Liveticker vom dritten Tag der Gladbecker Feldstadtmeisterschaft 2014

Der dritte Tag bei den Gladbecker Feldstadtmeisterschaften (FSM) 2014 ist angebrochen und jetzt geht es ans Eingemachte. Am heutigen Samstag finden zunächst noch die letzten Gruppenspiele der Erstmannschaften ab 11 Uhr im Gladbecker Stadion an der B224 statt, ehe die Halbfinal-Paarungen der Reserveteams und dann auch die der Erstvertretungen angepfiffen werden. Auf'm Platz ist für Euch vor Ort und berichtet live, wer in die Finalspiele am Sonntag einzieht. Klickt Euch in den Liveticker!

Gladbecker Feldstadtmeisterschaft 2014

Live aus dem Gladbecker Stadion

Am Liveticker sitzt Raphael Wiesweg

 

Halbfinale Erstmannschaften

BV Rentfort (Erster Gruppe B) - FC Gladbeck (Zweiter Gruppe A) 4:0 (1:0)

Tor: 1:0 Dominik Stukator (28.), 2:0 Dominik Menze (32.), 3:0 Dominik Stukator (42.), 4:0 Tobias Stukator (46.)

 

19.27 Uhr: Ende! Der BV Rentfort gewinnt mit 4:0 gegen den FC Gladbeck und steht damit im Finale der diesjährigen FSM. Da geht es morgen um 16 Uhr wie schon letztes Jahr gegen SG Preußen. Auf'm Platz ist dann wieder live vor Ort und berichtet auch schon ab 13.30 Uhr vom Finale der Reservemannschaften. Wir wünschen allen jetzt eine kühle Dusche und einen schönen Abend.

 

57. Minute: Puh, da hat der FC Glück. Nach einem Frustfoul vom Kapitän von hinten gibt es nur Gelb. Da wäre der rote Karton völlig in Ordnung gegangen.

 

54. Minute: Jetzt ist es nur noch ein lauer Sommerkick, den den BVR beherrscht. Der FC Gladbeck kommt gar nicht mehr über die Mittellinie, wenn er den Ball hat und versucht, das Spiel langsam aufzubauen. Jetzt will hier keiner mehr unnötig laufen.

 

50. Minute: Die letzten zehn Minuten am heutigen Tage laufen. Vom FC kommt jetzt gar nichts mehr und er muss aufpassen, nicht noch höher zu verlieren.

19.13 Uhr/47. Minute: Nach einer kurzen Trinkpause geht es weiter. Dem FC kam diese Pause sicherlich recht.

 

46. Minute: Klarer Elfmeter nach Foul an Tobias Stukatur, der danach selber antritt und souverän verwandelt. Toooooooooooooooor! 4:0! *TOR*

 

45. Minute: Elfmeter für Rentfort!

 

44. Minute: Trotz der zuletzt zahlreichen Konter wird der FC bislang unter Wert geschlagen. Die Führung ist ein Tor zu hoch, nachdem Rentfort gerade in Halbzeit eins überhaupt nicht überzeugt hat. Dafür zeigen die Rentforter in Hälfte zwei ein ganz anderes Gesicht.

 

42. Minute: Toooooooooooooor für den BV Rentfort, das war es wohl. Erneut hat Rentfort viel Platz beim Kontern, der erste Versuch scheitert zwar erneut, doch Dominik Stukator schießt aus 16 Metern trocken und flach ins linke Eck. 3:0! *TOR*

42. Minute: Was ein Bock vom FC. Nach eigenem Freistoß passiert ein schlimmer Fehler beim Rückpass zum eigenen Mann, Rentfort kontert in Überzahl, aber der Torwart kann den Ball an die Latte lenken. Der Nachschuss landet in FC-Beinen und der zweite Nachschuss in den Wolken.

 

39. Minute: Der FC wehrt sich und sucht sein Heil in der Offensive. Doch auch zwei nacheinanderfolgende Eckbälle bringen nichts ein. Doch die Duygulu-Elf kämpft weiter und hat sich noch nicht geschlagen gegeben.

 

34. Minute: So etwas nennt man dann wohl Effektivität, was gleichbedeutend mit Qualität ist. Der BVR netzt kurz vor und kurz nach der Halbzeit und führt nun 25 Minuten vor dem Ende mit 2:0.

 

32. Minute: Toooooooooooor für Rentfort, was ein Treffer! Dominik Menze vollstreckt einen wunderschönen Konter und nach doppeltem Doppelpass zum 2:0, nachdem er in der eigenen Hälfte mit dem Ball gestartet war. Der bisher schönste Treffer dieses Turniers. *TOR*

 

18.53 Uhr/30. Minute: Anpfiff zur zweiten Halbzeit!

 

18.53 Uhr: Cornelissen reagiert und wechselt zur Halbzeit doppelt. Gleich geht es mit der zweiten Halbzeit weiter.

 

18.50 Uhr: Halbzeitfazit: Rentfort war eiskalt vor dem Tor und führt unverdient mit 1:0. Die Duygulu-Elf hingegen nutzte vor allem keine ihre drei Chancen in der 15. Spielminute, investiert aber sehr viel ins Spiel. Kann der FC das Spiel nach intensiven 30 Minuten gleich noch drehen?

