Zehs schwere Verletzung überschattet Zweckels Testspielsieg

Die Generalprobe vor dem Meisterschaftsauftakt ist zwar geglückt, aber freuen wollte sich keiner. Der SV Zweckel schlug am Sonntag den Landesligisten Lüner SV mit 4:0, musste aber den Verlust von Christoph Zeh hinnehmen. Der Neuzugang vom ETB Schwarz-Weiß Essen, der im Mittelfeld die Fäden zog und in der Vorbereitung bislang einen mehr als nur starken Eindruck hinterließ, zog sich nach knapp 20 Minuten einen Wadenbeinbruch zu. Sogar das Syndesmoseband ist gerissen - Innen- und Außenband sind zudem auch noch in Mitleidenschalft gezogen. Zeh zog sich die Verletzung ohne gegnerische Einwirkung zu und wurde mittlerweile auch schon erfolgreich operiert. Der 23-Jährige darf jetzt sechs Wochen lang das Bein gar nicht bewegen. Wann Zeh zurückkehrt, ist noch völlig offen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Zweckeler (Dienstag, 12 August 2014 11:14)

    Gute Besserung und alles Gute .
    Hoffentlich schaffst Du es zurück.

  • #2

    Nelson (Dienstag, 12 August 2014 18:15)

     ohne gegnerische Einwirkung ???
    ist auch kein wunder bei dem Schlechten rasenplatz mit löchern die grösser sind als manchwelche backformen !!!

  • #3

    Stadt Gladbeck (Dienstag, 12 August 2014 22:49)

    War ja nur eine Frage der Zeit, auf dem Acker.
    Gute Besserung dem Spieler Zeh.

  • #4

    Jürgen Fehst (Mittwoch, 13 August 2014 10:49)

    Christopher wir Fans wünschen Dir alles Gute und komm so schnell wie möglich auf die Beine. Deine Spielkameraden werden für Dich am Sonntag gegen Bielefeld den ersten Sieg raus hauen.