Zwei neue Gesichter für den Aufstieg

Mannschaftsvorstellung

Im vergangenen Jahr leitete noch Oliver Stolp die Geschicke des B-Ligisten TB Oberhausen, doch schon im Verlauf der Saison gab er sein Traineramt auf. Zur neuen Spielzeit gibt es nun ein neues, nein, zwei neue Gesichter an der Seitenlinie zu sehen. Denn Jörg Lieg und Marc Scotti bilden das neue Trainerduo. Beide sammelten schon reichlich Erfahrung im Fußballgeschäft und sollen jetzt Turnerbund in die Kreisliga A bringen.

Von Steffen Ludwig

Mannschaftsvorstellung TB Oberhausen

Kreisliga B

„Das Ziel ist der Aufstieg“, gibt sich Vorstandsmitglied Andre Hölterhoff selbstsicher. Dafür ist der Verein auf Jörg Lieg und Marc Scotti zugegangen und nach intensiven Gesprächen näherte man sich einander. „Wir haben die Gespräche von vornherein als Trainerteam geführt und haben uns anschließend die Mannschaft angeguckt, die der Marc ja aus der Liga schon besser kannte. Dann haben wir uns zusammengesetzt und uns für TBO entschieden“, schildert Jörg Lieg den gemeinsamen Weg nach TBO. Mit Jörg Lieg und Marc Scotti hat sich Turnerbund erfahrene Fußballer geangelt. Als Spieler war Scotti für Hiesfeld, Sterkrade 06/07 und GSV Moers in der Landesliga, Lieg bei unter anderem RW Oberhausen sogar in der Regionalliga tätig. Doch auch der Trainerjob ist für die beiden Vollblutfußballer kein Neuland. So leitete Lieg schon die Geschicke von BW Oberhausen, während Scotti noch im letzten Jahr die Reserve von SC Buschhausen betreute. Nun gehen sie mit großem Ehrgeiz an ihre neue Aufgabe.

Soll mit seinem Sturmpartner Sven Buil auch im kommenden Jahr für viele Tore sorgen: Gaetano Papotto.
Soll mit seinem Sturmpartner Sven Buil auch im kommenden Jahr für viele Tore sorgen: Gaetano Papotto.

Die Mannschaft hat die beiden Trainer schon überzeugt: „Die Truppe hat im letzten Jahr schon einen guten Ball gespielt.“ Allerdings wollen die Trainer die Mannschaft weiterentwickeln und sie so noch besser machen. Da freut es sie auch, dass alle Spieler an einem Strang ziehen: „Jeder Spieler hängt sich rein und gibt Vollgas.“ Einen Gewissenskonflikt gibt es aber bei der Spielweise. „Natürlich wollen wir nach vorne spielen, trotzdem gewinne ich lieber 15 Mal 1:0 als einmal 10:0. Trotzdem soll darunter nicht die Spielqualität leiden. Wir wollen jedes Spiel gewinnen, aber wir werden auch versuchen vernünftig den Ball laufen zu lassen und kontrolliert nach vorne zu spielen“, so Trainer Marc Scotti. Für die Tore garantierten in der vergangenen Spielzeit das Sturmduo Gaetano Papotto und Sven Buil und beide werden auch weiterhin für Turnerbund auf Torejagd gehen. In der Vorbereitung zeigten sich die beiden in guter Form und vor allem torhungrig, sodass alles auf eine weitere torreiche Saison hinweist.

"Die Mannschaft ist erfolgshungrig, das ist wichtig und gut."

Jörg Lieg und Marc Scotti sollen TB Oberhausen in die Kreisliga A führen.
Jörg Lieg und Marc Scotti sollen TB Oberhausen in die Kreisliga A führen.

