Alte Herren von RWF führungslos!

Das alte Herren Team von Rot-Weiß Fuhlenbrock steht seit dem Ende des eigenen Turnieres am 28. Juni ohne rechte Hand dar. Aufgrund von familiären und privaten Problemen hat der ehemalige Obmann, Michael Bittner, die Brocken hingeschmissen. „Wir wissen nicht so recht, was Ihn dazu veranlasst hat. Wir wissen nur, dass in seinem familiären Umfeld etwas Tragisches geschehen ist, woraufhin er sich seit Ende Mai dem Verein fern gehalten hat.“, sagte der Vorsitzende Sascha Haberstroh über den personellen Verlust im Team.

„Es ist bestimmt keine angenehme Situation bei Ihm. Wir haben alle versucht ihm die Zeit zu geben, sich zu ordnen. Aber sich zurück zu ziehen und alle Unterlagen nun seit Wochen mit sich zu tragen und unsere Mannschaft im Regen stehen zu lassen, dass finde ich persönlich nicht korrekt. Mehrfach wurde er darauf aufmerksam gemacht, die nötigen Informationen für ausgemachte Spiele weiterzugeben.“, so ein besorgter Spieler der AH-Mannschaft. Letztendlich bittet Rot-Weiß Fuhlenbrock alle gegnerischen Mannschaften darum, sich schnellstmöglich mit Verein in Verbindung zu setzen, damit die geplanten Spiele 2014 und 2015 neu eingetragen werden können. Unter rwfuhlenbrock@yahoo.de kann jeder seine Daten und Ansetzungen den Rot-Weißen zukommen lassen.

 

Text: Sascha Haberstroh

StLu

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    No Name (Mittwoch, 30 Juli 2014 23:27)

    Ich verstehe zwar den Verein, aber wenn der Mann wirklich einen Schicksalsschlag hatte, dann muss man das nicht öffentlich machen und so formulieren.
    Das hätte man unter beliebigen Vorwänden anders kommunizieren können.
    Stillos

  • #2

    BotBoy (Donnerstag, 31 Juli 2014 09:23)

    Ich denke, es bezieht sich nicht auf den Mann. Ich lese es eher so, dass der RWF Unterstützung der anderen Vereine benötigt und sie nicht beim falschen anrufen. Kurze knappe Gründe, das ist absolut in Ordnung. Hier weiss ja kein genau, was passiert ist. Und von Schicksalsschlag ist gar nicht die Rede.

  • #3

    RWF (Donnerstag, 31 Juli 2014 10:52)

    man darf solche persönlichen Infos auch nicht veröffentlichen. Nur ist das ja hier i.wie die letzte Chance des Vereins auf das Problem aufmerksam zu machen. Wenn man einen Monat keine Infos mehr bekommt und als sehr kleiner Verein seine paar Mitglieder zusammenhalten möchte, dann darf so etwas nicht vorkommen, bei allem Respekt Herrn Bittner gegenüber.

  • #4

    latte (Donnerstag, 31 Juli 2014 13:01)

    C klasse bleibt c,klasse