Danny Fees bleibt SG Osterfeld erhalten

Die SG Osterfeld atmet auf: Der A-Ligist konnte seinen Toptorschützen der vergangenen Saison, Danny Fees, doch zum Bleiben überreden. Fees hatte beim A-Ligisten satte 32 Male getroffen und damit automatisch Begehrlichkeiten bei einigen Klubs geweckt. Nach intensiven Gesprächen zwischen dem Vorstand und dem Offensivakteur konnte der Verein von der Wittekindestraße sich über die endgültige Zusage Fees' freuen.

RaWi

Kommentar schreiben

Kommentare: 5
  • #1

    Pro SGO (Montag, 14 Juli 2014 15:26)

    Ein sehr charakterstarker Spieler der schon in Essen Frintrop zugesagt und vorgestellt wurde.Geld regiert die Welt und das schon bei einem Kreisliga Spieler.Daumen nach unten.

  • #2

    FussballFan (Montag, 14 Juli 2014 19:12)

    Finde ich gut das der Junge bleibt!
    Eine berreicherung für die ganze Liga.

  • #3

    Frintroper (Montag, 14 Juli 2014 21:19)

    Sehr Charakterstark seine Zusage in Frintrop zu geben und dann nicht zu erscheinen....

  • #4

    Rolli (Dienstag, 15 Juli 2014 23:28)

    Sorry Danny, aber sowas geht mal gar nicht. Eine feste Zusage geben bei einem anderen Verein, und dann doch bleiben. Sowas hat nichts mit Charakter zu tun.
    Aber man lernt nie aus.... Peinlich Peinlich

  • #5

    Insider (Mittwoch, 16 Juli 2014 09:17)

    Wenn Geld regiert hätte dann wäre er nach Essen gegangen.