Christian Görlitz: "Der Aufstiegswunsch bleibt bestehen!"

Beim FC Gladbeck gab es wie bereits in der vergangenen Spielzeit auch in dieser Saison immer wieder Turbulenzen. Die Letzte war mit Sicherheit der Weggang des Geschäftsführers Ufuk Ciger, welcher den FC wieder zu einem Markenzeichen machen wollte. Davon nicht unbetroffen war auch die Zweitvertretung von der Roßheidestraße. Spielertrainer Christian Görlitz hatte sich für die Spielzeit 2013/2014 einiges mehr vorgenommen. Doch im Gespräch mit Auf'm Platz redete er nicht alles schlecht und erklärte, dass der Wunsch in zwei bis drei Jahren aufzusteigen, weiterhin aktuell ist.

Von Ben Tautz

Auf'm Platz: Hallo Christian! Von einer überragenden Saison kann man beim FC Gladbeck mit Sicherheit nicht sprechen. Am Anfang der Saison sprachst du von Mindestziel "einstelliger Tabellenplatz". Bist du trotzdem wenigstens einigermaßen zufrieden?

Görlitz: "Das Problem ist einfach, dass man an Ergebnissen gemessen wird. Wenn es danach geht, bin ich natürlich nicht zufrieden. Da haben wir das Ziel nämlich ganz klar verfehlt und das liegt vor allem daran, dass wir in der Rückrunde einige Langzeitverletzte hatten, die nicht ein einziges Spiel bestritten haben. Dazu kam dann auch noch, dass sich einige Akteure oftmals nicht im Griff hatten und es unnötige Platzverweise gab. Es gab in der Rückrunde zum Beispiel nicht ein Spiel, wo wir mit der gleichen Aufstellung der Vorwoche spielen konnten. Aber wir hatten Höhen und Tiefen. Am Ende der Hinrunde standen wir in der Tabelle zum Beispiel gut da und hätten, wenn wir am grünen Tisch nicht drei Punkte verloren hätten, nur fünf Zähler auf einen Aufstiegsplatz Rückstand gehabt."

 

Auf'm Platz: Trotz der eher schwachen Saison hast du beziehungsweise der Vorstand mit dir um ein weiteres Jahr verlängert. Wird es einen erneuten Neuanfang geben?

Görlitz: "Den wird es definitiv nicht geben! Es soll kein Neuanfang sein, sondern wir wollen darauf aufbauen, was wir in dieser Saison angefangen haben. Wir hatten ja die Viererkette einstudiert und ich kann auch sagen, dass sich jeder Spieler in dieser Saison weiterentwickelt hat. Es gibt keinen einzigen in meiner Mannschaft, der sich zurückentwickelt hat."

 

Auf'm Platz: Bleibt die Mannschaft bestehen? Hast du schon Abgänge oder auch Zugänge zu vermelden?

Görlitz: "Punktuelle Verstärkungen tun der Mannschaft natürlich immer gut.  Wir wollen den ein oder anderen Spieler für die kommende Saison verpflichten, doch da steht noch nichts fest. Der Großteil der Mannschaft bleibt. Aus Altersgründen werden eventuell ein bis zwei Leute aufhören, aber darüber ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.

 

Auf'm Platz: Bleibt es weiterhin dein Wunsch, in den kommenden, mittlerweile nur noch zwei bis drei Jahren, in die Kreisliga A aufzusteigen?

Görlitz: "Natürlich bleibt das mein Wunsch und ich bleibe auch dabei, dass dies ein absolut realistisches Ziel ist. In dieser Saison hat man doch gesehen, dass in dieser Kreisliga B jeder jeden schlagen kann. Beispielsweise gab es bei Preußen Gladbeck II mal eine Zeit, wo sie glaube ich vier Wochen am Stück nicht gewinnen konnten. 

 

Auf'm Platz: Es gab im Laufe der Saison viele Auf und Abs an der Roßheidestraße. Die Abs überwiegen. Nicht zuletzt der Rücktritt von Ufuk Ciger nahm große Kreise. Hat sich deine Mannschaft davon beeinflussen lassen?

Görlitz: "Unruhen gab es ja meistens in der ersten Mannschaft und davon haben wir uns überhaupt nicht beeinflussen lassen. Es nervte halt manchmal, dass wir in der Hinrunde immer wieder aushelfen mussten und einige Spieler dann auch mal 180 Minuten auf dem Platz standen und erst 90 Minuten für uns kickten und dann für die Erstvertretung. Aber das gehört doch zum Vereinsleben dazu. Man hilft sich, wo man nur kann und wenn die Alt Herren Spieler von uns brauchen, dann geben wir die ja auch ab."

 

Auf'm Platz: Zum Abschluss noch Eines: Die Saison neigt sich nun dem Ende zu. Der Abschluss wird die Stadtmeisterschaft sein. Im Achtelfinale habt ihr noch spielfrei und im Viertelfinale erwartet euch der Sieger der Partie zwischen BV Rentfort III und Schwarz-Blau Gladbeck II. Gegen Rentforts Drittvertretung, den aktuellen Titelverteidiger, seit ihr vergangenes Jahr sang und klanglos ausgeschieden. Wird es eine Widergutmachung geben?

Görlitz: "Unabhängig von den Ergebnissen der letzten Saison haben Stadtmeisterschaften für mich nur einen sehr geringen Stellenwert. Ich bin einfach kein Freund davon und dann seh ich auch ein Spiel gegen Rentfort III oder Schwarz-Blau II nicht als Saisonabschluss oder sonst etwas. Wir machen unseren persönlichen Saisonabschluss, wenn wir mit der ganzen Mannschaft nach Holland zum Zelten fahren."

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Haha (Freitag, 06 Juni 2014 14:21)

    Aufsteigen??? Mit der Truppe? Im Leben nich!

  • #2

    Dennis (Freitag, 06 Juni 2014 23:54)

    Habt doch schon von uns ne Pakung gekriegt.