18.47 Uhr: Halbzeit!

 

28. Minute: Tooooooooooooooooooooooor für Rentfort. Nach einem ganz langen Freistoß gibt es Billard im FC-Strafraum und Dominik Stukator ist der Nutznießer. 1:0! *TOR*

 

25. Minute: Das Spiel ist wieder verflacht, vom BVR kommt nach wie vor offensiv gar nichts. Rächt sich das oder schont man sich für die zweite Halbzeit?

 

18. Minute: Rentfort-Trainer Marcel Cornelissen rauft sich immer häufiger seine Haare. Kein Wunder, er dürfte mit der Vorstellung seines Teams gar nicht zufrieden sein. Das ist in der Offensive bislang viel zu wenig.

15. Minute: Geht doch, gleich eine Dreifachchance. Der FC spielt sich fein durch die Abwehrreihen, der Torwart muss im letzten Moment eingreifen und kann mit einem Bein zur Ecke klären. Die wird per Kopf noch einmal gefährlich für den BVR, der Torwart bekommt die Fingerspitzen noch dran, Latte! Den Nachschus kann Rentfort zum erneuten Eckstoß klären, der wieder gefährlich wird. Doch der Schuss  aus elf Metern kann gehalten werden.

 

13. Minute: Es gibt nach wie vor nichts zu berichten. Die Torhüter mussten noch nicht einmal eingreifen.

 

8. Minute: Noch keine Chancen auf beiden Seiten, aber es geht intensiv zur Sache. Die Sonne ist jetzt auch mal hinter Wolken verschwunden und es kommt ein laues Lüftchen auf. Sicherlich angenehmer für die Spieler auf dem Feld.

 

3. Minute: Gewinnt der BV Rentfort, kommt es zur Neuauflage des Finalspiels aus dem Vorjahr. Und: Der BVR wäre mit drei von möglichen drei Teams in den Finals vertreten. Zweit- und Drittvertretung bei den Reserveteams, Erstvertretung bei den Erstmannschaften.

 

18.15 Uhr: Anpfiff zum zweiten Halbfinale mit 55 Minuten Verspätung. Wer folgt SG Preußen ins Finale, Rentfort oder FC?

 

18.14 Uhr: 54 Minuten Verspätung zählen wir gerade. Aber ein Ende ist in Sicht. Pardon, für diese Ausdrucksweise, aber bei diesen Temperaturen sind sicherlich alle froh, wenn es vorbei ist. 

 

 

SV Zweckel (Erster Gruppe A) - SG Preußen (Zweiter Gruppe B) 1:4 (1:1)

Tor: 0:1 Ahmed Fakro (19.), 1:1 Enes Aldirmaz (29.), 1:2 Khodar Saado (32.), 1:3 Ahmed Fakro (53.), 1:4 Andre Becker (55.)

 

18.12 Uhr: Ende, der Unparteiische pfeift überpünktlich ab. SG Preußen Gladbeck steht damit als erster Verein bei den Erstmannschaften im Finale der diesjährigen FSM.

 

57. Minute: Tooooooooooooooooooooooor für SG Preußen. Dieses Mal hat er es besser gemacht. Andre Becker nutzt einen dicken Patzer in der Zweckeler Hintermannschaft und geht alleine aufs gegnerische Tor zu und macht den Sack endgültig zu. *TOR*

 

56. Minute: Preußen verballert wieder eine 100 prozentige Torchance. Dieses Mal Andre Becker.

55. Minute: Das dürfte es eigentlich gewesen sein. Zweckel ist in Halbzeit zwei völlig abgetaucht, während die SGP ihren sich bietenden Platz clever genutzt hat. Es müsste hier schon mit dem Teufel zugehen, wenn Preußen diese Führung in den letzten fünf Minuten verspielt.

 

53. Minute: Toooooooooooooor für SG Preußen! 3:1, längst überfällig. Ahmed Fakro schließt einen erneuten Konter dieses Mal gekonnt ab. Hochverdiente Führung. *TOR*

 

49. Minute: Wieder Preußen, wieder Konter,wieder in Überzahl und wieder eine freie Schussbahn aus neun Meter. Der Zweckeler Schlussmann hält erneut. Der SVZ schwimmt!

 

48. Minute: Klasse Parade vom Zweckeler Keeper, der den guten Freistoß zur Seite abwehren kann.

 

47. Minute: Glück für Zweckel. Preußen ist bei einem Konter in Überzahl, Vier gegen Zwei und wird genau auf der Strafraumlinie gefoult. Es gibt aber nur Freistoß.

 

17.58 Uhr: Weiter geht es! Zweckel ist jetzt gefordert. Noch 15 Minuten zu spielen.

17.55 Uhr/45. Minute: Trinkpause vor dem Schlussspurt.

 

42. Minute: Wieder verpasst Preußen eine gute Szene zu vollenden. Die Führung ist mittlerweile absolut verdient.

 

41. Minute: Die Zahl des Tages: 170 zahlende Zuschauer. Letztes Jahr waren es 200. Letztes Jahr war es aber nicht ansatzweise so heiß.

