Rogalski: "Realistisch ist ein Platz im gesicherten Mittelfeld"

Mannschaftsvorstellung

Einen kleinen Umbruch gab es in der Sommerpause beim BV Rentfort II. Hielt man vergangene Saison in der Kreisliga A1 gerade eben die Klasse, so will man sich in der kommenden Spielzeit in der eher unbeliebten Kreisliga A2 möglichst schnell den Ligaverbleib sichern. Dafür gibt es einen Plan: Der neue Cheftrainer Mike Rogalski will vor allem auf die Jugend setzen und ältere Spieler sollen nur noch im Notfall aushelfen. Einigen Neuverpflichtungen, zum Beispiel wechselte Tobias Dudde von Ellinghorst nach Rentfort, stehen wenige Abgänge gegenüber.

Von Ben Tautz

Mannschaftsvorstellung BV Rentfort II

Kreisliga A2

Bei der Rentforter Zweitvertretung ist endlich Ruhe eingekehrt und man kann sich voll und ganz auf ein weiteres Jahr Kreisliga A freuen. Mit Ach und Krach erreichte man letzte Saison in der Kreisliga A1 den Klassenerhalt. Beachtlich jedoch dabei die hervorragende Rückserie. Mit 25 Zählern holte man nur sechs Pünktchen weniger als der spätere Aufsteiger SG Preußen Gladbeck. So schlug man sogar die SGP an der heimischen Hegestraße mit 2:1.

Maik Koelmann (l.) hier im Duell mit Dominik Poch, wechselte berufsbedingt zum BVR.
Maik Koelmann (l.) hier im Duell mit Dominik Poch, wechselte berufsbedingt zum BVR.

   Zwangsweise muss man nun in der Saison 2014/2015 in der unbeliebten Kreisliga A2, der Volksmund spricht von der "Hinterm Kanal-Liga", um Punkte kämpfen. Kein Derby, lange Fahrtzeiten zu Auswärtsspielen und nur Gelsenkirchener Mannschaften sind nicht das gelbe vom Ei und gewünscht war es bei weitem nicht. Ginge es nach Neu-Trainer Maik Rogalski, welcher letzte Saison noch die Rentforter A-Jugend in Zusammenarbeit mit Volker Dyba trainierte, würde man wieder in der Liga mit den Gladbecker Teams spielen. Der Kreis jedoch entschied anders. So stehen beispielsweise Auswärtsspiele bei ETuS Bismarck, ETuS Gelsenkirchen, Westfalia 04 Gelsenkirchen oder auch Firtina Sport Gelsenkirchen an. Doch da müssen die Rentforter nun durch und bereiten sich seit einigen Wochen auf die neue Spielzeit vor.

   Unter der Regie von Michael Terwellen und eben Rogalski gab es einige gute Testergebnisse. "Die Mannschaft lernt sich immer besser kennen, aber es wartet noch viel Arbeit auf uns", erklärt Michael Terwellen. Ja, kennenlernen. Das muss die Mannschaft sich. Schließlich gibt es sechs externe Neuzugänge und auch einige A-Jugendliche haben den Weg in die zweite Mannschaft gefunden. Von Adler Ellinghorst wechselten mit Torjäger Tobi Dudde, Alessia Cebula und Joe Bornemann gleich drei Spieler an die Hegestraße. Beachtlich hierbei: Alle drei kickten bereits in der Jugend für den BVR. Apropos Jugend: Stavros Vasiliou, Marc Bühler, Nino Müller und Nico Gosselke kamen aus der A-Jugend in die Rentforter Zweitvertretung und sind dem neuen Übungsleiter Rogalski durchaus bestens bekannt.

Maik Rogalski (l.) gratuliert "Toto" Griese zum Gewinn der Stadtmeisterschaft.
Maik Rogalski (l.) gratuliert "Toto" Griese zum Gewinn der Stadtmeisterschaft.

   Der wohl unbekannteste Neuzugang ist Maik Koelmann, welcher seit einigen Monaten unweit vom Rentforter Sportplatz wohnt. Berufsbedingt zog es ihn nach Gladbeck. Vorher war er beim TSV Georgsdorf aktiv. Fragt sich nur, wo Georgsdorf liegt. Ein Blick auf die Landkarte verrät, dass die nächst größere Stadt Nordhorn ist. Koelmann fand sich sofort in Rentfort zurecht und zeigte bei seinen ersten Partien im defensiven Mittelfeld gute Leistungen. Auch Oliver Kubica und Koray Önal, früher auch in der Rentforter Jugend aktiv am Ball, kehren zu ihrer alten Wirkungsstätte zurück. Woran es liegt, dass es nun so viele Rückkehrer gibt, kann sich Maik Rogalski selber auch nicht erklären: "Man spielt gerne hier! Ich kenne diesen Verein nun auch schon viele Jahre lang und man fühlt sich hier einfach wohl." Neben all diesen Zugängen stehen mit Felix Mazurek, Sebastian Kohlgraf und Oliver Heß drei Abgänge gegenüber.

