Ab nächster Woche wieder gewohnte Zeiten

Ab der kommenden Woche ist der Fanshop auf dem Stadionvorplatz wieder wie gewohnt donnerstags von 15.00 – 18.00 Uhr geöffnet. In der Zeit können selbstverständlich auch weiterhin die Dauerkarten erworben werden. Ein wichtiger Hinweis: Eine Zahlung mit Karte ist dort nicht möglich.

Ebenfalls wieder ab nächstem Mittwoch (25. Juni) besetzt ist der Ticketverkauf in der Geschäftsstelle. Dort können Dauerkarten täglich von 10.00 – 17.00 Uhr erworben werden, sofern keine kurzfristigen Änderungen auf der Homepage bekannt gegeben wurden. Auch hier ist leider keine Kartenzahlung möglich, dies geht nur bei der Bestellung über die Tickethotline 01803/019040 (0,09 €/Minute aus dem deutschen Festnetz; max. 0,42 €/Minute aus dem deutschen Mobilfunknetz) und über den RWO-Online-Ticketshop unter https://www.lms-ticket.de/rwo/.  

 

 

evo, AOK, Stadtsparkasse und IBB bereiten Jugendspieler auf das Berufsleben vor -  „evo – Fit for Future“ findet erstmals im Leistungszentrum statt

 

Wie wichtig eine schulische und berufliche Ausbildung für Jugendspieler neben der sportlichen ist, kann gar nicht oft genug betont werden. Daher legt der SC Rot-Weiß Oberhausen besonderen Wert darauf, dass die außersportliche Ausbildung und Entwicklung der Jungkleeblätter ebenfalls genug Aufmerksamkeit erfährt. Aus diesem Grund wurde bereits vor drei Monaten ein Sozialpädagoge in die Betreuung im Leistungszentrum aufgenommen. Ein weiterer Schritt als Hilfestellung für die Jugendlichen erfolgt jetzt mit einem neuen Projekt.

 

Zusammen mit der Energieversorgung Oberhausen (evo) wurde dieses für die Jugendspieler, für die der Berufseinstieg kurz bevor steht, ins Leben gerufen, bei dem sie fit für die Zukunft gemacht werden sollen. Für das Projekt „evo – Fit for Future“ holte sich die Energieversorgung Oberhausen zudem mit der AOK, der Stadtsparkasse Oberhausen und der IBB (Institut für Berufliche Bildung AG) weitere kompetente Partner ins Boot.

 

Premiere feiert das Projekt am nächsten Mittwoch, dem 25. Juni, ab 17.00 Uhr am evo-Jugendleistungszentrum. Den Spielern in den Altersklassen von U16 bis U19 soll dabei in Workshops näher gebracht werden, wie sie sich zum Beispiel richtig bewerben, die Unterlagen auszusehen haben oder sie sich in einem Bewerbungsgespräch verhalten sollten. Zudem wollen die Referenten und Experten der beteiligten Partner, darunter federführend auch die evo-Personalchefin Claudia Slomma, auf die Stärken der einzelnen Jungs eingehen und ihnen Chancen und Möglichkeiten für das Berufsleben aufzeigen.

 

Ähnlich wie beim „evo-Kidsday“, der vor einigen Monaten großen Erfolg feierte und sich als feste Institution etablieren soll, ist auch das Projekt „evo – Fit for Future“ als dauerhaftes, wiederkehrendes Angebot gedacht, damit mit Hilfe der RWO-Partner ein weiterer Schritt in Richtung Professionalisierung in der Jugendabteilung und im Jugendleistungszentrum gegangen werden kann.

Youngster spielt in der 1. Bundesliga vor

 

Gideon Jung zum Probetraining beim Hamburger SV

 

Interessenten an RWO-Youngster Gideon Jung gab es in den letzten Wochen und Monaten genug, konkret wird es jetzt aber bei einem Club, der bereits seit Gründung der Fußballbundesliga in der Eliteklasse spielt und dort auch in der abgelaufenen Saison den Klassenerhalt in der Relegation gegen Greuther Fürth erneut sichern konnte.


Die Rede ist vom „Bundesliga-Dino“ Hamburger SV, der in Erwägung zieht, sich die Dienste von Gideon Jung zu sichern. Um sich einen Eindruck vom jungen Mittelfeldspieler zu machen, wird dieser in den nächsten Tagen in den bereits laufenden Trainingsbetrieb der Hamburger zur Probe einsteigen.

 

Danach wird sich entscheiden, ob der ehemalige RWO-Jugendspieler für den HSV für eine Verpflichtung in Frage kommt.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0