10.000 Euro-Spendenübergabe der Volksbank Rhein-Ruhr

Am vergangenen Freitagmittag wurde die symbolische „10.000“ im Schriftbild der der Volksbank Rhein-Ruhr mit weißen Lettern auf orangenem Papier am evo- Jugendleistungszentrum offiziell an den SC Rot-Weiß Oberhausen übergeben. Für die Übergabe wählten RWO-Vorstandsmitglied Herbert Jöring und Volksbank-Vorstands- und RWO-Aufsichtsratsmitglied Oliver Reuter bewusst den Ort des „Geschehens“ aus, für den die großzügige Spende von 10.000 Euro auch gedacht ist.

Denn die Unterstützung der Volksbank Rhein-Ruhr gilt mit dem Betrag in erster Linie der Jugendabteilung und dem Leistungszentrum der Kleeblätter, wie Oliver Reuter betont: „Der Fortschritt, den die Jugendabteilung mit der Errichtung des Leistungszentrums und der stetigen Professionalisierung in den letzten Jahren gemacht hat, ist deutlich sichtbar. Was dort mit wenigen Leuten geleistet wird, ist aller Ehren wert. Die Durchlässigkeit für Spieler bis zur Ersten Mannschaft aus der eigenen Jugend ist so hoch wie nie und daher muss die tolle Arbeit unserer Meinung nach honoriert werden.“

   Mit der Spende möchte die Volksbank Rhein-Ruhr aber auch ein positives Zeichen setzen, dass es sich lohnt, RWO mit seinem Leistungszentrum zu unterstützen. „Wir hoffen, dass auch andere sehen, dass sich ein Sponsoring oder Spenden lohnen und sich weitere Firmen dazu entschließen, dem Club bei der erfolgreichen Entwicklung zu helfen“, erklärt Oliver Reuter die weiteren Beweggründe für die Unterstützung.

RWO-Tippspiel 2013/14: 272 Punkte reichten zum Sieg

Die Entscheidung beim RWO-Tippspiel schien kurz vor dem Saisonende relativ deutlich auszufallen. Der Tipp-Teilnehmer „Leningo“ war allen Verfolgern weit enteilt. Am Ende stand er auch mit 272 erreichten Punkten ganz oben auf dem Treppchen. Im letzten Jahr waren für den Gesamtsieg noch 285 Zähler erforderlich.

   Dass es am Ende aber doch noch einmal knapp wurde, lag daran, dass sich der Zweitplatzierte „Bigherb“ durch das richtige Näschen beim Tipp des Meisters und den Absteigern noch einmal 30 Zusatzpunkte sichern konnte und somit bis auf sieben Zähler an den Führenden heran rückte. Überholt hat er dabei auch den letztlich Drittplatzierten „Joseph“, der die Runde mit insgesamt 262 Punkten abschloss.

   Die drei Erstplatzierten werden für ihre „Tipper-Qualitäten“ vom Verein selbstverständlich belohnt. Der Sieger erhält eine Dauerkarte für die kommende Spielzeit, der Zweitplatzierte kann sich über ein Trikot aus der abgelaufenen Saison freuen und auch der Drittplatzierte hat sich ein Poloshirt aus der RWO-Kollektion verdient. Der SC Rot-Weiß Oberhausen gratuliert den drei Gewinnern und bedankt sich bei allen Tippern für die Teilnahme. Das Tippspiel wird auch kommende Saison wieder fortgesetzt, genauere Infos dazu folgen.

 

Text: RW Oberhausen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0