Daniele Kowalski: "Duell Kuba gegen Kuba? Das wäre sensationell!"

Mit 23 Toren steht Daniele Kowalski, Offensivakteur von Sterkrade-Nord, auf dem zweiten Platz der Torjägerliste der Landesliga. Für die Torjägerkanone wird es, wenn auch noch ein Spieltag zu spielen ist, nicht reichen, da Raphael Steinmetz von Arminia Klosterhardt die Torjägerliste mit 35 Toren anführt. Mit seinen 23 erzielten Treffern hatte Daniele "Kuba" Kowalski maßgeblichen Anteil am bereits feststehenden Klassenerhalt von Sterkrade-Nord. Im Sommer wird der 24-Jährige seine Zelte in Sterkrade jedoch abbauen und in die Oberliga wechseln - zum VfB Homberg.

Von David Wirsch

Auf'm Platz: „Hallo Daniele, Glückwunsch zum Klassenerhalt mit Sterkrade-Nord. Wie groß war die Erleichterung und die Freude nach dem 3:1-Heimerfolg über den Duisburger SV, der zugleich den Ligaverbleib sicherstellte?“

Daniele Kowalski: „Die Erleichterung war natürlich sehr groß und wir haben uns sehr darüber gefreut, dass der Klassenerhalt nun perfekt ist. Wir haben am Sonntag auch noch mit einigen aus der Mannschaft gefeiert. Da aber einige am Montag arbeiten musste, konnten nicht alle dabei sein. Diejenigen, die dabei waren, haben bis in die Nacht gefeiert. Am kommenden Sonntag findet dann noch eine große Feier mit allen Seniorenmannschaften und den Frauen statt. Nach dem Spiel gegen den VfB werden wir zu unserer Platzanlage fahren und da noch einmal den Klassenerhalt feiern.“

 

"Kuba" bei der Verabschiedung am vergangenen Sonntag. Foto: Privat
"Kuba" bei der Verabschiedung am vergangenen Sonntag. Foto: Privat

Auf'm Platz: „Hand aufs Herz, was dachtest du zu Beginn der Saison, wo Sterkrade-Nord am Ende der Saison landen würde, vor allem vor dem Hintergrund der diesjährigen Anzahl der Absteiger?“

Daniele Kowalski: „Ich habe ehrlicher Weise nicht gedacht, dass es so lange dauern würde, den Klassenerhalt unter Dach und Fach zu bringen. Wir hatten eine starke Mannschaft und ich habe im Sommer gedacht, dass wir uns nicht all zu sehr mit dem Abstiegskampf beschäftigen müssen. Dass es aber bis zum vorletzten Spieltag gedauert hat, ist nun aber nicht mehr wichtig. Hauptsache wir haben die Klasse gehalten.“

 

Auf'm Platz: „Von den bislang 53 erzielten Treffern von Sterkrade-Nord hast du 23 Tore erzielt - das macht eine Quote von 43 Prozent. Dennoch wird es zur Torjägerkanone nicht reichen. Wie schätzt du deine eigene Leistung in dieser Saison ein und stört es dich ein wenig, dass es in der Torjägerliste "nur" zu Platz Zwei reichen wird?“

Daniele Kowalski: „Vor der Saison habe ich gesagt, dass ich mit 15 Toren in der Landesliga zufrieden gewesen wäre. Daher habe ich meine Erwartung übertroffen. Zwischenzeitlich hatte ich mir dann nochmal vorgenommen, den Raphael (Raphael Steinmetz, Arminia Klosterhardt, d.Red.) einzuholen, doch das war dann nicht mehr möglich, da Raphael zuletzt immer getroffen hat und oft auch mehrmals. Daher geht mein Glückwunsch auch an Raphael. Natürlich hätte ich gerne die Torjägerkanone in der Landesliga geholt, doch das wäre nur ein persönlicher Bonus für mich gewesen.“

 

Auf'm Platz: „In wenigen Wochen endet deine Zeit bei Sterkrade-Nord und für dich wird beim VfB Homberg ein neues Kapitel beginnen. Wie kam es zu dem Wechsel, der auch relativ früh bekannt gegeben wurde?“

Daniele Kowalski: „In der Wintervorbereitung hatten wir ein Testspiel gegen den VfB, welches wir 2:1 gewonnen haben und bei dem ich ein Tor erzielt und eine Vorlage gegeben habe. Nach dem Spiel habe ich einen Anruf vom Trainer von Homberg bekommen, in dem er gesagt hat, dass er mich gerne haben würde. Ich habe dann ein paar Tage überlegt und dann zugesagt. Mich reizt die Herausforderung, es in der Oberliga zu probieren. Ich hatte auch ein Angebot von SW Essen, doch die Gespräche mit Homberg waren besser, so dass ich mich für den VfB entschieden habe.“

 

Auch die C1-Jugend bedankte sich bei Daniele Kowalski. Foto: Privat.
Auch die C1-Jugend bedankte sich bei Daniele Kowalski. Foto: Privat.

