Bambinis und F1 feiern Turniersiege

Sowohl die Bambinis als auch die F1 vom SV Rhenania Bottrop feierten am vorletzten Wochenende in den Niederlanden Turniersiege. So hatten sich alle drei Teams auf dem Weg nach Heumen gemacht, wo die F1 ihren Titel aus dem Vorjahr verteidigen wollte - und auch konnte. Am Vatertag setzte man seinen erfolgreichen Lauf in Sachen Turniersiegen fort und siegte dann auch noch bei einem Turnier in Mülheim. 

Bambini 1+2 erfolgreich in den Niederlanden

Am Sonntag den 25. Mai 2014 trafen sich in den frühen Morgenstunden die Bambini 1+2, um gemeinsam Ihre Fahrt nach Heumen zum diesjährigen Albert Heijn Janssen Turnier anzutreten. Das Wetter meinte es gut mit unseren Jüngsten und die Reise im extra gecharterten Bus trug ebenfalls zur positiven Stimmung bei.

Während die Bambini 1 um Trainer Michael Timpe schon alte Hasen in Sachen Turnieren sind, merkte man den Kindern um Marco Brinkmann , Jeton Maljiki und Christian Kruse schon an, dass sie etwas aufgeregter dem internationalen Turnier entgegenfieberten. Gleich nach der Ankunft durfte der 2007er Jahrgang auch schon ihre Spiele bestreiten. Es fing gut an und wurde bis zum Ende der Vorrunde immer besser. Ungeschlagen zogen die Kleinen ins Finale ein. Gegner dort war das Team vom niederländischen Juliana, welches man in der Vorrunde bereits besiegt hatte. Trotz aller Anfeuerungsrufe des 2008er Jahrgangs, wollte der Ball einfach nicht ins gegnerische Tor. In einem sehr harten und kampfbetonten Spiel verloren die F-Jugend Spieler der kommenden Saison denkbar knapp mit 0:1 und beendeten ihr Turnier als 2. Sieger.

Nach langer Wartezeit, die der größte Teil der 2008er auf sich genommen hat, um gemeinsam mit den Bambini 1 anzureisen und um zu zeigen, dass ein großes Rhenanen-Team präsent ist, konnte es gegen viertel vor zwei mittags nun auch endlich losgehen. Jetzt feuerten die 2007er mit bester Laune ihre jüngeren Vereinskameraden an. Das zeigte ab dem ersten Spiel Wirkung. Auch die Bambini 2 gewannen alle Vorrundenspiele mit sage und schreibe 12:1 Toren aus vier Spielen. Im Finale traf man dann ebenfalls auf das Team von Juliana. Gleiche Trikotfarben also in beiden Endspielen. Trainer und Spieler der Bambini 2 waren sichtlich aufgeregt, war es doch ihr aller erstes Finale in einem Turnier. Die Spielzeit verstrich. In der 13. Minute erlöste schließlich Jerome Sitianus die Trainer und schoss das 1:0. Dies war auch nach der regulären Spielzeit von 18 Minuten der Endstand. Damit holten sich die 2008er ihren ersten großen Pokal als Turniersieger. Beim Abpfiff des Schiedsrichters lagen sich Kinder und Trainer jubelnd in den Armen. Während der Siegerehrung liefen bei den Trainern auch ein bis zwei Freudentränen durchs Gesicht und die Kinder ließen ihre Freude auf der Bühne mit einem lauten „SV RHENANIA“ freien Lauf.

Nun konnte man nach einem langen Tag für Eltern, Kinder und Trainer und Platz 1+2 in der Tasche die Heimreise antreten. Die Trainer waren sich in jeder Hinsicht einig und möchten sich nochmals bei allen Eltern und Mitgereisten bedanken, die diesen Tag auf sich genommen haben, um den Kindern einen unvergesslichen Tag zu bescheren.

F1 feiert zwei Turniersiege

So wie in den letzten Jahren machten sich die F1 und deren Eltern am 24.05. auf nach Holland. Und nach einer 1 1/2 stündigen lustigen Busfahrt erreichten wir das Ziel in Heumen um die Mission Turniersieg zu starten. Nachdem die Jungrhenanen sich Umgezogen und warm gemacht haben stand mit der Eendracht 30 ein Team aus Holland der erste Gegner auf dem Programm.

Die Jungs brannten und starteten einen Angriff nachdem anderen aber in der ersten Partie wollte einfach kein Tor fallen, so das es am Ende 0-0 stand. In der zweiten Party kam es dann zum Duell gegen Juliana 31. Und als ob die Eltern und das Trainergespann eine Verlängerung des ersten Spiels gesehen hätten rannten unsere Fighter immer wieder auf das gegnerische Tor an, aber ein Treffer wollte auch im Zweiten Spiel einfach nicht fallen, so dass unsere Jungs völlig frustriert und niedergeschlagen den Platz verließen. Nachdem das Trainerteam die Mannschaft wieder aufgerichtet und für das entscheidende dritte Spiel eingestellt hatte ging es im letzten Gruppenspiel gegen Achilles 29. Und mit Druck im Rücken unbedingt das Halbfinale erreichen zu wollen, legten die Blau Weißen los wie die Feuerwehr und ließen dem Gegner nicht den Hauch einer Chance so dass es am Ende völlig verdient 6-0 für unsere Mannschaft endete. Nachdem der Knoten geplatzt war und mit frischem Selbstvertrauen ging es im Halbfinale gegen Maarssen wo sich unsere Jungrhenanen von nichts und niemanden mehr aufhalten ließen. Von Anfang an machten unsere Jungs Druck und zeigten dem Gegner sofort dass es in diesem Spiel nur einen Sieger geben würde und zwar der SV RHENANIA.

