Welt- und Europameister Sepp Maier war bei BW Fuhlenbrock zu Gast

Er ist die Torwartlegende Deutschlands. Nach seinen Erfolgen müssen sich Manuel Neuer und Co noch lange strecken. Schließlich hat Sepp Maier in den 60ziger und 70ziger Jahren alles gewonnen, was ein Fußballer nur gewinnen kann. Am vergangenen Samstagmorgen war es dann soweit. Der Welt- und Europameister betrat das Vereinsgelände von Blau-Weiß Fuhlenbrock auf dem ehemaligen Gelände der Zeche Jacobi an der Stadtgrenze Bottrop/Oberhausen.

Sepp Maier mit den von ihm trainerten Torhütern von BWF.
Sepp Maier mit den von ihm trainerten Torhütern von BWF.

Ein zweistündiges Torwarttraining mit den Senioren, Jugendlichen, Mädchen und Frauen – aus allen Abteilungen des Vereins – stand auf dem Programm. Der ehemalige Fußballprofi und Gute Laune-Mensch Maier ging gleich ans Werk. Er checkte zunächst die Qualität der Torwarthandschuhe, baute eine Parkour auf und hatte immer einen flotten Spruch auf den Lippen. Die Torhüterinnen und Torhüter kamen schnell ins Schwitzen. Die Fang- und Koordinationsübungen waren gar nicht so einfach. Die 70jährige Torwartlegende konnte den jungen Torhütern noch Einiges vormachen. Keeper Dennis Kaspar aus der ersten Mannschaft von Blau-Weiß Fuhlenbrock war begeistert und schlug gleich vor Sepp Maier für die nächste Saison als Torwarttrainer für die Blau-Weißen zu verpflichten.

Sepp Maier beim Torwarttraining.
Sepp Maier beim Torwarttraining.

   Aber wie ist der Sepp nun auf Jacobi gelandet? Dieses sportliche und sympathische Event ist Alexandra Buschfort zu verdanken. Die engagierte Fußballmama bei den Blau-Weißen hat bei einem Preisausschreiben des Unternehmens Procter & Gamble das Torwarttraining mit Sepp Maier gewonnen. Die ganze Familie hat bei der Vorbereitung und Organisation mitgeholfen. Den Namen von Alexandra Buschfort müssen die Fuhlenbrocker jetzt eigentlich in den Rasen tätowieren lassen. Selbstverständlich überreichte Vereinsvorsitzender Winfried Junker als kleines Dankeschön einen Blumenstrauß an die überglückliche Gewinnerin des Preisausschreibens. Auch der Fernsehsender RTL war mit einem Kamerateam vor Ort. Am Montagmorgen folgt dann ein Kurzbericht über dieses tolle Ereignis im Frühstücksfernsehen.

Beim Elfmeterschießen konnten 10.000€ für die RTL-Stiftung "Kinder in Not" gesammelt werden.
Beim Elfmeterschießen konnten 10.000€ für die RTL-Stiftung "Kinder in Not" gesammelt werden.

   Der Erfolg geht aber noch weiter. Procter & Gamble hat nicht nur die Veranstaltung auf dem Jacobigelände gesponsert, sondern auch noch das Elfmeterschießen mit dem ehemaligen Nationaltorhüter für einen guten Zweck genutzt. Jeder Treffer der Kids wurde mit 100 € belohnt und die jungen Kicker der Blau-Weißen ließen sich diese Chance nicht nehmen und setzen die Kugel reichlich in die Maschen. Dabei traten Klein und Groß abwechselnd gegeneinander an und am Ende zählten die Verantwortlichen fast 90 Torerfolge per Elfmeter. Procter & Gamble setzte noch eins oben drauf und erhöhte die Spendensumme für die RTL Stiftung „Kinder in Not“. auf insgesamt 10.000,- €. Der Maier Sepp bedankte sich seinerseits durch zahlreiche Autogramme. Kinder und Erwachsene standen Schlange.

Das Fazit: Großer Applaus und tolle Atmosphäre mit Sepp Maier bei Blau-Weiß Fuhlenbrock.

Text und Fotos: Norbert Tillmann, BW Fuhlenbrock

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Beobachter (Montag, 16 Juni 2014 10:17)

    Da ist immer was los bei den Fuhlenbrockern!
    Tolles Event. Gut organisiert. Da wächst was zusammen. Weiter so.

  • #2

    selecao (Montag, 16 Juni 2014 11:13)

    Eine gelungenes Event.
    Hätten nur mehr Zuschauer sein können :)