Zwar verließ nicht ein Spieler die Mannschaft, doch trotzdem verstärkte man sich punktuell. Dabei heben die Verantwortlichen vor allem Sascha Knobloch hervor, der der Mannschaft mit seiner spielerischen Qualität weiterhelfen soll. Allerdings ist Knobloch ein Offensivspieler, die Schwäche in der Vorsaison war eher die Defensive. „Es gab letztes Jahr zu viele Gegentore, die Abwehr muss besser stehen“, erkennt auch Trainer Jörg Lieg das Problem. Auch darauf wurde reagiert, indem man einen defensiven Mittelfeldspieler sowie nach Manndeckern suchte und auch fündig wurde.Allerdings stehen für die Trainer nicht die Einzelspieler, sondern der Teamgeist im Mittelpunkt. „Die Mannschaft ist eng beisammen und es herrscht ein guter Zusammenhalt untereinander. In der Saison zählt vor allem der Teamgeist.“ Außerdem hat die Mannschaft den nötigen Eigenehrgeiz. „Es ist ja nicht so, dass nur der Vorstand und die Trainer aufsteigen wollen. Die Mannschaft will auch oben mitspielen und ist erfolgshungrig, das ist wichtig und gut“, so das Trainergespann. In den Testspielen zeigte sich die Mannschaft schon auf dem richtigen Weg. Mit klaren Siegen über die A-Ligisten VfR Ebel und Sterkrade 06/07 setzten die Oberhausener Zeichen. Auch das eigene Turnier am Samstag, den 9. August, konnten sie erfolgreich mit dem Pokal in den Händen abschließen.

Testspiele in der Vorbereitung

Datum Gegner Spielort Ergebnis
23. Juli SC 1912 (Kreisliga A) Auswärts 2:3
26. Juli Adler Oberhausen (Kreisliga B) Heimspiel 2:1
31. Juli TB Heißen (Kreisliga A) Heimspiel 3:4
2. August VfR Ebel (Kreisliga A) Heimspiel 4:0
 5. August Sterkrade 06/07 (Kreisliga A) Auswärts 4:2

Auf'm Platz sprach mit Trainer Marc Scotti

Auf’m Platz: „Hallo Marc, wo warst du bisher im Fußball tätig?“

Marc Scotti: „Ich habe für Hiesfeld, GSV Moers und Sterkrade 06/07 in der Landesliga gespielt. Aber auch als Trainer habe ich schon einige Erfahrungen gemacht, denn in der vergangenen Saison war ich noch Trainer von SC 1912 II.“

 

Auf’m Platz: „Warum habt ihr euch jetzt für TBO entschieden?“

Scotti: „Der Verein ist auf uns zugekommen und hat mit Jörg Lieg und mir Gespräche geführt. Wir haben uns die Mannschaft angeguckt und uns zusammengesetzt. Dann haben wir den Entschluss gefasst, hier anzufangen.“

 

Auf’m Platz: „Hattet ihr keine höherklassigen Angebote?“

Scotti: „Wir wollten uns erst einmal zurückhalten und haben uns dann auch gesagt: Entweder TBO oder nichts.“

 

Auf’m Platz: „Was sind jetzt eure Ziele mit Tunerbund?“

Scotti: „Wir spielen in der Oberhausener Gruppe, da gibt es mehrere gute Mannschaften. Wir wollen oben mitspielen und wenn wir unsere Qualität beweisen und auch das nötige Glück haben, wollen wir den Aufstieg realisieren.“

Scotti: "Man wird noch darüber reden müssen, ob wir die erste und zweite Mannschaft tauschen."

Trainer Marc Scotti
Trainer Marc Scotti

Auf’m Platz: „Von mehreren Vereinen werdet ihr als Aufstiegsaspirant gehandelt.“

Scottti: „Wir wollen auf jeden Fall nicht die Favoriten sein, das überlassen wir lieber anderen. Ich denke da eher an SF Königshardt II und Arminia Klosterhardt III. Auch Adler Oberhausen hat eine gute Truppe. Sie werden sicherlich den einen oder anderen ärgern, aber im Aufstiegsrennen werden sie wohl kein Wort mitzureden haben.“

 

Auf’m Platz: „Was sind eure Argumente für eine gute Saison?“

Scotti: „Die Mannschaft hat schon im letzten Jahr einen guten Ball gespielt. Daran werden wir weiterhin arbeiten. Außerdem sind die Spieler mit vollem Engagement dabei und hängen sich in jedes Training. Das Team will selbst oben mitspielen und das müssen sie in der Saison dann auch beweisen.“

 

Auf’m Platz: „Gibt es Überlegungen mit der Reserve zu tauschen, weil diese in der vermeintlich leichteren Bottroper Gruppe spielen?“

Scotti: „Bisher haben wir noch nicht darüber nachgedacht. Allerdings gibt es da auf jeden Fall Bedarf, sich darüber zu unterhalten.“

 

Auf’m Platz: „Werden Jörg und du noch einmal selbst die Schuhe schüren?“

Scotti: „Vielleicht im Notfall, aber eher nicht. Wir wollen als Trainerteam agieren und nicht als Spieler. Wir haben ja schließlich auch noch Standby-Spieler wie Hölterhoff oder Martinic.“