Auf'm Platz: „Wirst du die Zeit bei Sterkrade-Nord vermissen und wenn ja, wen oder was am meisten? Und wie hat dein Trainer Lars Mühlbauer auf deine Entscheidung zu Wechseln reagiert?“

Daniele Kowalski: „Ich verstehe mich mit allen in der Mannschaft super und ich hatte bei Sterkrade-Nord einige schöne Jahre mit Aufstiegen und Pokalsiegen. Auch zu Lars (Lars Mühlbauer, Trainer Sterkrade-Nord, d.Red.) habe ich ein gutes Verhältnis. Er ist ein richtiger Kumpeltyp und für mich der bislang beste Trainer in meiner Laufbahn. Auf meine Entscheidung hat er natürlich erst geschockt reagiert, doch ich habe ihm dann erklärt, dass ich diese Chance nutzen will. Ich werde die Mannschaft natürlich vermissen, aber am mesiten Timm Wüsten. Er ist ein richtig guter Kumpel von mir. Auch unseren Co-Trainer Ede werde ich vermissen, der immer viel von mir gehalten hat. Auch zu den Jugendmannschaften habe ich ein gutes Verhältnis. Es erfüllt mich mit stolz, dass die C1-Jugend ein Spruchband mit "Danke Kuba" beim letzten Spieltag präsentiert hat und dass ein Spieler der Bambinis ein Trikot mit meinem Namen drauf hat. Ich werde also mit einem lachenden und einem weinenden Auge den Nordler-Park verlassen.“

 

Auf'm Platz: „Der VfB Homberg spielt aktuell in der Oberliga. Wie ist in dieser Hinsicht dein persönliches Ziel für die neue Spielzeit und wann steht das erste Training auf dem Programm?“

Daniele Kowalski: „ Wann genau es mit dem Training los geht, weiß ich noch nicht. Das werde ich aber in den nächsten Tagen erfahren. Mein Ziel ist es, auf viele Einsätze zu kommen und auch in der Oberliga das ein oder andere Tor zu erzielen.“

 

Auf'm Platz: „Wie kam es eigentlich zu deinem Spitznamen "Kuba"?

Daniele Kowalski: „Seit vier oder fünf Jahren werde ich nun so genannt. Ich bin großer Fan von Borussia Dortmund auch von Jakub Blaszczykowski (Spitzname Kuba, d.Red.). Ich habe auch ein Trikot mit Kuba hinten drauf und da viele mit meinem Nachnamen polnische Wurzeln verbinden, wurde ich dann auch Kuba genannt, obwohl ich Deutscher bin.“

 

Auf'm Platz: „Wird es irgendwann zu dem Duell Kuba gegen Kuba kommen?“

Daniele Kowalski (schmunzelt): „Das wäre natürlich richtig super. Ich bin jetzt 24 Jahre alt, aber ob es für mehr als Oberliga reicht, muss man mal schauen. Erst einmal muss man sehen, wie ich mich beim VfB Homberg entwickel. Ein Duell mit dem richtigen Kuba wäre aber sensationell - das ist mal Fakt. “

Kommentar schreiben

Kommentare: 10
  • #1

    Sterkrade Nord C1 (Dienstag, 20 Mai 2014 14:26)

    Wir werden dich vermissen, Kuba. Viel Glück in Homberg.

    Gruß
    Deine treuen Fans aus der C1 samt Trainer.

  • #2

    Jens Szopinski (Dienstag, 20 Mai 2014 17:58)

    "Kuba" Daniele Kowalski :-) ich wünsche Dir alles erdenklich Gute, viel Glück und Erfolg beim VfB Homberg! Gib Gas Junge, Du packst das.
    Viele Grüße
    Schuppi

  • #3

    Lars (Dienstag, 20 Mai 2014 22:26)

    Kuba, die Nordler F2 wünscht dir alles Gute auf deinem neuen Weg !!!
    Bleib so vorbildlich und ehrgeizig und für unsere Jungs bist und bleibst du ein Klasse Vorbild !!!

  • #4

    Nordler Fan (Mittwoch, 21 Mai 2014 19:28)

    Kuba (Kubinator) du Granate, baller die Oberliga wechh !!
    Du wirst uns in Nord noch fehlen !!!!!!!
    Meiner Meinung nach schaffst du es bis in die Regionalliga
    und dann mach es wie Ailton " Ein Schuss. Ein Tor "
    und dann ab in die Werbung und ordentlich Euronen
    machen damit Nord neue Bälle kriegt.

  • #5

    Hotte (Mittwoch, 21 Mai 2014 20:22)

    Ich wünsche Dir viel Glück!

  • #6

    Der Saubäär (Donnerstag, 22 Mai 2014 11:50)

    Kuba gib alles und denk vor allem an die Kiste!.. bringt sonst Unglück ;-)

  • #7

    Nord Kaiser (Donnerstag, 22 Mai 2014 14:00)

    Servus Kuba ( Kubinatooor)

    i hob gehört deine neie Familia is jetzt Homberg.
    Ja is denn scho ois Vertrogliche erledigt, oder soll ich mal
    den Paule Breitner mit oan Bayern Dricko voabeischickn.
    Des würde dia guad stehn und da Schweini würde
    di scho oadentlich schickn, du woast Netze müssn
    komma.
    I wünsche dia vui Glüch a guaden Fuß und gebe dia noch a Tipp.
    Du musst dia richtig foadern und a guads Voabuidl sein.
    I hob moi im Jahr 13 Monate durchgespuit, echt supaaa !!!
    Nur so geht es Kuba, nur so, motiwier dich dann wirst
    du so gut wie uns Gerd ! !

    Gruß Franzel

  • #8

    Görlich (Donnerstag, 22 Mai 2014 15:46)

    Hättest du im Halbfinale gegen Adler mitgespielt hättet ihr bestimmt gewonnen, du Granate :D

  • #9

    Hauner Junior (Freitag, 23 Mai 2014 11:29)

    Kuba.

    Wünsch dir auch alles Gute. Den Wechsel konnte man nach unseren Spiel aber nicht nachvollziehen. egal. Hast es geschafft. Gib Gas!!

    Die Tormaschine aus der Bezirksliga

  • #10

    Nordler (Freitag, 23 Mai 2014 12:49)

    Für mich der beste Spieler der jemals in Nord gespielt hat!

    Viel Glück Kuba in Homberg.