Rentforts E1-Junioren sind Kreispokalsieger

Die Rentforter E1-Junioren krönten ihre sehr starke Saison nach den Siegen bei den Hallen und Feldstadtmeisterschaften, sowie dem guten abschneiden in den Meisterschaftsrunden mit dem Kreispokalsieg auf dem Feld. Den Titel Kreispokalsieger auf dem Feld gab es in den letzten 30 Jahren nicht in der Jugendabteilung. Das konnte Ewald Vitolins, der seit über 30 Jahren den Spielbetrieb beim BVR leitet, bestätigen.

Was ein Spiel, was ein Kampf und was ein Erfolg für die Rentforter E1. In einem packenden und immer spannenden Finale, in dem Eintracht Erle den Rentfortern alles abverlangte, siegten die Jungs von der Hegestraße mit 3:0. Das Finale wurde auf neutralem Platz mit einem angesetzten Schiedsrichter auf der Sportanlage des SV Horst 08 ausgetragen.

Was sich so deutlich anhört war aber bei allem Respekt ein richtiger Kraftakt. Eintracht Erle zeigte von Beginn an warum sie im Finale standen. Sehr ballsicher, zweikampfstark und mit viel Tempo drückten sie den BVR in die eigene Hälfte. Die erste dicke Chance gab es aber auf der anderen Seite. Ein Angriff von Berin Dono und Yannick Rheinberg ging allerdings knapp am Tor vorbei. Direkt im Gegenzug war der Stürmer der Erler frei durch, scheiterte aber am starken BVR-Keeper Ben Kapitza. Nach anfänglicher Nervosität stand die Abwehr sehr sicher und konnten alle Angriffe abwehren. Fünf Minuten vor der Pause schaltete Ahmet Koca nach einem Fehler des Gegner am schnellsten, passte zu Yannick Rheinberg, der das 1:0 erzielte. Mit dieser knappen Führung ging es in die Halbzeit.

   Hälfte zwei begann wie die Erste. Erle machte sofort wieder mächtig Druck. Es gab kaum Entlastungsangriffe für die Rentforter. Nachdem der Gegner bei zwei Großchancen am überragenden Lennart Kipker im Tor der Rentforter scheiterte, gelang es Berin Dono im Gegenzug das 2:0 zu erzielen. Rentfort hatte nun kaum noch Ballbesitz. Erle warf alles nach vorne, kam weiter zu guten Torchancen, doch entweder verzogen sie knapp, trafen den Querbalken oder fanden wieder ihren Meister in Torwart Lennart Kipker. Quasi mit dem Schlusspfiff patzte die Hintermannschaft der Gelsenkirchener und Yannick Rheinberg konnte noch das 3:0 markieren.

Am Ende kann man sagen, dass die Geschlossenheit der Rentforter Mannschaft zum Sieg führte. Erle war ein starkes Team mit mehr Ballbesitz und war auch spielerisch besser als der BVR. Doch mit Kampf und geschickt zu den richtigen Zeitpunkten gesetzten Kontern die zu Treffern führten, sowie zwei überragenden Torhütern (Ben Kapitza und Lennart Kipker) die sich auf Rentforter Seite zur Pause abwechselten wurden Gegentore verhindert. Anschließend wurde mit den vielen mitgereisten Fans gefeiert.

 

Die Treffer erzielten:

Yannick Rheinberg (2( und Berin Dono.

 

Für den Kreispokalsieger spielen:

Ben Kapitza, Lennart Kipker , Maurice Höll , Alexander Plester, Finn Heselmann , Berin Dono, Yannick Rheinberg, Kevin Lichterfeld, Robin Wilting, Ahmet Koca , Robin Piorek, Sinan Kivilcim

 

Das Trainerteam:

Markus Beer, Marvin Miermann, Dominik Schulz und Darius Schulz

 

Text & Fotos: BV Rentfort

Kommentar schreiben

Kommentare: 0