 

Auf’m Platz: „Welches Ziel habt ihr langfristig mit TBO?“

Scotti: „Wir haben uns noch keine langfristigen Gedanken gemacht. Erstmal wollen wir das Jahr vernünftig arbeiten und dann sieht man von allein, was passiert. Der Verein müsste eigentlich höher spielen und daran wird gearbeitet. Wir hoffen auch im nächsten Jahr, noch die Mannschaft zu leiten, aber das werden wir im Saisonverlauf sehen.“

Transfers

Neuzugänge:

Sandro Pinna (Concordia), Christopher Werner (BWO II), Sascha Knobloch (VfR Oberhausen), Kevin Buil (BWO), Patrick Stüdermann (FC 72)

 

Abgänge:

-

Kader von Turnerbund Oberhausen

Hintere Reihe (v.l.):

Dirk Ingenhoff, Sascha Guettari, Gaetano Papotto, Björn Weiß, Kolja Herschel, Kevin Buil, Trainer Marc Scotti, Trainer Jörg Lieg

 

Vordere Reihe (v.l.):

Betreuer Werner Buil, Christian Verhülsdonk, Navid Lahli, Sven Buil, Meik Remmerde, Michael Motz, Christoph Arntzen, Sascha Knobloch

 

Es fehlen:

Nurullah Yildizhan, Sandro Pinna, Christopher Werner, Dennis Buil, Kevin Rohr, Patrick Stüdemann, Florian Klein-Resink, Erkan Aydin

 

Hier geht es zu TB Oberhausen bei Auf'm Platz

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 24
  • #1

    Seltsam (Sonntag, 10 August 2014 18:39)

    Der Wechsel in die andere Gruppe der KL B (die 1. spielt dann mit ihrem Kader als Tbd 2) ist längst beschlossen und wurde bereits mit dem Staffelleiter besprochen. Zeugt nicht gerade von Selbstbewusstsein.

  • #2

    lach (Sonntag, 10 August 2014 20:14)

    Ich weiß nichtob die bottroper Gruppe viel leichter ist.wie kommt man darauf.

  • #3

    So siehts aus.... (Sonntag, 10 August 2014 20:19)

    Beschämend anderen Vereinen/Mannschaften ihre Ambitionen abzusprechen und selbst nicht den Mumm haben sich diesen Mannschaften zu stellen.Stattdessen wechselt man lieber die Gruppe weil diese "womöglich" einfacher ist.Deshalb macht mal schön eure Hausaufgaben und seht zu euch in der anderen Gruppe auch zu behaupten, denn wenn nicht,seit euch dem Hohn und Spott sicher.Denn das wäre durchaus peinlich es in der Gruppe dann nicht zu schaffen wenn man denn schon wechselt.

  • #4

    Richtige Weg? (Sonntag, 10 August 2014 20:28)

    Da wechselt der TBO mal kurz die Gruppen und nimmt in kauf, das die Reserve absteigt in der stärkeren Gruppe. Mal gucken wie lang die Leute der Reserve das so mitmachen und die Saison überhaupt zuende spielen. Zumal Reservetrainer Temming schon sehr dünnhäutig wirkt.......

  • #5

    Beobachter (Sonntag, 10 August 2014 21:13)

    Ist alles schon beschlossen mit dem Gruppentausch. Die erste wir auf jeden Fall in der Bottroper Gruppe ganz vorne mitmischen. Die Zweite wird sang und klanglos in die Kreisliga C absteigen. Habe am Samstag das Turnier gesehen. Die erste funktioniert von alleine. Die zweite ist absoluter Hühnerhaufen und wird für jeden Gegner in der Oberhausener Gruppe Kanonenfutter sein. Zieht die Mannschaft besser zurück. Das hat der Verein nicht verdient.

  • #6

    Aufstieg ist Pflicht (Sonntag, 10 August 2014 21:24)

    Alles andere als der aufstieg ist eine derbe entäuschung. Egal in welcher gruppe.

  • #7

    irgendwie nicht (Sonntag, 10 August 2014 21:54)

    Selbst wenn das wahr ist muss das nicht heißen das sie das hier verschweigen sondern es vllt erst im Nachhinein beschlossen wurde, nachdem das Interview mit aufm platz geführt wurde. Aber davon ab, das die aufsteigen steht für mich eh außer Frage

  • #8

    Asien (Sonntag, 10 August 2014 23:22)

    Unterschätzt mir Adler Oberhausen nicht. Die Mannschaft hat Potenzial.