 

38. Minute: Kevin Klein wird heute nicht glücklich, Wahnsinn. Schon wieder läuft er alleine auf Zweckels Tor zu, will den tupfenden Ball mit der Seite lupfen, aber viel zu schwach. Der Torwart kann den Ball locker aufnehmen.

 

32. Minute: Tooooooooooooooooooooor für SG Preußen, die wieder in Führung gehen. 2:1 durch Khodar Saado mit einem wuchtigen Kopfball nach einem Eckstoß. *TOR*

 

17.40 Uhr: Anpfiff zur zweiten Halbzeit.

17.34 Uhr/30. Minute: Halbzeit. Das war ein Timing vom SVZ, der zu einem - aus seiner Sicht - sehr günstigen Zeitpunkt zum 1:1 ausgeglichen hat. Der Halbzeitstand geht leistungstechnisch so auch in Ordnung.

 

29. Minute: Toooooooooooooooooor für den SV Zweckel. Enes Aldirmaz gleicht mit einem Weitschuss aus. Alles wieder offen. *TOR*

 

24. Minute: Riesenchance für Kevin Klein, der alleine auf den Torwart zuläuft. Der kann aber zur Ecke abwehren, Preußen verpasst das 2:0.

 

19. Minute: Toooooooooooor für die SG Preußen! Ahmed Fakro geht nach schnellem Doppelpass alleine auf den Torwart zu und schiebt cool unten rechts zur 1:0-Führung ein. Nicht unverdient. *TOR*

17.18 Uhr/16. Minute: Weiter geht es, gespielt sind 16 Minuten.

 

17.14 Uhr: Trinkpause! Weiterhin 0:0.

 

14. Minute: Zweckel mit dem ersten Eckball, der aber von "Kaki" Weiß herausgeboxt wird. Nach wie vor neutralisieren sich beide Teams und sind beide um einen ruhigen Spielaufbau bemüht.

 

9. Minute: Neues Spiel, neuer Schreiber. Ben übergibt den Stab wieder an Raphael. Und Preußen mit der ersten Chance nach einem Eckball. Der Ball rauscht aber am Tor vorbei.

 

7. Minute: Bisher neutralisieren sich beide Teams. Chancen? Mangelware.

 

16.58 Uhr: Mit 43-minütiger Verspätung geht das Halbfinale zwischen dem SV Zweckel und SG Preußen los. Zweckel von links nach rechts. Aber für euch Leser wahrscheinlich sowieso uninteressant.

 

Halbfinale Reservemannschaften

BV Rentfort II - SG Preußen Gladbeck II 3:0 (0:0)

Tore: 1:0 Tobi Dudde (40.), 2:0 Sebastian Weller (55.), 3:0 Marvin Geib (60./Foulelfmeter)

 

Damit kommt es am morgigen Sonntagnachmittag um 14 Uhr zum vereinsinternen Duell zwischen dem BV Rentfort II und III!

 

 

60. Minute: Elfmeter für den BV Rentfort. Torwart Alexander Sadlowski foult einen Rentforter-Akteur im Strafraum. Marvin Geib tritt zum 3:0, was aus gleichzeitig der Endstand ist. Gleichzeitig fliegt noch Preußen-Spieler Marc Grabowski wegen Unsportlichkeit mit Gelb-Rot vom Platz. 

 

55. Minute: Tooooooor für den BV Rentfort! Sebastian Weller erhöht auf 2:0. Das Rentforter Finale am morgigen Sonntag ist zum Greifen nah.

 

49. Minute: Man kann die Bemühungen sicherlich nicht bestreiten, doch viele Möglichkeiten zum Ausgleich gibt es für die Sandmänner nicht.

 

16.40 Uhr: Während Rentfort III-Trainer Daniel Griese seine gefühlt 100. Ansage macht, laufen die letzten 15 Minuten. Kann die SGP noch den Ausgleich erzielen?

 

45. Minute: Patrick Ratzke holt den Ball zum Einwurf. Viel mehr passiert gerade nicht. Es wird Zeit für die nächste Trinkpause.

 

40. Minute: Toooooooooooooor für den BV Rentfort! Tobias Dudde steht plötzlich alleine vor dem Tor der SGP und kann den Ball mit links vorbeischieben. Sein Jubel ist verhalten. Zu erschöpft scheint man schon zu sein. *TOR*

 

35. Minute: Ein Freistoß für Preußen aus guter Position. Torwart Markus Obermüller faustet den Ball zur Ecke. Die anschließende Ecke bringt mehr Gefahr. Die Preußen reklamieren Handspiel; die Pfeife bleibt aber aus.

