Viele Zuschauer beim Champions-Cup-Auftakt

Ein hervorragender Auftakt beim Volksbank Champions-CUP durch die beiden Partien SV Rhenania Bottrop II gegen die Welheimer Löwen und dem mit großer Spannung erwarteten Duell der beiden Bottroper Mannschaften SV Rhenania Bottrop I gegen den VfB Bottrop.

Während das Kreisligaspiel mit dem Ergebnis von 5:2 für den SV Rhenania Bottrop II recht deutlich ausfiel konnte die arg dezimierte Mannschaft des SV Rhenania Bottrop I dem VfB Bottrop, der als Favorit in die Partie ging, doch über die gesamte Spielzeit Parole bieten. Die läuferische Überlegenheit des VfB Bottrop konnte die junge Rhenanentruppe mit viel Kampf und gelungenen Aktionen ausgleichen, so dass der VfB aufgrund der Vielzahl der Chancen, die sich die junge  Rhenanentruppe erspielte, als glücklicher Gewinner vom Platz ging. Eine echtes Ortsderby, die sich beide Mannschaften lieferten, ganz nach dem Geschmack der Zuschauer, die sich am Sonntagmittag in großer Vielzahl zum Blankenfeld aufgemacht hatten.

 

Spielberichte vom Montag:

SV Rhenania Bottrop III – SV 1911 Bottgrop 1:5

SV Dorsten Haardt – RW Oberhausen 0:4

 

Keine Chance auf eine Überraschung hatte die 3-te Mannschaft vom SV Rhenania Bottrop gegen den SV 1911 Bottrop. Obwohl sich die Mannschaft lange gegen einen Torerfolg der 1911 wehren konnte war das Endergebnis  zum Schluss recht deutlich. Die Tore für den SV 1911 schossen Jelitto 2 x, Platzek, Kuhle und Laakmann. Gräwingholt konnte für den SVR nur kurzzeitig verkürzen. Beim Spiel von RWO U 23 setzte sich der Favorit recht deutlich durch. Gegen den Landesligisten SV Dorsten Haardt hiess es zum Schluss 4:0. In Halbzeit 1 konnte Dorsten Haardt das Ergebnis noch in Grenzen halten, doch zum Schluss ging RWO U 23 doch recht deutlich als Sieger vom Platz. Bei der Mannschaft von RWO , die spielerisch überzeugen konnte, schossen Sezen, Jahny, Giezen und Geris die Tore.

 

Spielberichte vom Dienstag:

RW Welheimer Löwen -  Batenbrocker Ruhrpottkicker 3:4

VfB Bottrop - SV Horst-Emscher 08 1:3

 

Ein wahres Torfestival fand im Spiel der Kreisligisten am Dienstag Vormittag bei strömenden Regen statt. Beide Mannschaften schenkten sich nichts, so dass die Führung der Welheimer Löwen zum Schluss des Spieles von den Ruhrpottkickern noch gekippt wurde. Die Torschützen dieser Partie waren für die Löwen aus Welheim Galonska, Schwulera und Franken, während die von Jens Spiller trainierte Mannschaft mit Toren von Sommerfeld und drei Mal Steuper die Oberhand behielt. Hier entscheidet die Partie SV Rhenania Bottrop II gegen der SV 1911 Bottrop, wer am Samstag um Platz 1+2 und wer um Platz 3+4 spielt. Ein weiterer Knaller war die Partie von SV Horst-Emscher 08, der in die Oberliga im Westfalenverband aufgestiegen ist, und den VfB Bottrop. Endergebnis war ein leistungsgerechtes 3:1 der Emscherhusaren, die in Halbzeit 1 ihre technische Überlegenheit mit den Toren  von Schmitz, Beberoglu und Ayeti 3:0 in Führung gingen. Beim Pausentee wurde kräftig gewechselt und so konnte der VfB durch eine gute läuferische Leistung noch auf 3:1 verkürzen. Mehr war aber auch nicht drin. Die Emscherhusaren brachten ihren Vorsprung sich über die Zeit und können bei einem weiteren Sieg gegen Rhenania Bottrop I am Sonntag um Platz 1 spielen. Wer um Platz 3+4 spielt, hängt von der Partie ebenfalls ab, denn hier wird das Torverhältnis ausschlaggebend sein. Aber nur dann, wenn die Rhenanen gegen den SV 08 gewinnen.

 

Bis zum heutigen Tag sahen wir schöne faire Spiele und die Schiedsrichter hatten mit der Führung der Partien keine Schwierigkeiten. Nur das Wetter sollte den Rhenanen schon ein bisschen mehr zur Seite stehen.

 

Text: Karl-Heinz Fischer, SV Rhenania Bottrop

www.rhenaniabottrop.de

HoCz

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Smyrkel (Freitag, 11 Juli 2014 08:20)

    Ein wenig bessere Recherche täte dem Bericht gut:
    1. Horst 08 ist nicht in die Oberliga Westfalen aufgestiegen, sondern in die Verbandsliga! In Westfalen gibt es nämlich zwischen Landes- u. Oberliga noch die Verbandsliga, die am Niederrhein fehlt.
    2. Bitte Horst 08 nicht als Emscherhusaren bezeichnen! Zwar klingt der Begriff ganz nett, es handelt sich aber bei den Husaren um den längst nicht mehr existierenden Club "STV HORST-Emscher(husaren)" und hat nix mit den 08ern zu tun!