Adlers Pfingstturnier war in Sachen Sport und Stimmung ein voller Erfolg

Passend zur rundum gelungenen Saison beim SV Adler strahlte beim traditionellen Pfingstturnier im Waldstadion fast durchgehend die Sonne – und setzte die sehenswerten Leistungen der Jugendmannschaften (und einiger nicht mehr ganz so jugendlicher Herren) ins richtige Licht. Bevor die F-, E-, D- und C-Jugendmannschaften im Mittelpunkt standen, durften am Freitagabend noch die „soeben der Jugend entwachsenen” Alten Herren zeigen, was sie können. Im Rahmen eines Mini-Turniers ließ das Team „Ece and Friends” rund um Ecevit und Can Bögüs und Ali Karagöz den Gegnern keine Chance. Weiterhin dabei: das Team Lousiana, Arminia Lirich und der SV Adler, der das Turnier auf einem hervorragenden vierten Platz beendete.

Ece und friends - einfach nicht zu bezwingen.
Ece und friends - einfach nicht zu bezwingen.

Bei der F-Jugend traten insgesamt zwölf Mannschaften in zwei Gruppen an: Die eine Gruppe wurde souverän vom PSV Wesel-Lackhausen gewonnen, gefolgt von der F-Jugend des SV Adler, die andere vom BV Gräfrath aus Solingen.Das Turnier der E-Jugend ging an die Sportfreunde Hamborn 07, die alle sieben gespielten Spiele gewinnen konnten und im Turnierverlauf nur ganze drei Gegentore hinnehmen mussten. Die E1 des SV Adler scheiterte im Viertelfinale am späteren Finalgegner der Hamborner, dem SC Kapellen-Erft. Die E2 des SV Adler hingegen schied in der Vorrunde aus. Im D-Jugend-Turnier hatte der SV Adler gleich drei Eisen im Feuer. Zwar verpasste die D3 den Einzug ins Viertelfinale denkbar knapp, doch waren sowohl die D2 als auch die D1 in der K.O.-Runde vertreten. Und der Spielplan bescherte den Zuschauern im Halbfinale einen wahren Leckerbissen: Im vereinsinternen Duell besiegte die D1 die D2 mit dem knappsten aller Ergebnisse mit 1-0. Im Finale genügte ebenfalls ein einziges Tor für den Sieg gegen die Essener Gäste der Spvgg. Schonnebeck, die sich wie alle anderen Gegner im Turnier einem wahren Angriffswirbel der Adler-Mannschaft ausgesetzt sahen.

Adlers D-Jugend feierte einen gelungenen Abschluss.
Adlers D-Jugend feierte einen gelungenen Abschluss.

Bei der C-Jugend wurde im Modus „Jeder gegen jeden” gespielt. Hier zeigte sich die wiederum die C-Jugend des SV Adler keineswegs gewillt, einem Gast den Vortritt zu lassen. Im Gegenteil: Souverän gewann die Mannschaft alle sechs Spiele und das Turnier mit großem Abstand vor dem FC Remscheid. 

   Es waren tolle Tage, die uns die Spieler, die Trainer und die auch in größter Hitze mit kühlem Kopf leitenden Schiedsrichter beschert haben. Darüber hinaus geht der Dank der Jugendabteilung aber auch an alle kleinen und großen Helfer und Helferinnen, ohne die ein solches Turnier mit insgesamt fast 50 Jugendmannschaften gar nicht möglich wäre. Unterstützt wurde das diesjährige Turnier auch vom Peugeot-Autohaus BECKERfrance mobile, auch dafür ein herzlicher Dank! 

   Kaum zu glauben: Damit ist die Saison 2013/2014 beim SV Adler wirklich vorbei. Dem Vernehmen nach soll in den nächsten Wochen zwar noch irgendwo am anderen Ende der Welt ein Fußballturnier stattfinden, hier beim SV Adler geht es aber erst danach in der neuen Saison 2014/2015 wieder weiter. Bis dahin: eine schöne Sommerpause!

 

Text: Christian Lemm, SV Adler Osterfeld, Fotos: Adler Osterfeld

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    ??? (Donnerstag, 12 Juni 2014 18:05)

    traditionellen Pfingstturnier??

    2 mal gemacht!!!!

    Ganz stark!!!