 

32. Minute: Direkt die erste Chance für den BVR in der zweiten Spielzeit. Doch Sebastian Weller scheitert.

 

16.20 Uhr: Die Mannschaften betreten den Platz; der Schiedsrichter pfeift die Partie zur zweiten Hälfte an. Natürlich begrüßen wir auch den letztjährigen Rentfort II-Trainer Rainer Czichi, welcher das Spiel nur über unseren Liveticker verfolgen kann.

 

16.13 Uhr: Halbzeit im zweiten Halbfinale der Reservemannschaften! 

 

29. Minute: Noch einmal Eckball für den BVR. Zunächst ungefährlich, doch dann trifft Maik Kodmann an den Pfosten, der Nachschuss von Pascal Kollewe wird mit der Hand von einem Preußen-Akteur gehalten; der Elfmeterpfiff bleibt aus. Wechsel beim Schreiben: Hier übernimmt mal wieder Ben Tautz.

 

24. Minute: Es passiert nichts in diesem Spiel. Man kann den Mannschaften aber keinen fehlenden Einsatz vorwerfen. In die gegnerischen Strafräume kamen sie aber bisher trotzdem noch nicht - bis auf Preußen mit ihren Doppelchancen zu Beginn des Spiels.

 

16.00 Uhr/17. Minute: Das Spiel wird etwas hitziger und härter. Der Schiedsrichter unterbricht immer wieder die Partie und musste jetzt auch zum ersten Mal die gelbe Karte zücken (Preußen).

15.58 Uhr: Es geht weiter, noch 15 Minuten in Halbzeit eins.

 

15.55 Uhr: Trinkpause, pünktlich! Zuletzt verflachte das Spiel ein wenig.

 

9. Minute: Lattenkreuz! Preußen stand erneut kurz vor dem 1:0. Rentfort hatte bislang zweimal schon großes Glück.

 

7. Minute: Riesenchance für Preußen. Aus einem Meter wird ein Kopfball nach einer langen Flanke völlig freistehend noch auf den Boden und danach über das Tor gesetzt.

 

5. Minute: Noch ist hier nichts passiert. Beide Mannschaften spielen sehr diszipliniert und auch noch abwartend. Derweil macht Rentfort III neben dem Spielfeld noch ein bisschen Party und dreht die Musik auf.

 

15.40 Uhr: Mit 35 Minuten Verspätung fängt das Spiel an!

 

15.37 Uhr: Eigentlich sollte das zweite Halbfinale um 15.05 Uhr angepfiffen werden. Die Teams stehen auch schon bereit, gleich dürfte der Anpfiff erfolgen.

 

 

 

SG Preußen Gladbeck III - BV Rentfort III 1:4 n.E. (0:0, 1:1)

Tor: 1:0 Kenny Schneidinger (44.), 1:1 Alexander Budich (50.)

 

Elfmeterschießen!

15.31 Uhr: Preußen beginnt, Dominik Bachhaus tritt an und... Unterkante Latte, kein Tor!

- David Hemming für Rentfort: Tor, 1:2 Rentfort!

- Mohamed Omeirat für Preußen, Daniel Ihrig hält, Wahnsinn!

- 1:3! Alexander Budich erhöht für den Titelverteidiger.

- Jetzt Kenny Schneidinger, der zum 1:0 traf. Er will lupfen, und lupft über das Tor!

- Jetzt Daniel Ihrig als Torwart selber am Punkt und ... Tor! Rentfort III steht im Finale, wie letztes Jahr!

 

15.26 Uhr: Ende! Der Schiedsrichter beendet das erste Halbfinale der Reserveteams nach 60 Minuten, obwohl die Rentforter noch einen Eckball hätten kriegen müssen.. Es folgt das Elfmeterschießen!

 

59. Minute: Die letzten 60 Sekunden laufen. Folgt das erste Elfmeterschießen bei den diesjährigen FSM?

 

53. Minute: Der Ausgleich ist nicht unverdient gewesen. Über das ganze Spiel gesehen neutralisieren sich beide Teams. Die Rentforter Anhänger feiern - haben sie aber auch schon nach dem Rückstand gemacht.

 

50. Minute: Tooooooooooooooor! Der Ausgleich für Rentfort. Der BVR kombiniert sich durch den Strafraum und Alexander Budich schiebt überlegt zum 1:1 ein. *TOR*

 

48. Minute: Preußen mit einer guten Schusschance. Der Ball fliegt aber klar über das Tor.

 

15.08 Uhr: Es geht weiter, noch 15 Minuten! Rentfort muss in Unterzahl einem 0:1-Rückstand hinterherlaufen. Und das bei den Temperaturen. Wir gratulieren aus der Sauna-Kabine neben der Tribüne!

15.05 Uhr: Trinkpause!

 

44. Minute: Toooooooooooooor! Kenny Schneidinger erzielt den 40. Turniertreffer (Preußen feiert gerade auf der Trbibüne, weil es wieder ein 5 Liter-Fass von Stauder gibt) und damit auch das 1:0! *TOR*

 

40. Minute: Latte! Preußen scheitert am Aluminium. Der Ball geht von der Unterkante zurück ins Feld. Weiter 0:0, aber das Spiel gewinnt an Fahrt!

