Maik Rogalski ist neuer Trainer beim BV Rentfort II

Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern und es ist auch längst kein Geheimnis mehr: Maik Rogalski steht ab kommenden Dienstag an der Seitenlinie der Rentforter Zweitvertretung und übernimmt den Trainerposten von Rainer Czichi, der vor einigen Wochen seinen Rücktritt verkündete. Czichis Trainer-Kumpane Michael Terwellen bleibt dem BV Rentfort II erhalten. Gemeinsam mit Rogalski wird er das Rentforter Reserveteam leiten. 

Von Ben Tautz

Es war eine turbululente letzte Saison an der Hegestraße. Einem desolaten Saisonstart folgte der Rücktritt von Trainer Rolf Krause und das Trainerduo Michael Terwellen/Rainer Czichi übernahm kurzerhand. Die Rentforter Zweitvertretung beendete die Hinrunde als Tabellenletzter, doch es war Besserung in Sicht. Im Jahr 2014 fuhren die Rentforter beinahe einen Sieg nach dem anderen ein. Sogar gegen den späteren Aufsteiger SG Preußen Gladbeck gewann man an der heimischen Hegestraße mit 2:1. Auch waren kuriose Spiele dabei. Das 5:5 beim SV Horst 08 II nach zwischenzeitlicher 4:2-Führung stand später sogar bei fußball.de unter den fünf torreichsten Spielen des Wochenendes auf Platz eins. Am Ende feierten die Rentforter einen Spieltag vor dem Ende den sicheren Klassenerhalt und werden auch in der kommenden Saison in der Kreisliga A agieren dürfen. Neu dabei sein wird Trainer Maik Rogalski, der Rainer Czichi beerben wird. Rogalski trainierte vergangenen Spielzeit die Rentforter A-Junioren in Zusammenarbeit mit Volker Dyba.

 

Neu-Trainer Maik Rogalski.
Neu-Trainer Maik Rogalski.

Auf'm Platz: Hallo Maik! In der vergangenen Saison warst du noch in der Rentforter Jugend aktiv und warst auch eigentlich für die kommende Spielzeit als Jugendtrainer eingeplant. Nun bist du Seniorentrainer. Wie kam es dazu?

Rogalski: "Ja, es stimmt. Eigentlich war ich für die Jugend angedacht, aber ich habbe immer gesagt, dass ich Senioren trainieren möchte. Nachdem Rainer (Rainer Czichi; Anm. der Red.) seinen Rücktritt zum Saisonende verkündete, kam der Vorstand auf mich zu und dann habe ich nicht lange überlegt und zugesagt. Hiermit möchte ich mich auch bei der Jugendabteilung und bei Volker Dyba für die gute Zusammenarbeit bedanken."

 

Auf'm Platz: Die Rentforter Zweitvertretung schaffte in der letzten Saison mit Ach und Krach den Klassenerhalt. Wie lautet dein Saisonziel?

Rogalski: "Wir haben eine gute Qualität in der Mannschaft und wollen einen Platz im gesicherten Mittelfeld erreichen. Natürlich wollen wir uns weiterhin weiterentwickeln und dann schauen wir mal, was wir erreichen können. Am Dienstag geht's mit dem ersten Training los und dann ist auch schon am Sonntag das erste Testspiel gegen den VfB Kirchhellen II."

 

Auf'm Platz: Was hälst du vom Ligawechsel in die ungeliebte Kreisliga A2?

Rogalski: Aller Voraussicht nach müssen wir wechseln. Das steht zu 90% fest, aber ich habe noch keine Bestätigung erhalten. Ich persönlich wäre lieber in der Gruppe mit den Gladbecker Mannschaften geblieben, denn da hat man einfach mehr Vor- als Nachteile. So kann man die einzelnen Teams schonmal näher kennenlernen, wenn die eigene Erstvertretung gegen diese spielt. Nun werden wir meist auf völlig unbekannte Mannschaften treffen, aber das werden wir auch schon meistern.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0