Entscheidungsspiel: Die DJK Alemannia hat mit Personalnot zu kämpfen

Sicherer Klassenerhalt und dann auf einmal doch Relegation? Selbst in der Auf'm Platz-Redaktion war man zuerst verwundert, aber es scheint tatsächlich so: Die DJK Alemannia Gladbeck muss als Drittletzter der Kreisliga B am morgigen Mittwoch gegen den gleichplazierten Kontrahenten aus der anderen Gruppe, Rot-Weiß-Wacker Bismarck II, noch einmal um den Nichtabstieg spielen. Dabei ist die Ausgangslage alles andere als berauschend. Einige wichtige Akteure konnten aufgrund der bescheidenen Terminierung ihre Schicht auf der Arbeit nicht tauschen. Die DJK Alemannia pfeift aus den letzten Löchern.

Relegationsspiel um den Verbleib in der Kreisliga B

Von Ben Tautz

Rot-Weiß-Wacker Bismarck II - DJK Alemannia Gladbeck

Wenn am kommenden Mittwoch um 19 Uhr die Partie zwischen Rot-Weiß-Wacker Bismarck II und DJK Alemannia Gladbeck in der Gelsenkirchener Glückauf-Kampfbahn angepfiffen wird, sieht es personell überhaupt nicht rosig für die Gladbecker aus. "Das Spiel ist so unglücklich terminiert", ärgert sich Akki Winkel, Spieler der Alemannia und erklärt: "Der Großteil unserer Mannschaft ist berufstätig und konnte die Schicht nicht tauschen. Erst hieß es, dass wir nicht abgestiegen sind und jetzt gehen wir in die Relegation. Soweit so gut. Aber, dass unser Spielverlegungsantrag nicht durchging das bleibt unverständlich. Warum macht man solche Spiele nicht am Wochenende. Mittwochs 19 Uhr geht gar nicht! Auch Bismarck hat bestimmt berufstätige Spieler, die nicht können."

Den Daumen nach oben: Kann David Winkel Alemannia zum Klassenerhalt schießen?
Den Daumen nach oben: Kann David Winkel Alemannia zum Klassenerhalt schießen?

   Dass die Alemannia überhaupt in die Relegation gehen muss, hat man dem SC Schaffrath zu danken. Dieser ist aus der Bezirksliga am Ende sang und klanglos abgestiegen. Irrtümlicherweise feierte die DJK am letzten Spieltag in allerletzter Sekunde den Klassenerhalt, so feierte man nur den Relegationsplatz und hat eine erneute Chance um den Nichtabstieg. "Wir wollen nicht jammern. In so einem Spiel ist ales möglich und suchen keine Ausreden. Wir wollen unbedingt die Klasse halten. Dennoch werden uns aufgrund dieser unmöglichen Zeit zwischen sechs und acht Stammkräfte fehlen", der weiter erklärt, dass eine Spielverlegung bei Preußen auch geklappt hat, doch dies ja dem Unwetter zu Schulden ist und man nicht auf ein Weiteres hoffen wolle.

   Am Mittwochabend geht es so gegen die Reservemannschaft von Rot-Weiß-Wacker Bismarck. Verlor die Erstvertretung Bismarcks vergangenen Freitag noch das Relegationsspiel um den Aufstieg in die Kreisliga A gegen Preußen Gladbeck II, so will Bismarck II mit aller Macht den Nichtabstieg packen. Erst am letzten Spieltag konnten die Gelsenkirchener in der Kreisliga B2 mit einem Sieg den Relegationsplatz einnehmen. Gewarnt sein werden diese vor allem vor David Winkel, dem Torjäger in Reihen der Alemannia. Hat dieser einen guten Tag, muss nur noch die Defensive von der DJK stehen und dem Klassenerhalt steht nicht mehr viel im Weg.

Anstoß: Glückauf-Kampfbahn, Gelsenkirchen, 19 Uhr

Kommentar schreiben

Kommentare: 12
  • #1

    beobachter (Mittwoch, 18 Juni 2014 02:40)

    ist schon verwunderlich das ein Verein die Auf-und Abstiegsregelung nicht kennt...wo doch ganz klar geschrieben steht das bei einem Absteiger aus der Bezirksliga....es 5 Absteiger aus der KL B gibt.

  • #2

    SB'ler (Mittwoch, 18 Juni 2014 05:15)

    Glückauf -Kampfbahn? Dachte das Spiel findet an der Hugostr. in Buer statt!?

  • #3

    Alle (Mittwoch, 18 Juni 2014 09:03)

    Relegationsspiele finden in der GAK statt! Grund dafür ist der Sturm; immer noch!

  • #4

    Erbse (Mittwoch, 18 Juni 2014 10:15)

    Schade das die Presse es auch nicht weiss.

  • #5

    Kalle (Mittwoch, 18 Juni 2014 12:43)

    hoffentlich steigen die ab

  • #6

    weeeeeg.... (Mittwoch, 18 Juni 2014 16:18)

    damit!

  • #7

    Zweckler (Mittwoch, 18 Juni 2014 19:31)

    Heja Heja Alemannia

  • #8

    hansa-pilzsz (Mittwoch, 18 Juni 2014 22:11)

    lt. fussball de 7:4 für alemannia nach elfmeterschiessen. ja kalle nr. 5 da haste pech gehabt. prost hansa . glückwunsch alemannia.

  • #9

    A.T (Mittwoch, 18 Juni 2014 23:12)

    JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA JAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

    GIFT

  • #10

    djk (Donnerstag, 19 Juni 2014 10:15)

    nochmal gutgegangen
    4:7 nach E

  • #11

    erbse (Donnerstag, 19 Juni 2014 11:59)

    Kompliment alemania. Das alles ohne Training. Und dann 120 minuten plus elfmeter. Ihr seid zwar alt aber ich finde euch geil.

  • #12

    Sebastian (Donnerstag, 19 Juni 2014 13:05)

    Unverdient weitergekommen. Gegner war viel besser. Ganz schwach Alemannia