 

37. Minute: Riesenchance für Rentfort. Daniel Gunkel wurde steil geschickt und lupft den auftupfenden Ball über den herauseilenden Torwart. Der Ball geht aber rechts vorbei.

 

35. Minute: Platzverweis Rentfort! Bastian Drews sieht nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. SG Preußen jetzt 25 Minuten in Überzahl!

 

14.49 Uhr: Die zweite Halbzeit im ersten Halbfinale der Reservemannschaftn wurde angepfiffen. Kann in den nächsten 30 Minuten ein Sieger ermittelt werden oder entscheidet wieder das Elfmeterschießen? Beide Teams standen sich bekanntlich im letztejährigen Finale gegenüber, als das Duell vom Elfmeterpunkt entschieden werden musste. 

14.45 Uhr: Fest steht auch: Das zweite Halbfinale wird mit sehr viel Verspätung beginnen. Die zweite Halbzeit gleich geht mindestens 30 Minuten, wenn nicht sogar noch unmittelbar danach ein Elfmeterschießen erfolgt, sofern es nach 60 Minuten Unentschieden steht.

 

14.41 Uhr: Nach ein bisschen Nachspielzeit ist die erste Halbzeit zu Ende. Schwaches 0:0 bisher.

 

28. Minute: Kurze Verletzungsunterbrechung, weil Heltens Arm im Gesicht des Gegenspielers war. Dafür sah der Rentforter auch Gelb. Die zweite in einem sonst bisher sehr fairem Spiel.

 

25. Minute: Steffen Helten von Rentfort III wird zurückgepfiffen, obwohl er auf den Torwart zuläuft. Angeblich wegen einer Abseitsstellung, der Schiedsrichter hat den Arm gehoben. Kann aber nicht sein, weil Helten seinen Gegenspieler überholt hat. Preußen im Glück!

 

22. Minute: Freistoß SG Preußen, 17 Meter zentral vor dem Tor - klar rechts drüber!

 

14.24 Uhr: Es geht nach der Trinkpause weiter mit Spielminute 16!

15. Minute: Pünktlich nach 15 Minuten pfeift der Schiedsrichter zur Trinkpause.

 

13. Minute: Das Spiel ist ausgeglichen, was den Ballbesitz angeht. Chancen sind aber Mangelware. Nach wie vor haben die wenigen Zuschauer nur eine Chance gesehen.

 

7. Minute: Die erste Chance des Spiels und die hat SG Preußen. Der herauseilende Torwart vom BVR wird an der Strafraumkante überlupft, aber der Ball geht knapp links vorbei.

 

2. Minute: Neues Spiel, neuer Schreiber. Jetzt sitzt wieder Raphael an der Tastatur. Der BV Rentfort III ist um Ballbesitz bemüht und schiebt sich die Kugel abwartend hin und her.

 

14.05 Uhr: Mit fast fünf Minuten Verspätung fängt das Spiel an. Der Schiedsrichter hat noch alle Spielerpässe kontrollieren müssen.

 

13:52 Uhr:Untermalt von bengalischen Lichtern in den Farben Blau, Gelb, Grün wird die Rentforter Mannschaft auf den Platz geschickt. SG Preußen Gladbeck III macht sich schon einige Zeit warm. Die Vorfreude ist beiden Mannschaften anzusehen. Übrigens: 2013 war es das Finale um den Titel der Reserveteams. Rentfort III setzte sich damals knapp im Elfmeterschießen durch.


13:48 Uhr: Durch die Absage Alemannias, hebt sich die Verzögerung auf. Das erste Halbfinale der Reservemannschaften kann in zwölf Minuten pünktlich starten. Nach "Party on im Stadion" haben sich die Rentforter Anhänger heute etwas anderes ausgedacht. Wie im vergangenen Jahr positionieren sie sich in der rechten Ecke des Gladbecker Stadions. "BUMAYE - Die Party geht weiter", heißt das heutige Motto.

 

Gruppenspiele Erstmannschaften

DJK Alemannia Gladbeck - BV Rentfort 0:2 (0:2), Gruppe B

13:47 Uhr: Das Spiel zwischen Alemannia Gladbeck und BV Rentfort wird mit 2:0 und drei Punkten für die Rentforter gewertet. Alemannia hat nicht genügend Spieler.

 

 

SG Preußen Gladbeck - SuS SB Gladbeck 7:1  (4:1), Gruppe B

Tore: 1:0 Mert Yagli (2.), 2:0/3:0/6:1 Kevin Klein (6./11./30.), 4:0 Eigentor (12.), 4:1 Dennis Güdding (20.), 5:1 Ahmed Fakhro (30.), 7:1 Güksel Maden (40.)

 

40. Minute: Kaum schreib ich es schießt Güksel Maden den 7:1-Endstand und die SGP zieht damit ins Halbfinale ein! Gegner im Halbfinale wird der SV Zweckel sein.

