Punkteteilung zum Saisonausklang

Das letzte Meisterschaftsspiel ist absolviert und ob es nach der Punkteteilung gegen Dostlukspor beim aktuell dritten Tabellenplatz bleibt oder am Ende der vierte wird, spielt angesichts der vielen zufriedenen Gesichter keine Rolle am Rothebusch. Am letzten Spieltag verspielte der SV Adler dabei nochmal eine 2-0 Führung. „Unterm Strich ist das 2-2 in Ordnung“ so Trainer Udo Hauner. Und weiter: „Das Spiel war heute mit angezogener Handbremse, weil alle Spieler nur noch das eine Ziel haben, dass kann ich auch keinen übel nehmen. Das was wir heute gemacht haben war immer noch gut, gegen eine Mannschaft, die noch heiß war. Aber alles ist fokussiert auf Donnerstag“.

Starker Rückhalt: Adler-Torwart Kevin Strauch.
Starker Rückhalt: Adler-Torwart Kevin Strauch.

Die Führung durch Tobias Hauner nach 34 Minuten konnte dann auch als sehr glücklich bezeichnet werden, hatten die Gäste bis dahin schon einiges an Chancen liegen gelassen. Spektakulär vor allem ein Schuss von Göksal Yergök an die Unterlatte (8.) und der anschließende Seitwärtsfaller von David Molitor. Kurz darauf lenkt Schlussmann Kevin Strauch wiederrum einen Schuss von Göksal Yergök noch soeben zur Ecke. So ging es weiter, Tolgahan Güngör verpasst in der 22. Minute nur hauchdünn das Adler-Gehäuse und Kevin Strauch war es erneut zu verdanken dass ein Ball von David Molitor (29.) nicht den Weg ins Tor fand. Erst nach einer halben Stunde meldete sich der SV Adler mit einem ersten Lebenszeichen, Okan Demircan verpasste aber aus aussichtsreicher Position. Kurz darauf köpfte Tobias Hauner nach einer Hereingabe von Gino Seggio zur glücklichen Führung ein. Dank einer herausragenden Leistung von Schlussmann Strauch, der in der 38. Minute einen gut platzierten Freistoß ebenso stark parierte, ging es mit einer schmeichelhaften Führung in die Kabine.

   Der zweite Abschnitt war deutlich ausgeglichener, mit einem Chancenplus für Adler. Folgerichtig das 2:0 (55.), erzielte durch Gino Seggio nach toller Vorarbeit durch Mehmet Kafli. Selbe Kombination hätte kurz darauf fast für die Entscheidung gesorgt, Seggio kommt in der Mitte aber nicht mehr ganz an den Ball. So fiel auf der Gegenseite per Sonntagsschuss der Anschlusstreffer durch David Molitor. Und es kam noch dicker, zehn Minuten vor Schluss glichen die Gäste durch Göksal Yergök aus. Allerdings aus klarer Abseitsposition. Aufgrund der starken Bottroper Anfangsphase, ein Ergebnis mit dem beide Teams sicherlich gut leben können.

Tore: 1:0 Tobias Hauner (34.), 2:0 Gino Seggio (55.), 2:1 David Molitor (67.), 2:2 Göksal Yergök (80.)

Es spielten: Strauch – Pach, O.Demircan, Bögüs, Seggio, Hauner, Boukdir, Bayram (66. Ansah), Karabag, Kafli, Saglam (66. K.Demircan)

Text und Bild: Adler Osterfeld

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Fan (Dienstag, 27 Mai 2014 09:07)

    Orhan Bayat mit 39 J. Mit abstand der besste Mann aufmplatz "Respect"
    Schade das er nur noch in der
    3 Mannschaft spielt würde ihn gerne wieder in erste oder zweite sehen...