Jugendturniere und ein ungleiches Duell gegen die Wasserballer bei SW Alstaden

Über zwei Wochenenden verteilt richtet die Jugendabteilung von SW Alstaden in der nächsten Zeit ihre Turniere aus. Los geht es Samstag, 11 Uhr, mit dem Bambinitreff. Einen Tag später steigt ab 10 Uhr das E-Jugendturnier, dann ist auch eine Hüpfburg aufgebaut und an der Schusskraftmessanlage von Schalke 04 können sich alle versuchen. Kaffee und Kuchen oder Gegrilltes und kühle Erfrischungen sind ausreichend vorhanden. Am Samstag, 7. Juni, beginnt um 10 Uhr das D-Jugendturnier und zur gleichen Zeit einen Tag später kämpfen die F-Junioren um den Turniersieg. Auch hier stehen Hüpfburg, Torschussgeschwindigkeitsmessung und Torwand an der Kuhle zur Unterhaltung bereit.

Die Mutter aller Spiele / Wette SWA-Fußballer empfangen WSGO

Stefan Rompf ist Trainer bei den Wasserballern der WSG Oberhausen. Sohn Maximilian spielt ebenfalls Wasserball, aber auch Fußball in der E-Jugend von SW Alstaden. So treffen zwangsläufig Fuß- und Wasserballer an der Seitenlinie aufeinander. Es wird gefachsimpelt und auch ein bisschen gelästert. Die Fußballer über die Wasserballer und umgekehrt. Daraus entstanden ist eine kuriose Wette mit jeweils einem Wasserball- und einem Fußballspiel. Bei Punktegleichheit soll das Torverhältnis entscheiden.

Das Wasserballspiel fand bereits statt (wir berichteten), im Aquapark holten sich die Altherren-Kicker aus Alstaden eine 2:54-Klatsche ab. Das Rückspiel wird nun Samstag, 14 Uhr, auf dem Platz an der Kuhle angepfiffen. Wenn die Schwarz-Weißen das Ruder herumreißen wollen, müssten sie „nur“ mit 53 Toren Unterschied gewinnen. „Wir wollen auch nach Punkten die Nase vorn haben“, sieht Stefan Rompf auch in der fremden Sportart für sein Team eine Chance.

Inzwischen verbindet beide Teams übrigens ein freundschaftliches Verhältnis. Die WSGOler wurden bei ihrem angestrebten Weg in die Oberliga oft und lautstark von den Alstadenern unterstützt. Egal, wie die Partie am Samstag ausgeht: In der „dritten Halbzeit“ wird gemeinsam gefeiert.

 

Text: SW Alstaden

Kommentar schreiben

Kommentare: 0