 

39. Minute: Was soll ich schreiben? Ich könnte mich jetzt darüber ergötzen, das "Fiffi" Wagner oberkörperfrei am Rand steht, oder sonst was machen. Aber auf dem Platz passiert nicht mehr viel. Es scheint, als ob es 6:1 ausgehen wird.

 

30. Minute: Wir sind noch in der gleichen Spielminute. Kevin Klein will anscheinend unbedingt die Torjägerkanone und trifft zum dritten Mal in dieser Partie, zum achten Mal in diesem Turnier.

 

30. Minute: Ahmed Fakhro schießt aus knapp 15 Metern auf der Gehäuser der SuS. Der Ball springt gegen den Pfosten und rollt anschließed ins Tor. 5:1.

 

25. Minute: Es tut sich nicht viel auf dem Grün. Die SGP macht nur das Nötigste, erspielt sich ab und an Chancen. Doch dabei springt nicht viel herum.

 

13:22 Uhr: Die zweite Halbzeit geht weiter. 

 

20. Minute: Wird es nochmal spannend? Schwarz-Blau verkürzt mit dem Pausenpfiff auf 1:4. Torschütze Dennis Güdding.

 

12. Minute: Jetzt geht es wie am Fließband. 4:0 für die SGP. Ein Eigentor eines SuS-Akteures.

 

11. Minute: 3:0! Kevin Klein erzielt das 35. Turniertor. Die Preußen-Anhänger feiern, freuen sich auf das fünf Liter Fass, werden jedoch enttäuscht. Es gibt nur ein T-Shirt von Teamsport Philipp.

 

13:05: Eine kurze Zwischeninfo: Die folgende Partie zwischen dem BV Rentfort und Alemannia Gladbeck wird mit drei Punkten und 2:0 Toren für den BVR gewertet. Die DJK hat zu wenig Akteure.

 

10. Minute: Trinkpause! Während unser Raphael sich gerade stärkt, sitzt seit Beginn dieser Partie nun Ben Tautz am Liveticker. Raphael, da du auch in deiner Mittagspause den Liveticker verfolgen wirst: Beeil dich mal. Ich hab' genauso Durst wie die Spieler :-) 

 

6. Minute: Es sind gerade einmal sechs Minuten gespielt und schon netzt die SGP schon wieder. Goalgetter Kevin Klein unterstreicht seine Leistung von gestern und erhöht auf 2:0.

 

2. Minute: 1:0 für Preußen! Und da ist es auch schon passiert. Nach zwei Minuten bringt Mert Yagli seine SGP in Front.



12:53 Uhr: Nun betritt der neue Bezirksligist SG Preußen Gladbeck das grüne Geläuf. Es geht gegen Sascha Reimanns Schwarz-Blau Gladbeck. Aktuell haben wir - den tropischen Temperaturen geschuldet -  eine Verspätung von 23 Minuten. Der Schiedsrichter pfeift, der Ball rollt! 

 

 

 FC Gladbeck - Adler Ellinghorst 1:1 (0:1), Gruppe A

Tor: 0:1 Alexander Konradi (6.), 1:1 Umut Balci (36./FE)

 

12:51 Uhr: Ein kleiner Nachtrag: Das Turnier für Adler Ellinghorst ist zwar eh beendet, doch Abdelmajid El-Aidi scheint wohl auch die nächsten Wochen pausieren zu wollen. Nach mehreren Beleidigungen gegenüber Schiedsrichter Caner Celik nach Spielschluss zückte dieser die rote Karte.

 

12.47 Uhr: Ende! Alle Rechenschieber können beiseite gelegt werden. Durch das 1:1 qualifiziert sich der FC Gladbeck als Zweiter der Gruppe A für das Halbfinale. Adler Ellinghorst und auch Wacker Gladbeck sind nach der Gruppenphase ausgeschieden.

 

36. Minute: Umut Balci tritt für den FC an und verwandelt souverän unten links zum 1:1. Der Torwart war in die andere Ecke unterwegs.

 

34. Minute: Elfmeter für FC Gladbeck! Nach einem Foulspiel disktuieren die Ellinghorster zwar mit dem Schiedsrichter, aber da gibt es keine zwei Meinungen.

 

22. Minute: Das Spiel hat stark angefangen und danach stark abgenommen. Das heiße Wetter kann keine Ausrede sein. Schließlich sind erst gute 20 Minuten gespielt.

12.22 Uhr: Anpfiff zur zweiten Halbzeit!

 

12.17 Uhr: Halbzeit!

 

14. Minute: Der FC ist jetzt wieder spielbestimmender. Eine zwingende Torchance sprang aber für die Mannschaft vom neuen Trainer Gürsel Duygulu noch nicht heraus.

 

12.07 Uhr: Das Spiel geht weiter. Noch zehn Minuten in der ersten Halbzeit. Adler Ellinghorst führt nach wie vor mit 1:0.

 

10. Minute: Trinkpause! Die Verantwortlichen haben angeordnet, dass ab sofort nach zehn Minuten in jeder Halbzeit eine kurze Trinkpause eingelegt wird. Völlig richtig, denn das Thermometer zeigt jetzt schon über 30 Grad an und der Platz liegt in der prallen Sonne.

