Potratz siegt an alter Wirkungsstätte

Es war wirklich ein freundschaftliches Testspiel. Am gestrigen Donnerstagabend kam es an der Rentforter Hegestraße zum Duell zwischen den Zweitvertretungen vom BV Rentfort und den SF Königshardt. Spielte Phillip Potratz lange für den BV Rentfort, so ist er nun für Königshardt aktiv. Sein Team gewann am Ende nach einer 3:1-Halbzeitführung mit 5:1. Für den BV Rentfort traf Tobias Dudde. "Es war eine gute Trainingseinheit. Das Team lernt sich immer besser kennen, aber es liegt noch viel Arbeit vor uns", erklärte Michael Terwellen, Trainer vom BV Rentfort II, nach dem Spiel.

BeTa

Kommentar schreiben

Kommentare: 7
  • #1

    derek (Freitag, 25 Juli 2014 15:13)

    Gegen 2 b-liga teams verloren ,eins sogar deutlich ,da kann man zufrieden sein BVR2.Wird wieder eine schwere Saison

  • #2

    Alfred N. (Freitag, 25 Juli 2014 16:53)

    Habe gehört, dass Alemannia in die B2 muss.
    Schade, dass der Verband direkt ''springt'', wenn ein Verein wie Beckhausen sich beschwert. Alemannia hat wohl keinen Wert für den Verband. NICHT KORREKT!



    Und nochmal kurz zu den Kommentaren hier :

    Ihr solltet euch an die eigene Nase packen.
    Ihr hasst diesen Verein, nur weil er so eine große Geschichte hat und Tradition (Siehe Germania damals in der vierten Liga mit Stars wie Mbaye, Adamu und Ouro Akpo)... Das Gladbeck überhaupt solch ein Team hatte, war doch klasse... Da konnten sich die Gladbecker Fußball-Fans hochwertigen Fußball angucken. Das war die beste Gladbecker Mannschaft aller Zeiten... Sogar besser als Zweckel... Zweckel spielt zwar aktuell auch in der Oberliga, aber das ist in Deutschland nur die fünfte Liga, da das System damals anders war.
    Bei allem Respekt, aber man kann Germanias Kader nicht mit dem von Zweckel vergleichen. Das was Zweckel zu bieten hat, ist eher bescheiden.
    In dem Sinne : Gibt euer bestes Alemannen und denkt daran, dass ihr ein großes Erbe trägt.
    Ihr macht das schon.

  • #3

    Falsch abgebogen??? (Samstag, 26 Juli 2014 14:10)

    Ich denke, dass dein Beitrag nicht wirklich zum Artikel passt!!!

  • #4

    Am Thema vorbei (Samstag, 26 Juli 2014 14:52)

    Meine Güte. Jetzt fangt Ihr schon bei Artikeln die Euch gar nicht betreffen mit dem Shitstorm an. Seitdem Ihr in Euren Internetcafès rausbekommen habt wie man Kommentare verfasst müllt Ihr die schöne Seite mit Euren grammatikalisch, rhetorisch und antieloquenten Mistkommentaren zu Allemania komplett voll. Der jetzige Verein hat rein gar nichts mit der Germania zu tun. FC kramt doch auch nicht ihre altehrwürdigen Zeiten der Sportfreunde raus, wo man in der höchsten Amateurliga gespielt hat. Das ist so sinnig wie Algerien bei der WM als Angstgegner der Deutschen darzustellen, weil man in den 80ern mal gegen die damalige Truppe verloren hat. Was aber noch viel viel schwerer wiegt ist die Tatsache, dass es einfach kein Schwein interessiert. Und jetzt kommt nicht wieder damit, dass man das hier alles ja nicht lesen muss wenn es einen nicht juckt, denn solange Ihr den Shit überallhin postet muss man ihn ja lesen. Konzentriert Euch lieber mal darauf Euch eine neue Platzanlage zu suchen, statt uns allesamt zu nerven.

  • #5

    zu 2 (Samstag, 26 Juli 2014 15:10)

    wo bitte,sind denn die ganzen Kommentare?
    Und was hat Alemannia mit diesem Artikel zu tun?
    Nix

  • #6

    Fred (Samstag, 26 Juli 2014 18:11)

    Wer ist Alemania???? Ab Dezember auch Geschichte!!!!!!!!!!

  • #7

    @ am Thema vorbei (Samstag, 26 Juli 2014 21:15)

    @ am Thema vorbei

    Erstens sehe in dem Text von Alfred N. keine sprachlichen Defizite.
    Zweitens solltest du nochmal zum Deutsch-Förderkurs, denn dein Text beinhaltet viele Rechtschreibfehler.

    Drittens sollte man Alfred N. nicht jetzt hier kritisieren, nur weil er sich zu einem Thema äußert, welches nichts mit dem Titel bzw. Text explizit zu tun hat.
    Ich habe schon von mehreren ''aufmplatz'' - Besucher gehört, dass manche Kommentare nicht veröffentlicht wurden.

    Vielleicht wollte sich Alfred N. deswegen hier nochmal äußern, also schön die Kirche im Dorf lassen.
    Das ihr immer so übertreiben müsst, finde ich echt heftig.

    MfG
    Klaus