Dreifach-Turnier auf Jacobi

Bei bestem Fußballwetter ist am vergangenen Wochenende ein XXL-Turnier für Bambinis und der Wild West Design Cup für U 13 Juniorinnen auf dem Vereinsgelände von Blau-Weiß Fuhlenbrock über die Bühne gegangen. Jede Stunde zog eine dunkle Wolke über die Sportanlage auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Jacobi hinweg, aber der Regen blieb aus. Stattdessen herrschte eine bunte und sportliche Atmosphäre zwischen Vereinsheim, Beachvolleyanlage, Hüpfburg und den Spielfeldern.

Bambinitreff 1 startete am Sonntagmorgen. 7 Mannschaften u.a. vom VfB Kirchhellen, VfB Bottrop. VfR 08 Oberhausen, RSV Klosterhardt und zwei Mannschaften von Gastgeber Blau-Weiß Fuhlenbrock sorgten für gefüllte Ränge. Mehrere hundert Zuschauer verfolgten die Duelle auf dem Naturrasen der Sportanlage. 10 Minuten mussten die jungen Kicker pro Spiel durchhalten, aber sie wurden von ihren Anhängern lautstark angefeuert.

   Zur Mittagszeit wurde dann das Turnier für die U 13 Mädchenmannschaften angepfiffen. Teams aus Königshardt, Langenfeld, Wesel, Frintrop und Fuhlenbrock gingen an den Start. Die Partien waren hat umkämpft, aber am Ende standen die Mädels von Blau-Weiß Fuhlenbrock als Turniersieger fest. Philipp Benninghoff von der Firma Wild West Design überreichte die Pokale. Stefan Gleis von der Sparkasse Fuhlenbrock übergab jedem Team einen nagelneuen Spielball. Von den Trainern der teilnehmenden Mannschaften wurden die beste Torhüterin und die beste Spielerin geehrt. Die Wahl fiel auf die Torfrau vom PSV Wesel Lisa Ostermann und die Spielerin Nuria Heinsen von Blau-Weiß Fuhlenbrock.

   Unterdessen ging das Bambinitreff 2 an den Start. Dabei waren der VfB Kirchhellen, PSV Oberhausen, Arminia Lirich, SV Vondeort, VfR 08 Oberhausen und wiederum zwei Teams der Blau-Weißen. Die Kleinsten wurden am lautesten angefeuert. Es fielen reichlich Tore und in den Spielpausen hatten die Kids noch Luft auf die Hüpfburg zu gehen oder ihre Schusskraft messen zu lassen. Diese Spielmöglichkeiten hatte der FC Schalke mit seinem Funpark für Kids zur Verfügung gestellt.

   Zu den abschließenden Siegerehrungen der beiden Bambinitreffs zog ein Blitzlichtgewitter über die Köpfe der Kids – fast ein Gefühl wie derzeit in Brasilien. Einen Weltpokal gab es zwar nicht, dafür aber für jedes Kind aus jeder Mannschaft einen kleinen Pokal und für jedes Team eine große Dose Weingummis für die Kabinengespräche. Über die Anzahl der zwischendurch verzehrten Slusheisportionen ist leider nichts bekannt. Die giftgrüne Mischung soll der Renner gewesen sein.

   Und das nächste Event steht bereits vor der Tür. Vom 27.-29. Juni findet der Fuhlenbrocker Budenzauber statt. Das ist ein Turnier für Mädchen- und Frauenmannschaften. 17 Teams haben sich angemeldet, von denen einige sogar auf der Platzanlage zelten werden. Nach unbestätigten Gerüchten wollen die Damen am Freitagabend mit einer großen Sause in das Turnier starten. Die alten Herren bestreiten aber noch zuvor das Eröffnungsspiel um 20 Uhr. Ganz nebenbei zelten auch noch die Jungs aus der E 2 von Blau-Weiß Fuhlenbrock auf dem Vereinsgelände und feiern damit ihren Saisonabschluss. Beim Fuhlenbrocker Budenzauber wird die Bude auf Jacobi wieder voll werden. Und das Ganze dient noch einem guten Zweck: Während des gesamten Wochenendes wird für die Bosnienhilfe gesammelt.

Text und Bilder: Norbert Tillmann, BWF-Jugendabteilung

Kommentar schreiben

Kommentare: 0