tipps geben kann. Wir werden sehen, was wir daraus machen können.

 

Auf’m Platz: Bleibt der Klassenerhalt für euch das oberste Ziel?

Sandmann: Auf jeden Fall. Wir wollen sehen, dass wir so früh wie möglich den Klassenerhalt unter Dach und Fach bringen und eine vernünftige Saison spielen. Im Laufe der Saison können wir dann immer noch schauen, was eventuell nach oben geht aber der Klassenerhalt hat oberste Priorität.

Transfers

Zugänge

Aiman Khodr, Benjamin Misia (beide FC Horst 59), Matthias Redenz (3. Mannschaft)

 

Abgänge

Björn Gloyna (1. Mannschaft), Björn Böckmann (3. Mannschaft), Mark Schneider (Altendorf)

Kader SG Preußen Gladbeck II

Tor: Andreas Sadlowski

 

Abwehr: Daniel Piekny, Marvin Mentel, Kevin Czygan, Dominik Schiller, Kaspar Noack, Polat Akgün, Kevin Köhler, Fabian Lüddecke, Dennis Psillias

 

Mittelfeld: Christoph Kartschall, Konrad Noack, Deniz Askin, Sebastian Czygan, Marcel Skerra, Nico Max, Marc Grabowski, Yusuf Kalin, Matthias Redenz, Aiman Khodr

 

Sturm: Patrick Ratzke, Semih Kabasakal, Benjamin Misia

 

Hier geht es zu SG Preußen Gladbeck bei Auf'm Platz

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0