  • #9

    .... (Sonntag, 10 August 2014 23:31)

    So wie BWO 1 ja auch aufgestiegen ist "lol"

  • #10

    Mal ehrlich (Montag, 11 August 2014 06:33)

    Wenn hier alle mal ehrlich sind müssten sie zugeben, dass jeder Verein so handeln würde und sich Gedanken darüber macht in welcher Gruppe man mit der Ersten antritt. Schade nur für die Reserve, die mit Sicherheit gegen den Abstieg spielen wird. Mal schauen wir lange Reserve Trainer Temming auch das an tut.

  • #11

    Dirk Kallweit (Montag, 11 August 2014 09:19)

    Offiziell ist erst dann was, wenn es offiziell gemacht wurde.

    Am Ende wissen wir alle mehr und man kann nur allen Mannschaften viel Erfolg wünschen, auf eine spannende und sehr gute Kreisliga B Saison, egal in welcher Gruppe.
    (auf dem Zettel sollte man immer jede Mannschaft haben, leicht wird es gegen keinen Gegner)

    Sportliche Grüße
    Dirk Kallweit

  • #12

    An alle (Montag, 11 August 2014 10:27)

    Immer nur große Klappe sagt doch mal eure Namen ..wir hatten letztes Jahr nicht die Chance Spieler aus der Landesliga oder Bezirksliga zu holen ..also ball flachhalten und abwarten was passiert ..

  • #13

    Realist (Montag, 11 August 2014 15:35)

    TBO oder nichts !
    Klar, nach bisher gutbezahlten aber erfolglosen Stationen, wird es Anfragen gehagelt haben. Und Herr S. hatte nach 6 Mon Busch.2 natürlich auch ganz andere Möglichkeiten, logisch.
    Die Diskussion zur Gruppeneinteilung kann ich nicht nach vollziehen. Das ist ihr gutes Recht und auch nachvollziehbar. Auch der Wunsch aufzusteigen ist völlig legitim und auch realistisch. TBO hat eine gute Mannschaft und auch ein gutes Trainerduo für diese Klasse!!

  • #14

    Marcel (Montag, 11 August 2014 15:49)

    Wenn die Zweite so schwach ist, ist es doch egal in welcher Gruppe sie spielt, absteigen würde sie dann doch in beiden, oder nicht?

  • #15

    @Kallweit (Montag, 11 August 2014 15:59)

    Herr Kallweit bitte 50 EUR ins Phrasenschwein!

  • #16

    Zur Sache (Montag, 11 August 2014 16:26)

    Mal ein paar Dinge aus neutraler Perspektive:

    @3
    Du bist wahrscheinlich Einer, der zu jedem Verein der hier vorgestellt wird, in irgendeiner Art und Weise stänkert. Hab doch die Eier und tue dies mal offiziell mit korrektem Namen z. B. bei Facebook etc.
    Naja, wohl eher Perlen vor die Säue.

    Zum Thema:
    Wenn ein Rudi Völler sich nach der CL-Qualifikation hinstellt und berichtet, dass er erleichtert ist nicht auf Porto, Neapel oder Bilbao zu treffen sondern "nur" auf einen vermeintlich leichteren Gegner wie Kopenhagen, ist diese Aussage ebenso verwerflich, da er den Dänen damit Qualität abspricht und seiner eigenen Mannschaft nicht wirklich viel zutraut? Wird er nach einem möglichen Scheitern anschließend mit Hohn und Spott überhäuft weil er sich im Vorfeld darüber Gedanken gemacht hat, welches Los für sein Team vermeintlich am besten ist um die Ziele zu erreichen?

    Nicht anderes machen die Verantwortlichen vom TBO und das ist ihr gutes Recht. Wenn Sie der Meinung sind, das die Bottroper Gruppe "leichter" zu spielen ist um ihre Aufstiegsziele zu erreichen, ist ein Wechsel der Gruppen die logische Konsequenz und JEDER andere Verein würde dieses genauso machen wenn er die Möglichkeit hätte.