Nach zwei guten Einschussmöglichkeiten in dem der Gegner noch Glück hatte zappelte der Ball zum ersten Mal im gegnerischen Tor. Wer geglaubt hätte die Jungs würden sich jetzt zufrieden geben der sah sich getäuscht. Nach einem abgefangenen Ball leiteten unsere Fighter einen überragenden Konter ein und schlossen diesen mit dem Vorentscheidenden 2-0 ab. Damit war die Partie entschieden auch wenn der Gegner kurz vor Schluss noch den Anschlusstreffer markierte. Voller Vorfreude auf das Endspiel lagen sich die Spieler in den Armen.

Als der Gegner sein Halbfinale im 9Meter schießen gewonnen hatte, kam es im Endspiel zu der Neuauflage Juliana 31 - Rhenania. Und nach kurzem Abtasten keine Fehler machen zu wollen gingen unsere Fighter durch ein Freistoß Tor in Führung. Danach kam der Gegner mit wütenden Angriffen ein ums andere male gefährlich vor unsere Rhenanen Tor aber scheiterte immer wieder an unseren an diesem Tag gut aufgelegten Torwart der mit seinen Paraden das 1-0 für uns fest hielt. Als die Mannschaft sich langsam wieder befreien konnte gelang uns fünf Minuten vor Schluss noch das alles entscheidende Tor zum 2-0. Trotz des Anschlusstreffers und der drei minütigen Nachspielzeit siegten unsere Jungrhenanen und Trainer, Spieler und Eltern lagen sich nach Spielende in den Armen! Nach der Bierdusche für die Trainer ging es auf die Tribüne wo unsere Mannschaft den Pokal in Empfang nahm und immer wieder rief Turniersieger ist der SV RHENANIAAA!! Als sich die Mannschaft umgezogen hatte ging es mit dem Bus wieder Richtung Heimat. Glückwunsch an die Mannschaft das Trainerteam und den Eltern für diesen mal wieder wunderschönen Tag in Heumen.

Am Vatertag war der Blau-Weiße Rhenanen Tross zu Gast auf dem Turnier in Mülheim. Und bei lausigen 14 Grad und Dauerregen bekam es unsere Mannschaft im ersten Spiel mit der Mannschaft von SG Unterrath zu tun. Schnell merkte man dass unsere Mannschaft besser mit den nassen Bedingungen zurecht kam als der Gegner. Die ersten Schüsse noch abgewehrt war dann auch der gute gegnerische Keeper aus der Distanz nach zehn Minuten machtlos. Danach plätscherte das Spiel im wahrsten Sinne des Wortes bis zum Ende Dahin so dass die erste Partie mit 1-0 für uns endete. Im zweiten Spiel ging es dann gegen den ambitionierten Regionalligist VfB Speldorf. Aber auch hier waren wir im gesamten Spiel die überlegende Mannschaft. Nach fünf Minuten gingen wir mit 1-0 in Führung, hatten zwei Minuten später sogar die Chance zum 2-0, vergaben diese aber dann kläglich. und wie es dann meistens so kommt mussten unsere Jungrhenanen kurz vor Schluss noch den Ausgleich hinnehmen. Aber unsere Jungs ließen sich dadurch nicht beeindrucken und knöpften im dritten Spiel an die bis dahin gezeigten Leistungen Nahtlos an. Der Gegner Vfb Frohnhausen kam ein ums andere mal gefährlich vor unser Tor aber unser Keeper konnte sich mit glänzenden Paraden das ein oder andere Mal auszeichnen. als die drang Phase des Gegners zu Ende war stürmten unsere kicker immer wieder das Tor das Gegners an und wurden dann nach zehn Minuten mit dem 1-0 belohnt was auch gleichzeitig der Endstand war! Im letzten Spiel des Turniers ging es dann gegen den Gastgeber des Turniers Blau-Weiß Mintard. Aber in diesem ungleichen Duell hatte der Gastgeber nicht den Hauch einer Chance so dass es am Ende 4-1 für unsere Jungs stand. Und so hieß es am Ende mit 10 Punkten und 7:2 Toren Turniersieger ist der SV RHENANIAAAA!!!

 

Trotz strömenden Regen hat es uns auch heute wieder sehr viel Spaß gemacht und möchten uns auch Hiermit mal bei unseren Eltern und Großeltern bedanken die uns immer bei Wind und Wetter begleiten

 

Texte und Fotos: SV Rhenania Bottrop

Kommentar schreiben

Kommentare: 0