   Wert legen die beiden Übungsleiter vor allem auf den Spielaufbau. "In der vergangenen Saison haben wir immer gute Spiele gezeigt, wenn wir das Spiel des Gegners zerstören mussten und dann kontern konnten. Mussten wir das Spiel selbst machen, sahen wir immer schlecht aus", so Terwellen. Und daran wird gearbeitet und Früchte wurden auch schon geerntet, doch auch Rückfälle gab es. Bei der Gladbecker Feldstadtmeisterschaft zeigte man am Halbfinale Samstags gegen Preußen Gladbeck II eine gute Partie und gewann letztlich souverän mit 3:0. Als man jedoch gegen die eigene Drittvertretung im Finale den Kürzeren zog, sah man erneut schlecht aus. Dass die dritte Mannschaft das Finale jedoch gewann, trübte die Stimmung beim gesamten BV Rentfort nicht. Man versteht sich und auch die Kommunikation zwischen der ersten, zweiten und dritten Mannschaft ist da. In wenigen Tagen steht die gemeinsame Saisoneröffnung mit einem internen Kleinfeldturnier an. "Ein guter Zusammenhalt ist im ganzen Verein wichtig", erklärt Rogalski, der weiter spricht: "Und wenn man das Finale gegen die eigene Drittvertretung verliert, ist das halt so. Dann geht man hin, gratuliert und hakt das Spiel ab."

Testspiele in der Vorbereitung

Datum Gegner Spielort Ergebnis
 24. Juli SF Königshardt II (Kreisliga B) Heim 1:5 
27. Juli  FC Gladbeck II (Kreisliga B) Auswärts 2:0
3. August SG Preußen Gladbeck (Bezirksliga) Heim 3:3
6. August PSV Oberhausen II (Kreisliga B) Heim 9:1
10. August SuS SB Gladbeck (Kreisliga B) Heim 7:0

Auf'm Platz sprach mit Trainer Maik Rogalski

Trainer Maik Rogalski.
Trainer Maik Rogalski.

Auf'm Platz: Hallo Maik, die Vorbereitung nähert sich dem Ende! Wie sehr brennst du auf den Saisonstart? Direkt am Anfang stehen die Spiele gegen Sutum an. Wie viele Zähler siehst du aus den ersten zwei Partien als realistisch?

Rogalski: Ich brenne sehr auf den Saisonstart. Wir haben jetzt sechs Wochen Vorbereitung hinter uns und es wird Zeit, endlich um etwas Zählbares zu spielen.

Es ist schwierig die Mannschaften einzuschätzen, aber das geht den anderen Mannschaften mit uns nicht anders. Wir brauchen uns nicht zu verstecken und werden versuchen die guten Eindrücke der Vorbereitung mit in die Saison zu nehmen. Unser Ziel muss sein, das optimale Ergebnis aus den ersten Spielen zu holen.

 

Auf'm Platz: In der Saisonvorbereitung hattet ihr oftmals Personalprobleme. Personell ging man teilweise auf dem Zahnfleisch. Siehst du die Vorbereitung dennoch als gelungen? Das 3:3-Unentschieden gegen die SG Preußen war nicht nur das einzige Ausrufezeichen.

Rogalski: Was das Thema Verletzungen angeht, war die Vorbereitung nicht optimal. Ich denke aber, dass wir trotz aller Schwierigkeiten eine gute Vorbereitung hinter uns haben. Die Testspiele, vor allem das gegen SG Preußen, haben gezeigt, dass wir auf einen guten Weg sind. Alle Spieler versuchen zu hundert Prozent das System und die Vorgaben umzusetzen. Die Mannschaft hat gelernt, nicht nur zu reagieren sondern auch zu agieren.

 

Auf'm Platz: Wie machen sich die Neuzugänge?

Rogalski: Die Neuzugänge haben sich schnell etabliert. Der ein oder andere hat zwar nicht die optimale körperliche Fitness mitgebracht, aber das haben wir mittlerweile aufgeholt. Wichtig war uns die individuelle Klasse und die ist bei allen vorhanden. Sowohl die externen als auch die internen Neuzugänge haben uns so einen Schritt weiter gebracht.

 

Auf'm Platz: In der letzten Saison erreichte man mit Mühe und Not den Nichtabstieg. Was ist das Saisonziel in der kommenden Spielzeit?

Rogalski: Es wird niemand in der Gruppe Geschenke verteilen und wir müssen weiter hart an uns arbeiten. Wenn wir das machen, dann ist ein Platz im gesicherten Mittelfeld mehr als realistisch.

Transfers

Zugänge:

Oliver Kubica (Eintracht Gelsenkirchen), Tobias Dudde (Adler Ellinghorst), Alessio Cebula (Adler Ellinghorst), Johannes Bornemann (Adler Ellinghorst), Maik Koelmann (TSV Georgsdorf), Koray Önal (unbekannt), Marc Bühler, Nino Müller, Nico Gosselke, Stavros Vassiliou (alle eigene Jugend)

 

Abgänge:

Felix Mazurek (VfL Grafenwald), Bastian Kohlgraf (Karriereende), Oliver Heß, (Alte Herren), Markus Obermüller (Alte Herren), Michael Höll(Alte Herren)

Kader BV Rentfort II

 

Das Mannschaftsfoto wird nachgereicht!

 

Tor:

Stefan Kowalski, Alexander Dudziak

 

Abwehr:

Oliver Kubica, Marcel Perl, Nino Müller, Hakim Harsal, Tobias Schlopsnies, Jonas Bartkowiak, Johannes Bornemann, Nico Gosselke, Carsten Zirwes, Stavros Vassiliou, Kevin Czichi

 

Mittelfeld:

Maik Koelmann, Pascal Kollewe, Koray Önal, Ben Tautz, Lukas Innig, Tobias Dudde, Marvin Geib, Alessio Cebula, Kai Ciaglewicz

 

Angriff:

Sebastian Weller, Marc Bühler

 

 

Hier geht es zum BV Rentfort bei Auf'm Platz

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0