    Aus meiner Sicht wird der TBO in beiden Gruppen um den Aufstieg spielen. Ob dieser gelingt hängt bekanntlich von vielen Faktoren im Laufe einer Saison ab. Die Oberhausener Gruppe ist die stärkere Gruppe, gerade mit Mannschaften wie Königshardt und Arminia Klosterhardt die immer mit Unterstützung von oben rechnen können. Dazu Post SV, Bottrop 08/21 und mit Abstrichen Adler Oberhausen. Da hätten wir schon 6 Mannschaften die infrage kämen. Was haben wir in der anderen Gruppe? Polonia, Fuhlenbrock, RSV Klosterhardt. Leute, ich bitte euch. Dieses Teams würden in der Oberhausener keine Rolle spielen und im Niemandsland landen.

    Egal wie der TBO sich entscheidet, mit dem Kader kann in beiden Gruppen nur der Aufstieg das Ziel sein und wenn man diesen mit einer vermeintlich leichteren Gruppe ein wenig forcieren kann, dann sollen sie es doch machen. Wo ist das Problem?

  • #17

    @kallweit (Montag, 11 August 2014 20:48)

    Du muss auch zu jeder Diskussion deinen Senf dazugeben

  • #18

    so siehts aus 2 (Montag, 11 August 2014 21:24)

    @16
    Da wir ja mal beim Thema sind:Ich denke vielmehr das du der totale Fussballchecker bist und zu allem seinen(das kann man allerdings sagen:Artikularusch korrekt) Senf dazu gibt und hier den Vollchecker abgibt.Zumal werfe anderen nicht vor keine Eier zu haben und dazu bezichtigen nicht bei Namen zu sein, wenn du selbiges nicht tust! Genau wie deine Geschwafel Rudi Völler usw. da hat das eine mit dem anderen nichts zu tun.Gemeint war das eine Meisterschaft in der Oberhausener Gruppe mehr wert ist als in der anderen.Weil wie du ja erlesen kannst sind dieser Meinung wohl auch noch zahlreiche andere.Denn entweder man stellt sich den stärkeren Mannschaften und wird Meister oder der Titel ist nichts wert! Arroganz fängt im Kopf schon an! Unterm Strich sollte jeder ersteinmal seine Aufgaben erledigen und dann davon reden wer ein ernstzunehmender Gegner ist und wer nicht!Ihr werdet euch über viele Vereine noch verwundert die Augen reiben,das glaub mal! Allerdings teile ich deine Meinung was die Favoriten angeht, nur in einer etwas anderen Reihenfolge.Post z.b. fällt da gar nicht ins Gewicht nur soviel dazu! Aber wie heisst es so schön:Lasset die Spiele beginnen!

  • #19

    bottroper (Montag, 11 August 2014 22:36)

    Kooommt, kooooommt, kooooommt.
    Wir freuen uns schon auf euch.

  • #20

    netzer (Dienstag, 12 August 2014 12:59)

    @16
    du scheinst ebenfalls ein richtiger checker zu sein...eine Meisterschaft ist in der Oberhausen mehr wert oder in der anderen gruppe nichts wert...? selten so ein schwachsinn gelesen...Meisterschaft ist Meisterschaft....und am ende kommt beides aufs gleiche hinaus...der aufstieg...

  • #21

    Netzer (Dienstag, 12 August 2014 13:04)

    ...mein beitrag war natürlich an checker @18 gerichtet...

    diese Diskussion ist auch wirklich verwirrend.... :-)))

  • #22

    Mc Fit (Mittwoch, 13 August 2014 09:50)

    Mit so einem Bombenleger wie Sascha Guettari kann kein Verein aufsteigen. Diese Diva wird auch den beiden neuen Trainer mit seiner Art auf dem Kopf rumtanzen und Bomben legen. Sowie er den letzten Trainer Stolp geschafft hat. Sollten die Gruppen getauscht werden und die 1. Mannschaft versagen macht sich der TBO zur Lachnummer der Kreisliga B. Ansonsten freuen wir uns alle auf eine spannende Saison. Möge die beste Mannschaft am Ende aufsteigen.

  • #23

    L10 (Mittwoch, 13 August 2014 09:50)

    ich hab TBO 1 am Wochenende gesehen und da fehlten noch Leistungsträger und waren trotzdem sehr gut aufgestellt spielerisch wie auch läuferisch ganz stark. Und es ist doch legitim das über den Gruppen wechsel gesprochen wird wenn mann überlegt wie BWO 2 aufgestiegen ist nachvollziehbar.

  • #24

    Bottroper Spieler (Mittwoch, 13 August 2014 17:17)

    Nach dem ganzen Geseier hier geben alle Bottroper Vereine richtig Gas gegen euch!! Da verlasst euch mal drauf!! Kommt ruhig mal!!