Arminen-Jugend blickt auf eine bewegte Saison 2013/14 zurück

Die Jugendabteilung von Arminia Klosterhardt blickt auf eine unterhaltsame Spielzeit zurück. So konnten die A-Junioren die Niederrheinliga schon im vorletzten Spiel mit dem Erreichen des sechsten Platzes halten. Sie wurden daneben verdienter Stadtmeister und Kreispokalsieger 2014. Für die B-Mädchen war der Niederrheinliga-Ausflug nicht ganz so erfolgreich (5. Platz). Sie spielen somit in der neuen Saison wieder in der Mädchen-Kreisliga. Trotz alledem konnten sie sich mit dem Kreispokaltitel schmücken. Die B1-Junioren wurden hinter RW Oberhausen Vize-Pokalsieger. Allen drei Teams ein besonderes Lob. Vize Kreismeister wurden in dieser Saison die D1-Junioren und die E1-Junioren Vize-Gruppensieger.

In der Niederrheinliga erreichten die A-Junioren der Trainer Uwe Büns und Michael Keiser mit 35 Pt. und 40:33 Tr. den 6.Tabellenplatz und brauchten somit nicht in die Relegation. Erster wurde hier der 1. FC Mönchengladbach mit 50 Pt. und 61:27 Tr.. Neben der Meisterschaft konnte sich die Mannschaft über die souverän errungenen Titel der Stadtmeisterschaft und des Kreispokales freuen.

 

In der Kreisleistungsklasse schlossen die B1-Junioren der Trainer Giuseppe Minnella und Marco Miketta die Saison mit dem 7. Tabellenplatz mit 29 Pt. und 60:46 Tr. ab. Erster wurde hier RWO (61. Pt. u. 112:15 Tr.). Im Kreispokal erreichten sie sogar das Endspiel gegen RW Oberhausen, welches leider trotz toller Leistung mit 3:1 (1:1) verloren ging.

 

Die C1-Junioren von Michael Gierlich und Julian Mali konnten sich dagegen über einen 3. Tabellenplatz freuen (40 Pt. und 78:29 Tr.). Hier waren nur RWO (53 Pt.) und Rhenania Bottrop (49. Pt.) besser. Die D1-Junioren von Trainer Markus Schieder spielten eine souveräne Saison und wurden knapp hinter dem SV Adler Osterfeld (59 Pt. u. 108:10) mit 55 Pt. und 66:12 Tr. Vize-Kreismeister.

 

Und nun weiter mit der Kreisklasse:

 

In ihr konnte das B2-Team der Trainer Holger Dörfler und Daniel Hagedorn einen 5. Tabellenplatz erreichen (10 Pt. und 21:39 Tr.).

   Das C2-Team von Andre Petersen und Nils Fischer konnten sogar mit einem 4. Tabellenplatz die Saison beenden. (36 Pt. / 93:19 Tr.).

 

Ebenfalls 4. ihrer Gruppe wurde das D2-Team von Alexander Loh und Tobias Pausch, dass mit 30 Pt. und 48:20 Tr. eine gute Saison spielte.

   In dieser Saison nicht jubeln konnte die D3 der Trainer Markus Schlegel und Christian Lewerenz, sie wurden nur 6. ihrer Gruppe mit 21 Pt. und 45:74 Tr..

 

Die E1-Junioren der beiden Trainern Stephan Fischer und Heinz Schmidt wurden mit dem 2.Platz mit 40 Pt. und 77:35 Tr. Vize-Gruppensieger, vor dem souveränen Gruppensieger BW Fuhlenbrock (54 Pt. 136:22 Tr.).

   Unsere E2 die von den Trainern Dirk van Aken und Mario Papierok betreut wurden, erreichten in dieser Saison erneut den 4. Tabellenplatz, diesmal mit 35 Pt. und 110:41 Tr..

   Die E3 konnte sich in der abgelaufenen Saison über den 3. Platz mit 48 Tr. und 140:52 Tr. freuen.

   Beim jungen E4-Team des Trainers Klaus Rimkus lief es noch nicht so rund. Sein Team landete mit 13 Pt. und 53:151 auf dem 10.Tabellenplatz. Hier war nur noch SV Adler Osterfeld (12 Pt.) und SuS 21 (5 Pt.) schlechter.

 

Die „Jungdamen“ der U17, die in der abgelaufenen Saison in die Mädchen-Niederrheinliga aufgestiegen waren, hatte es über die gesamte Saison gegen so namhafte Mannschaften wie VfL Bor. Mönchengladbach und Co. schwer und kamen erst in der Rückrunde zu ihren Punkten. Sie belegten am Ende einen beachtlichen 5. Tabellenplatz. Dieses hätte zur Folge, dass sie erneut an der Niederrhein- Qualli teilnehmen könnten. Auf Grund der dünnen Personaldecke im jungen Jahrgang wurde seitens der Verantwortlichen daher darauf verzichtet.

   In der Pokalrunde konnte sich das Team von Trainer Jörg Papert und Maik Wilke über den Kreispokal der Mädchen freuen, den sie souverän über den SF Königshardt mit 4:0 errangen. Die U17 7er Mädchen erspielten sich in der abgelaufenen Saison den 9. Rang mit 19 Pt. und 46:84 Tr. bei einem noch ausstehendem Spiel. Alle anderen Mannschaften von F-Junioren bis Bambini konnten auf etliche Erfolge in Turnieren und in den Spielrunden zurückblicken. Sie spielten wie immer ohne Tabellenzwang.

 

Text: Uli Kuchinke, Foto A-Junioren: Uli Kuchinke, Foto B-Mädchen: Petra Thumulla

Kommentar schreiben

Kommentare: 0