 

8. Minute: Ausgleichende Gerechtigkeit? Nachdem in der Anfangsphase der Ball wohl hinter der Linie war und der Schiedsrichter das Tor aber nicht anerkannt hat, war das Leder dieses Mal definitiv VOR der Linie und wurde dennoch als Treffer anerkannt. 

 

6. Minute: Tooooooooooor für Ellinghorst! Krasse Fehlentscheidung des Schiedsrichters. Der Ball war ein halber Meter vor der Torlinie und wurde dann geklärt, doch der Unparteiische gibt das Tor. Torschütze war Alexander Konradi. *TOR*

 

5. Minute: Und wieder muss der FC-Torwart eingreifen und zur Ecke klären. Adler Ellinghorst versteckt sich hier keineswegs.

 

2. Minute: Fast das 1:0 für Ellinghorst! Nach einem Eckball muss sich der FC gleich wiederholt in den Ball schmeißen, um das 0:0 zu halten. Jetzt diskutieren alle Zuschauer, ob der Ball nicht sogar für einen kurzen Moment hinter der Linie war. Wäre jetzt mal WM, dann könnten wir es schnell kontrollieren.

 

11.54 Uhr: Das Spiel ist angepfiffen. Aktuell gibt es neun Minuten Verspätung.

 

 

SV Zweckel - Wacker Gladbeck 1:0 (1:0), Gruppe A

Tor: 1:0 Emre Kosgin (11.)

 

11.47 Uhr: Ende! Der Schiedsrichter pfeift pünktlich ab. Der SV Zweckel hat mit 1:0 gegen Wacker Gladbeck gewonnen.

 

40. Minute: Die letzte Minute läuft.

 

34. Minute: Außenpfosten! Der SV Zweckel scheitert zum zweiten Mal am Aluminium.

 

30. Minute: Die letzten zehn Minuten laufen. Bislang ist die zweite Halbzeit alles andere als unterhaltsam. Wenn Wacker noch weiterkommen will, muss es zwei Tore schießen.

 

23. Minute: Ein Freistoß und eine darauffolgende Ecke: Wacker Gladbeck kommt gut aus der Halbzeit und spielt endlich mit.

 

11.27 Uhr: Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Der SV Zweckel steht derzeit mit neun Punkten aus drei Spielen souverän an der Spitze der Gruppe A. Bei einer Niederlage ist Wacker definitiv ausgeschieden.

20. Minute: Halbzeit! Der Schiedsrichter hat bei der schon jetzt unglaublichen Hitze ein Einsehen und lässt nicht nachspielen. Es gab auch keinen Grund dazu. Immerhin: Wacker war soeben das erste Mal in der gegnerischen Hälfte. Der Pass landet aber im Seitenaus. Die Halbzeitführung für den SVZ ist hochverdient.

 

17. Minute: Nach 20 Minuten wird die erste Hälfte um sein. In der Gruppenphase werden 2x20 Minuten gespielt. Aktuell sieht es ganz klar nach einem Sieg des SV Zweckel aus. Wacker ist nach wie vor völlig ungefährlich.

 

11. Minute: Tooooooooooooooooooooor! Und da ist es passiert. Der SV Zweckel geht mit 1:0 in Führung. Nach einem Torwart-Fehler und Abpraller von Emre Kosgin senkt sich das runde Leder unter die Latte und titscht kurz, aber klar ersichtlich hinter der Linie auf, ehe er wieder aus dem Tor springt. *TOR*

 

8. Minute: Pfosten! Der SV Zweckel scheitert ganz knapp an der frühen Führung. Bislang spielen die Rothemden sehr gefällig und sind die dominierende Mannschaft. Wacker war noch nicht einmal in der gegnerischen Hälfte.

 

5. Minute: Da der SV Zweckel heute nur mit der Zweitvertretung spielt, eröffnet sich für Wacker Gladbeck die große Chance, sich doch noch für das Halbfinale zu qualifizieren. Aktuell hat man wie der FC Gladbeck, derzeit auf Platz drei, drei Punkte. Der FC spielt hiernach gegen den bisher punkt- und torlosen Adler aus Ellinghorst. 

 

11.02 Uhr: Das Spiel fängt mit zwei Minuten Verspätung an. Bislang sind geschätzte 50 Zuschauer zugegen.

 

 10.45 Uhr: Es hatte sich angedeutet, jetzt haben wir es schwarz auf weiß: Der SV Zweckel spielt heute mit der Zweitvertretung. Die Spieler der ersten Mannschaft sind bei einem hochkarätig besetztem Turnier in Gelsenkirchen. Wird das die Chance für SG Preußen sein? Denn die SG wird in Gruppe B wohl Zweiter und würde im Halbfinale heute Nachmittag dann auf den SVZ als Erster der Gruppe A treffen. 

 

10.35 Uhr: Bereits in den vergangenen zwei Tagen fanden die ersten Gruppenspiele der Erstvertretungen statt, die heute ab 11 Uhr zunächst ihre Fortsetzung finden, ehe die Halbfinal-Paarungen der Reserveteams und die der Erstvertretungen stattfinden.

