Der Auftakt in Verl rückt näher

Es gibt Statistiken, die schaut man sich nicht so gerne an, mit anderen hingegen möchte man sich am liebsten die Wände tapezieren. Zur zweiten Kategorie dürfte die Bilanz gegen den samstäglichen Auftaktgegner SC Verl zählen. Zwölfmal trafen beide Teams aufeinander, zwölfmal gingen die Kleeblätter als Sieger vom Platz, davon sechsmal auch auf fremdem Platz im Stadion an der Poststraße. Klingt schön, klingt toll, klingt absolut eindeutig! Aber wie sagt man so schön: Was in der Vergangenheit war, zählt nicht mehr. Und genau so ist es auch in diesem Fall. Denn am Freitag um 16.00 Uhr geht die Partie bei 0:0 los, egal wie die letzten gelaufen sind, egal gut und erfolgreich die letzte Rückrunde war.

Und dass der Auftakt bei den Verlern für das Team von Andreas Zimmermann kein Spaziergang wird, zeigt die Entwicklung der Mannschaft von Andreas Golombek. In der vergangenen Saison konnten einige hoch gehandelte Clubs im heimischen Stadion geschlagen werden, zudem wurde der Kader noch einmal deutlich verstärkt. Manuel Rasp beispielsweise kehrte von Fortuna Köln zurück an die Poststraße, außerdem konnte auch Marcel Kunstmann wieder nach Verl zurück geholt werden. Damit ist der Sportclub in der Offensive mit Akteuren wie Kunstmann, Rasp, Engelmann, Mainka und Haeder absolut hochkarätig besetzt und brandgefährlich vor dem gegnerischen Tor. Da heißt es für die Kleeblatt-Elf dagegen halten und die eigenen Stärken ausspielen. Ob dies klappt, davon können sich alle RWO-Fans am Samstag ab 16.00 Uhr selbst ein Bild machen. Die Mannschaft ist trotz einiger Verletzungen gut durch die Vorbereitung gekommen und hat Spielfreude in den Testpartien gezeigt. Jetzt zählt es wieder, mit hoffentlich einer großen Anzahl von RWO-Anhängern im Rücken...

Autohaus Bernds und Neickenpartner verlängern – Opgen Rhein kommt hinzu

Zwei weitere Partner der Kleeblätter aus der letzten Saison haben sich entschieden, auch zukünftig den Weg mit dem Verein weiterzugehen. Das Autohaus Bernds, mit dem Standort am CentrO. und dem neuen Premium-Partner Nissan hat seinen Sponsoringvertrag dabei genauso verlängert wie Neickenpartner Licht und Werbetechnik. Damit werden die RWO-Jugendteam auch in der neuen Saison mit zwei gebrandeten Kleinbussen des Autohauses zu den Auswärtsspielen aufbrechen und möglichst viele Punkte mit nach Hause bringen. Neickenpartner, das Unternehmen für herkömmliche und innovative Werbelösungen ist bereits seit vielen Jahren im Sponsorenpool der Rot-Weißen vertreten. Geschäftsführer Sascha Neicken, der im Verein auch als Mitglied des Wirtschaftsbeirates fungiert, hält dem Club zusammen mit seinem Geschäftspartner Jörg Privsek auch in der Spielzeit 2014/15 die Treue. Neu hinzu kommt zur neuen Saison ein „kulinarischer“ Partner: Aufgetischt Opgen-Rhein von der Wörthstraße in der Oberhausener Innenstadt. Stefan Opgen-Rhein und sein Team bieten eine umfangreiche und vielseitige Angebotspalette im Cateringservice. Darüber hinaus gibt es bei Aufgetischt immer wieder diverse Sonderveranstaltungen wie Kochkurse und Gourmetabende oder auch die „Kochenden Leidenschaften“ gemeinsam mit Franco Fenudi vom Restaurante Il Carpaccio. Auch eine tägliche Mittagsmahlzeit haben der Chefkoch und sein Team im Angebot. Der Verein heißt den neuen Werbepartner Aufgetischt Opgen-Rhein herzlich in der RWO- Familie willkommen und bedankt sich beim Autohaus Bernds und Neickenpartner Licht und Werbetechnik für das Vertrauen.

