D-Jugend verteidigt die Kreismeisterschaft

Am vergangenen Dienstagabend machte die D1 des VfB Kirchhellen die Titelverteidigung perfekt, indem sie vor heimischer Kulisse noch einmal einen Konkurrenten aus der Spitzengruppe schlagen konnten und so als ungeschlagener Spitzenreiter die Kreismeisterschaft erneut nach Kirchhellen holten. Das Spiel begann intensiv umkämpft.

Die D1 des VfB Kirchhellen wurde erneut Kreismeister.
Die D1 des VfB Kirchhellen wurde erneut Kreismeister.

Der Boden war durch den lang anhaltenden Regen sehr tief, doch trotzdem gelangen den Jungs vom VfB einige gelungene Kombinationen. Außer einer kleinen optischen Überlegenheit und vielen Eckbällen wollte zunächst jedoch nichts Zählbares dabei herumkommen. Ganz im Gegenteil: Ein gelungener Konterangriff des Erler SV brachte den Gästen die Führung. Alex Schulte-Bockum hatte kurz vor dem Seitenwechsel noch eine schöne Ausgleichschance, doch der Ball klatschte gegen den Pfosten.

Auch nach der Pause kontrollierte zumeist der VfB Kirchhellen die Partie und ließ den tiefstehenden Gegnern im Mittelfeld wenig Entfaltungsmöglichkeiten. Nach einem schönen Spielzug über die Außenbahn konnte Philipp Rottmann den verdienten Ausgleich erzielen. Ein Unentschieden hätte dem VfB gereicht, aber eine tolle Moral und echte Spielfreude, welche die Mannschaft schon die ganze Saison über ausgezeichnet hatten, sorgten auch an diesem Abend noch für den entscheidenden Unterschied. Alex Schulte-Bockum hieß der Torschütze, der schnell in einer jubelnden Spielertraube verschwunden war.

Der Sieg krönte die ausgezeichnete Rückrunde, wo der VfB ungeschlagen blieb, die meisten Tore erzielt und die wenigsten bekommen hatte. Zur Belohnung reist die D1 auch dieses Jahr wieder als Teilnehmer zu der Westfalenmeisterschaft, die in einem Turnier ausgetragen wird.

VfB Kirchhellen: Robin Bergemann – Maximilian Vogel, Ferdinand Springenberg, Tom Knipping, Florim Vllasaliu – Marvin Kohlhaw, Marius Mengering, Tom Bedrunka – Philipp Rottmann, Alex Schulte-Bockum, Luca Buscemi

Tore: Philipp Rottmann; Alex Schulte-Bockum

Text und Bild: VfB Kirchhellen

Kommentar schreiben

Kommentare: 0