   Die erste Partie am heutigen Samstag lautet in knapp 25 Minuten SV Zweckel gegen Wacker Gladbeck

 

10.30 Uhr: Hallo und herzlich Willkommen beim Liveticker von Auf'm Platz, das Sprachrohr Nummer eins für den Amateurfußball in Bottrop, Gladbeck und Oberhausen. Am heutigen Samstag, 19. Juli 2014, berichtet unser Fußballmagazin live von der Gladbecker Feldstadtmeisterschaft 2014, die wie in den Jahren zuvor erneut im Gladbecker Stadion an der B224 stattfindet. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Einfach nur noch peinlich... (Samstag, 19 Juli 2014 14:08)

    Das war am Schlausten von den "Super-Allemannen" nicht mehr anzutreten...
    So bekommen sie weniger Gegentore, ich hoffe mal,
    das es dafür auch eine Verbandsstrafe gibt...
    Oder am Allerbesten: Macht den Verein einfach zu...

  • #2

    Zuschauer (Samstag, 19 Juli 2014 14:26)

    Was ist das für Fussball?FC angeblich stark verstärkt,laut Trainer,Kein System,kaum einer der spielen kann,Wacker total desolat,da kann keiner was,Schwarz Blau ,die wollten weiter.Deren Trainer soll mal überlegen watt er von sich gibt.So kommen keine Leute ins Stadon,was bei dem Wetter sich schon viele überlegen,aber so ein grausamer Fussball,das tut sich demnächst keiner mehr an.Glück Auf

  • #3

    Beobachter (Samstag, 19 Juli 2014 14:50)

    Warum ist denn die alemannia heute nicht angetreten ?

  • #4

    kh (Samstag, 19 Juli 2014 16:56)

    Wolt ihr aufm platz rentfort nicht heiraten fuer euch gibt es nur rentfort rentfort rentfort

  • #5

    berndseeman (Samstag, 19 Juli 2014 17:11)

    Wie lange geht das heute

  • #6

    @Zuschauer (Samstag, 19 Juli 2014 19:42)

    bevor du solche Äusserungen von dir gibst, solltest du dich erst einmal besser informieren. Aber anaonym hier zu posten ist schon ganz großes Tennis.

    1. Der Trainer von FC hat niemals gesagt das sie sich stark Verstärkt haben. Das das System noch nicht klappen kann versteht sich ja von selber. Wie auch nach den vielen "Neuzugängen".

    2. Den Spielern von Wacker so das Niveau abzusprechen ist "Respektlos". Zumal da einige gute Leute dabei sind.

    3. Schwarz Blau wollte "versuchen" weiter zukommen.

    Aber du scheinst ein ganz "guter Spieler" zu sein. Wenn du dir erlauben kannst so über andere zu Urteilen. Würde mich ja brennend interessen was für einer du bist. Aber solche Leute wie du haben eh keine Ei.. in der Hose.

    Gruss Dirk

  • #7

    willkommen in der Kreisliga (Sonntag, 20 Juli 2014 00:38)

    Ach Zuschauer wenn du doch schönen Fußball sehen willst dann bitte organisiere dir ein Abo von sky und gehe der restlichen Menschheit nicht mit deinem hohlen gequasel auf dir nerven... wenn ich heiße Luft haben möchte dann stell ich mich vor nen Föhn, dich braucht man dafür nicht...
    wenn du doch so ein Fachmann bist und wahrscheinlich auch ein grandioser Fußballer dann filme dich doch selbst und kommentiere es auch...
    die dummen Menschen sterben wohl nie aus...

  • #8

    braucker (Sonntag, 20 Juli 2014)

    Die Kommentare sind Mitleid erregend, genau wie die Spiele an allen 3 Tagen.
    Zweckel 1 war noch in Ordnung. Ansonsten null. Auch die Rentforter. Und für sowas nimmt man Eintritt. Fürs nächste Jahr am besten abschaffen. Und hört auf mit euren " die müssen sich erst einspielen"
    Wo kein Talent ist wird auch nach dem einspielen keins sein.

  • #9

    Heinz (Sonntag, 20 Juli 2014 10:59)

    Meine Herren...
    Dieses ewige nörgeln wenn ihr den dort gespielten Fußball doch nicht mögt dann geht doch da auch nicht hin und zahlt eintritt...
    verbringt mehr zeit mit Frau und Kind oder können die euch und euer dummes gelabber auch nicht mehr ertragen?!
    Natürlich nur falls ihr Frau und Kind habt... wenn ihr beides nicht habt dann schließt euch in euer Wohnung ein oder in euer Zimmer und lasst euch von Mutti noch ne Stulle schmieren bevor ihr ins Bett müsst

  • #10

    @ einfach nur peinlich (Sonntag, 20 Juli 2014 13:01)

    du kollege viele sind im urlaub! von alemannia und flugen im urlaub leider nicht so viele spieler dort deswegen nicht angetretten alemannia!