U19/U23: Deutliche Testerfolge am Mittwochabend

Erfolgreiche Testpartien konnten Peter Kunkel und Mike Tullberg mit ihren Mannschaften am Mittwochabend bestreiten. Während die U23 mit 6:2 beim Bezirksligisten Concordia Oberhausen gewann, sorgte die U19-Elf von Mike Tullberg und Thomas Hüfner für ein 7:0- Schützenfest gegen das japanische Team von Suginami FC. Die Tore für das Rot-Weiße Oberligateam steuerten Philipp Goris (2x), Alexander Scheelen, Justin Klein, Kevin Krystofiak und Joel Zwikirsch bei. Bei der A-Jugend trafen gleich drei Akteure doppelt. Ridvan Demircan, Ermias Simatos und Yassin Merzagua trugen sich je zweimal in die Torschützenliste bei, den siebten Treffer erzielte Miguel Oreja.

Wiedereröffnung des dm-Marktes im Luchs-Center mit Autogrammstunde

Am Donnerstagmorgen hat der dm-Drogeriemarkt im Luchs-Center nach sechs Wochen Renovierung und Umbauarbeiten seine Pforten um 8.00 Uhr wieder eröffnet. Eine Woche lang können sich die Kunden auf spezielle Angebote und Rabatt-Aktionen freuen. Genau wie in den anderen Oberhausener Filialen auch, sind ab heute natürlich auch die Balea-Duschgels mit den RWO-Spielerkonterfeis an der Luchsstraße erhältlich. Mit Christoph Caspari und Jörn Nowak werden zwei der auf den Duschgelflaschen abgebildeten Akteure aber am Nachmittag auch „in natura“ vor Autogrammstunde im Markt geben.

Zwei neue Reha-/Athletiktrainer kommen dazu

Bereits seit Jahren arbeitet der SC Rot-Weiß Oberhausen sehr erfolgreich mit dem Reha- Zentrum Oberhausen (RZO) im medizinischen Bereich zusammen. Egal ob bei der Leistungsdiagnostik der Spieler der Ersten Mannschaft, bei Belastungs-EKGs oder sonstigen Untersuchungen oder auch der Verletzungsprophylaxe oder Rehabilitation, das Team des RZO steht immer helfend zur Seite. Auch die Physiotherapeuten der einzelnen Jugendmannschaften bis hoch zur U23 kommen vom Kooperationspartner aus dem St. Clemens-Hospital in Oberhausen-Sterkrade. Für RWO war der Zusammenschluss des St. Clemens-Hospital in Sterkrade, des Marien- Hospitals in Osterfeld und des St. Josef-Hospitals in der Innenstadt zum Katholischen Klinikum Oberhausen zudem ein weiterer großer Glücksfall. Denn zur neuen Saison kann das „Team hinter dem Team“ um zwei Personen erweitert werden, die derzeit als Physiotherapeuten im Josef-Hospital tätig sind. Denn ab sofort werden Patrick Notthoff und Christian Dondera, beide Ex-Bundesligaprofis mit großem fußballerischem Erfahrungsschatz, dafür sorgen, dass angeschlagene Spieler, Rekonvaleszenten oder Jungs, die sonstigen Nachholbedarf haben, wieder an das Mannschaftstraining heran geführt werden. Dafür sind die beiden mehrmals in der Woche am Leistungszentrum vor Ort und schieben Zusatzschichten mit Spielern aus Erster Mannschaft und U23. Frank Kontny, Sportlicher Leiter der Kleeblätter: „Wir sind dem Reha-Zentrum sehr dankbar, dass unsere Partnerschaft von Seiten des Krankenhauses so mit Leben gefüllt wird. Es ist für uns natürlich Gold wert, dass das kompetente medizinische Personal im Jugend- und Seniorenbereich mit den Physiotherapeuten jetzt noch um zwei weitere Kräfte erweitert wird, die über einschlägige Erfahrungen im Fußball verfügen.“

Justin Walker verstärkt das Kunkel-Team

U23-Trainer Peter Kunkel kann ab sofort mit einem weiteren Spieler in seinem jungen Oberligateam planen. Vom Ligakonkurrenten ETB SW Essen kommt Mittelfeldspieler Justin Walker zur Lindnerstraße. Der 21-Jährige wurde in den Jugendabteilungen von MSV Duisburg und Borussia Mönchengladbach ausgebildet und wechselte 2011 in die U19 von Fortuna Düsseldorf. Von der zweiten Mannschaft der Fortunen führte ihn sein Weg vor der letzten Saison zu ETB. Für die Schwarz-Weißen lief er in der letzten Spielzeit 35-mal im Mittelfeld auf, erzielte dabei drei Tore und bereitete einen Treffer vor. In der A-Jugendbundesliga konnte er 32 Einsätze verbuchen, in der U17-Bundesliga 14 Spiele. Für die Zweitvertretung der Düsseldorfer kam er vor seinem Wechsel nach Essen zudem auch in der Regionalliga einmal zum Einsatz.

 

Texte: RW Oberhausen

RaWi

Kommentar schreiben

Kommentare: 0